Praktikum mit MS Visual Studio?

Benutzeravatar
_andreas
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 37
Registriert: 13. Okt 2009 13:45
Kontaktdaten:

Praktikum mit MS Visual Studio?

Beitrag von _andreas »

Hi

Da die Praktika ja vom Umfang langsam größer werden und sich stark in Richtung C++ orientieren, hab ich darüber nachgedacht das P3 vielleicht in Visual Studio (welches über das MSDAA zu haben ist) zu bearbeiten, um die Dinge zu beschleunigen und das ganze etwas effektiver bearbeiten zu können.

Bisher habe ich nie was mit Visual Studio gemacht, habe es mir aber gerade installiert. Hat da jemand Erfahrung mit und könnte mir beispielsweise mal eine kurze Schritt-für-Schritt Anleitung posten/linken womit ich den Coderahmen in ein VS Projekt importiert bekomme und auch unter Windows damit arbeiten kann? Oder würdet ihr davon abraten und eher linux und einen spartanischen Editor empfehlen?


-

badvirt
Nichts ist wie es scheint
Beiträge: 23
Registriert: 13. Okt 2010 16:03

Re: Praktikum mit MS Visual Studio?

Beitrag von badvirt »

Hi.

Geht ganz einfach:

Datei->Neu->Projekt->Leeres Projekt erstellen

Vorgegebene Dateien in den Projektordner legen und ins Projektmappen-Explorer in VS reinziehen.
F7 drücken -> Linkerfehler, da die Methoden nicht implementiert sind ;)

Unter Linux kannst du auch IDEs nutzen (z.B. Eclipse).

Ankou
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 85
Registriert: 15. Mai 2011 18:23

Re: Praktikum mit MS Visual Studio?

Beitrag von Ankou »

du kannst sogar unter Windows einen spartanischen Editor benutzen :>
Der integrierte Debugger von Visual Studio könnte dir im Praktikum helfen, der Rest macht hier nicht soo viel aus. Ergänzend: der Projekttyp den du erstellen möchtest ist eine Win32-Konsolenanwendung, da dann leeres Projekt anhaken und die Dateien entsprechend einkopieren.

Alternativ wurde das Projekt als CMake Projekt weitergegeben, du kannst dir dieses unter Windows installieren und dir von cmake eine Visual Studio Projektdatei erstellen, ganz analog dazu wie es dir unter Linux eine Makefile mit den richtigen Einstellungen und Dateien erstellt.

Solltest du VIsual Studio nutzen, solltest du auf jeden Fall deinen Code auch noch regelmäßig auf dem GCC testen, beide sind fast komplett Standardkompatibel, aber ob es dein Code ist, ist die andere Frage, 2 Beispiele für jede Richtung:
Variable Length Arrays:
Bei Kommillitonen habe ich schon oft sowas gesehen:

Code: Alles auswählen

int n = 10; 
int array[n];
Das geht weder in C90, noch in C++03, nur in C99, ansonsten muss die Arraygröße eine Konstante sein. Der GCC unterstützt variable length Arrays aber als Extensions auch in C90 und C++, es sei denn man sagt ihm, er solle keine Extensions nutzen

Right Angle Brackets:
Verschachtelte Templates, wie vector<vector<int>> müssen zwischen den schließenden Klammern in C++03 (in C++11 nicht mehr) noch Leerzeichen haben, der GCC besteht darauf, Visual Studio nicht (zumal in Visual Studio die C++11 Erweiterungen immer aktiviert sind, Right Angle Brackets gibt es aber schon länger, auch an anderen Stellen ist Visual Studio laxer)

mw1039
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 346
Registriert: 12. Apr 2011 12:18

Re: Praktikum mit MS Visual Studio?

Beitrag von mw1039 »

Guter Punkt.
Achtet bitte darauf, dass ihr, wenn ihr VS benutzt, euren Code vor der Abgabe nochmal mit CMake auf den RBG-Rechnern testet.

Ansonsten kann ich unter Linux noch den qtcreator empfehlen. Der kann eine CMakeLists.txt direkt importieren und macht ein Projekt draus. Leider ist er auf den Poolrechnern nicht installiert, aber wenn ihr auf eigenen Rechnern entwickelt (oder in einer VM) waere er eine gute Option.

jojo1704
DON'T PANIC
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2011 11:18

Re: Praktikum mit MS Visual Studio?

Beitrag von jojo1704 »

Man kann das Projekt noch einfacher importieren:

in VS Studio 2010: File - New - Project From Existing Code...

Benutzeravatar
_andreas
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 37
Registriert: 13. Okt 2009 13:45
Kontaktdaten:

Re: Praktikum mit MS Visual Studio?

Beitrag von _andreas »

Dumm gelaufen- habe bemerkt, dass der beim Importieren die Dateien nur linkt statt sie ins Projektverzeichnis kopiert. Dadurch erscheinen neu angelegte Dateien im Projektverzeichnis und finden dann die importierten nicht...

Wow, das ist echt ne Wissenschaft für sich.

Antworten

Zurück zu „Archiv“