CL_INVALID_COMMAND_QUEUE

jgdo
DON'T PANIC
Beiträge: 42
Registriert: 19. Jun 2011 09:24

CL_INVALID_COMMAND_QUEUE

Beitrag von jgdo » 1. Feb 2012 20:19

Hallo,

auf meinem Laptop (Geforce 330M) erhalte ich den Fehler

Code: Alles auswählen

error while reading from device: CL_INVALID_COMMAND_QUEUE
Aber nur ungefähr jedes zweite mal, d.h. wenn ich das Programm unmodifiziert mit der selben .cl Datei mehrmals laufen lasse, dann geht der Code ab und zu oder es kommt dieser Fehler.

Jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

- jgdo -

jdn
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 4. Nov 2011 13:55

Re: CL_INVALID_COMMAND_QUEUE

Beitrag von jdn » 1. Feb 2012 21:18

Ich schließe mich der Frage an, allerdings kommt der Fehler bei mir auf dem Cluster, und zwar bei jeder Ausführung. Anders auf meiner CPU mit Intel SDK: Da habe ich den Fehler nicht...

jgdo
DON'T PANIC
Beiträge: 42
Registriert: 19. Jun 2011 09:24

Re: CL_INVALID_COMMAND_QUEUE

Beitrag von jgdo » 1. Feb 2012 22:09

Hm der Fehler scheint immer dann aufzutreten, wenn man auf nicht reservierten Speicher zugreift bzw. der Zugriffsindex über das Array-Ende hinausläuft. Nachdem ich alle Indices uberprüft und zwei Fehler gefunden habe, läuft der Programm.

Mir hats es geholfen, Stück für Stück den Code auszukommentieren und zu schauen, an welcher Stelle es hängt.

- jgdo -

Btw. das übergebene sequences-Array wird nicht, wie man intuitiv denken würde, durch [zeile*länge + spalte] sondern genau andersrum adressiert.

mw1039
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 346
Registriert: 12. Apr 2011 12:18

Re: CL_INVALID_COMMAND_QUEUE

Beitrag von mw1039 » 2. Feb 2012 00:05

jgdo hat geschrieben:Btw. das übergebene sequences-Array wird nicht, wie man intuitiv denken würde, durch [zeile*länge + spalte] sondern genau andersrum adressiert.
Genau. Das hatte ich hier http://d120.de/forum/viewtopic.php?f=180&t=24511 schon erklaert, aber das ist wahrscheinlich mittlerweile in der Menge der Threads, die es schon gibt, nicht mehr so leicht zu finden.
Dass die Daten spaltenweise abgelegt sind, hat die Bewandtnis, dass einen eigentlich immer nur Spalten in den Sequenzdaten (und auch in den Ein-Punkt-Wahrscheinlichkeiten) interessieren und man die Zeichen einer Spalte dann direkt aufeinanderfolgend aus dem Speicher lesen kann.

Antworten

Zurück zu „Archiv“