Seite 1 von 1

Nachtr. Anmerkung zu Praktikum 2

Verfasst: 2. Dez 2011 00:19
von kai j
Hab mal gerade den Lösungsvorschlag durchgelesen. Man hätte uns ja mal ruhig verraten dürfen, dass man mit "m" (...) auch Sachen an Memory übergeben kann.

Das hätte uns ja durchaus etwas Zeit erspart!

Re: Nachtr. Anmerkung zu Praktikum 2

Verfasst: 2. Dez 2011 00:41
von skY
"Darüber hinaus können Variablen mit dem Bezeichner "m" über den Speicher übergeben werden. Innerhalb des
Assembler-Codes kann dann per %x auf die Speichervariable zugegriffen werden. x bezeichnet dabei die Position der
Variable in den Listen der Eingabe- und Ausgabe-Operanden zusammengenommen (es wird bei 0 angefangen zu zäh-
len)."

Von Übungsblatt Nr. 4

€ Nicht zu vergssen die ganzen Threads zum 2. Praktikum, in denen das erwähnt wurde

;-)

Re: Nachtr. Anmerkung zu Praktikum 2

Verfasst: 3. Dez 2011 21:42
von kai j
Ok, Legasthenie. :|

Re: Nachtr. Anmerkung zu Praktikum 2

Verfasst: 6. Dez 2011 17:57
von ut53xuco
Hi

Ich würde auch gerne etwas anmerken :)

Ich fand dieses Praktikum vom Inhalt sehr gut! Selber so etwas zu schreiben war schon eine coole Sache und man hat mal etwas programmiert, dass nicht so abstrakt ist, sondern hier war mal ein schöner "Realitätsbezug". Sehr großes Lob!!!

Jedoch, was mich generell beim Assembler-Programmieren gestört hat, man findet kaum etwas bei Google o.ä. zu diesen Themen. Ich möchte nicht alles vorgekaut bekommen, sondern mir gerne etwas selber erarbeiten, jedoch etwas zu erarbeiten ohne richtige Materialien ist irgendwie auf die Dauer kein großer Spaß. Was mir enorm weitergeholfen hätte, wären Beispielcodes, bei denen um ein ganz anderes Thema hätte gehen können, nur dass man sich anhand solcher Codes besser Wissen erarbeiten kann, vor allem bezüglich der Syntax (die Logik war nie das große Problem).

Dafür muss ich aber sagen waren die Sprechstunden sehr gut und die Fragen zur Syntax wurden mir da alle beantwortet :D