wie wars?

Benutzeravatar
Maradatscha
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 353
Registriert: 2. Okt 2006 18:53

wie wars?

Beitrag von Maradatscha »

erst0r!!!!!1111elf

chaand
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 15. Mai 2007 23:05

Re: wie wars?

Beitrag von chaand »

2. (sieger)

jno
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 144
Registriert: 18. Mai 2007 09:41

Re: wie wars?

Beitrag von jno »

Hab ein bisschen bei den Programmieraufgaben versagt, das Assemblerprogramm mit der Baumsuche hab ich nicht verstanden, dieser data-Array hat mich verwirrt. Sonst wars okay denk ich...

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Re: wie wars?

Beitrag von banshee »

So wie ich das kapiert hab, hatte das array 2 Einträge, also N = 1 und er hat für jeden Teilbaum data[0] mit dem val verglichen und dann binär weitergesucht. Wenn er dann den richtigen Eintrag gefunden hat, wurde data[1] zurückgegeben.

Ich fand die Klausur eigentlich ziemlich optimal: Keine riesen MIPS Aufgabe mit 10 Seiten lesen, keine Verständnisfragen, deren Antworten nicht im Skript stehen, (okay die waren durch 1:1 Kopie vielleicht etwas zu leicht) dass cache und Scheduling drankommen, konnte man sich auch schon so halb ausrechnen, also endlich mal eine Klausur, wo ich mal ein gutes Gefühl hab :)

Es sind zwar evtl. vor allem die späteren Teile der Vorlesung etwas zu kurz gekommen, aber wie gesagt ich fand die Klausur ziemlich optimal ^^

Mspringer
Nerd
Nerd
Beiträge: 555
Registriert: 19. Okt 2006 14:41
Wohnort: Darmstadt / Alzenau
Kontaktdaten:

Re: wie wars?

Beitrag von Mspringer »

Kann meinem Vorredner nur zustimmen. Ich hab zwar beim C-Code der Aufgabe ein wenig versagt, aber insgesamt war sie durchaus gut.

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: wie wars?

Beitrag von MisterD123 »

der linke Teilbaum wurde in ASM mit 0($t1) angesprochen, der rechte mit 68($t1), umgerechnet also 0 und 17 (wortadressen = *4), sprich 1 bis 16 liegen dazwischen, also ist N=16. Hierbei gilt key=data[0] und nutzdaten=data[1] bis data[15], das war aber nirgends gefragt. Die Rückgabe war der Pointer auf data[1], also auf die Nutzdaten.

[angaben ohne gewähr, so sieht nur meine Lösung aus]

Benutzeravatar
seth2k1
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 153
Registriert: 29. Sep 2006 00:53
Wohnort: Darmstadt - Eberstadt

Re: wie wars?

Beitrag von seth2k1 »

ich schließe mich MisterD123 an, ich hatte auch erst 1 da stehen und habe es dann auf die 16 ver(schlimm?)bessert
"Hallo, ich verkaufe diese modischen Lederjacken!"

Christoph B
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 370
Registriert: 15. Okt 2006 18:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: wie wars?

Beitrag von Christoph B »

verdammt, hatte auch erst 1 dann 4 (wohl einmal zuviel durch 4 geteilt -.-)

wen hat noch die Angabe des virtuellen Adressraums in der Cacheaufgabe so irritiert das er zu erst die Aufteilung der "virtuellen Adresse" laut Page_Table system angegeben hat? ^^

Alles in allen hätte die Klausur sehr viel böser werden können, waren aber trotzdem einige knifflige sachen dabei :/

SebFreutel
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 317
Registriert: 30. Okt 2006 21:54

Re: wie wars?

Beitrag von SebFreutel »

Lief bei mir ganz gut, habe nur so ein paar kleinere Aufgaben nicht (vollständig) und naja, irgendwo wird immer was falsch sein, aber im Großen und Ganzen sollte es gut aussehn.
Faire Klausur, und ich fands gut dass bevor die MIPS-Fib-Aufgabe kam, man erstmal die kleinen Einzeiler (addieren sie eins zu $t0 usw.) zum Aufwärmen lösen konnte. :D
Kams nur mir so vor dass erstaunlich wenig über Netze drankam? Kein Sliding Window, TCP Handshake o.ä. (ich hoffe doch ich hab keine seite überblättert?)
Und ich muss sagen: Das war dieses Jahr die Klausur wo die Zeit am ehesten knapp war, wahrscheinlich vor allem durch die (immerhin wenigen) Programmierteile. Knapp allerdings relativ gesehn, nichts im Vergleich mit GdI1 :D

Und bei der C/MIPS-Baum-Aufgabe hab ich ebenfalls N=16

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Re: wie wars?

Beitrag von banshee »

MisterD123 hat geschrieben:der linke Teilbaum wurde in ASM mit 0($t1) angesprochen, der rechte mit 68($t1), umgerechnet also 0 und 17 (wortadressen = *4), sprich 1 bis 16 liegen dazwischen, also ist N=16. Hierbei gilt key=data[0] und nutzdaten=data[1] bis data[15], das war aber nirgends gefragt. Die Rückgabe war der Pointer auf data[1], also auf die Nutzdaten.
achja das alte Spielchen bit <-> byte <-> wort -.-

Benutzeravatar
Antragon
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 78
Registriert: 26. Okt 2005 13:09
Kontaktdaten:

Re: wie wars?

Beitrag von Antragon »

Alles werde ich wohl nicht richtig haben (z.B. die aufgabe mit dem "N"), aber im großen und ganzen war die Klausur wirklich fair gestellt... *Lob an die Assistenten*

Benutzeravatar
marlic
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 365
Registriert: 5. Okt 2006 11:09
Wohnort: Dietesheim

Re: wie wars?

Beitrag von marlic »

Ich fand die Klausur auch ganz gut.
das mit dem N hatte ich auch erstmal nicht herafft.

Aber ansonsten super
"Copy & Passed"

Wahlspruch der Plagiatoren

yourmaninamsterdam
Nerd
Nerd
Beiträge: 681
Registriert: 26. Okt 2006 14:04
Kontaktdaten:

Re: wie wars?

Beitrag von yourmaninamsterdam »

Ich fand die Klausur perönlich zwar super, aber was den Fairnesswert angeht, bin ich da eher unsicher.
Die Klausur war sehr MIPS-lastig und enthielt im Wesentlichen außerdem nur noch Caches und Scheduling. Damit waren die Themen nicht gerade weitesgehend abgedeckt. Ich kann mir schon sehr gut vortstellen, dass viele Leute da sehr viel Lernaufwand getrieben haben, und es ist dann an der Programmierfähigkeit auf dem Papier gescheitert.

Benutzeravatar
Buchinho
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 209
Registriert: 21. Okt 2006 15:23

Re: wie wars?

Beitrag von Buchinho »

Ich fands auch ok, nur für den Lernaufwand wars einfach zu wenig Abwechslung.
Eine Aufgabe billiges statisches Scheduling?? Wozu haben wir zich versch. Verfahren wie Round Robin, usw. gelernt?
Muss meinen Vorrednern auch zustimmen, war sehr MIPS lastig.
Meinen "Spicker" hab ich nicht einmal benutzt...
Si hoc legere scis nimium eruditionis habes

Benutzeravatar
marlic
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 365
Registriert: 5. Okt 2006 11:09
Wohnort: Dietesheim

Re: wie wars?

Beitrag von marlic »

yourmaninamsterdam hat geschrieben:Ich fand die Klausur perönlich zwar super, aber was den Fairnesswert angeht, bin ich da eher unsicher.
Die Klausur war sehr MIPS-lastig und enthielt im Wesentlichen außerdem nur noch Caches und Scheduling. Damit waren die Themen nicht gerade weitesgehend abgedeckt. Ich kann mir schon sehr gut vortstellen, dass viele Leute da sehr viel Lernaufwand getrieben haben, und es ist dann an der Programmierfähigkeit auf dem Papier gescheitert.
Nun ja, waren auch nur zwei Tage, die man von Fgdi zu Gdi lernen konnte ;)

Da fand ichs schon ganz gut ,dass zum Beispiel nichts zum Clock Algo, Distance Vector Routing etc. drangekommen ist.

Im Übrigen habe ich vor allem aus den Übungen und den Folien gelernt, und da ich ja jetzt weiß, dass die Folien kein Skript sind und kein Skript ersetzen, hoffe ich, dass ich trotzdem nicht auf die Nase gefallen bin ;)
(Halte ich aber für unwahrscheinlich, denn auch wenn die Übungen häufig noch einer Überarbeitung bedurften, fand ich sie im Großen und Ganzen motivierend und für die Klausur passend gestaltet.)
"Copy & Passed"

Wahlspruch der Plagiatoren

Antworten

Zurück zu „Archiv“