Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Sascha-Thorsten
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 51
Registriert: 4. Okt 2010 09:20

Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von Sascha-Thorsten »

Hallo liebe Kommilitonen,

welche Entwicklungsumgebung sollen wir verwenden, wenn das Assembler Praktikum beginnt?

Viele grüße
Sascha-Thorsten

Benutzeravatar
Cpro
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 16. Okt 2010 22:13
Wohnort: Darmstadt

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von Cpro »

Ich denke, das wird Prof. Goesele noch mitteilen, nur nicht zu stürmisch drauf loshechten, sondern abwarten :wink:

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von MisterD123 »

notepad für die harten!

badvirt
Nichts ist wie es scheint
Beiträge: 23
Registriert: 13. Okt 2010 16:03

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von badvirt »

Mit Visual C++ kannst du nicht viel falsch machen. Zumal gesagt wurde, dass auch SSE verwendet wird (als Inline-Assembler ?).

mw1039
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 346
Registriert: 12. Apr 2011 12:18

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von mw1039 »

In den Uebungen und Praktika werden wir nur vorgeben, dass es auf den RBG-Poolrechnern kompilierbar sein muss und angeben, wie (zumindest die Assembleraufgaben) mit YASM und GCC kompiliert werden koennen. Ob ihr eine Entwicklungsumgebung oder Windows benutzt, ist euch vollkommen freigestellt, solange es auf dem angegebenen Weg auf den RBG-Rechnern kompiliert.

Viele Gruesse,
Michael

studypad
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 158
Registriert: 30. Mär 2011 11:46

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von studypad »

Also ich sitze vorm CPool Rechner und nix passiert und kA ich habe keinen Schimmer wie ich es zum Laufen bringen soll. Ich habe im d120 forum was zum starten von assembler programmen gefunden, doch weiß nicht wie ich einfache programme schreibe und starte und wie soll ich dann das projekt machen...

John_Silver
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 41
Registriert: 18. Okt 2009 23:27

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von John_Silver »

Im RBG-Pool können Sie, sofern Sie auf einem der weißen Rechner eingeloggt sind, folgende Befehlsfolge zum Assemblieren
und Linken nutzen:

Code: Alles auswählen

yasm -f elf -p gas Datei.asm
gcc -melf_i386 -o Datei Datei.o
./Datei
Wenn Sie auf einem der schwarzen Rechner eingeloggt sind, loggen Sie sich am besten per SSH auf einem der weißen
Rechner ein:

Code: Alles auswählen

ssh -X clientssh1.rbg.informatik.tu-darmstadt.de bzw.
ssh -X clientssh2.rbg.informatik.tu-darmstadt.de
Die Assembler Programme kannst du mit jedem Texteditor schreiben.

Benutzeravatar
Langbaeh
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 56
Registriert: 16. Okt 2007 10:16
Wohnort: DA

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von Langbaeh »

studypad hat geschrieben:Also ich sitze vorm CPool Rechner und nix passiert ...
Die Spracheingabe ist zur Zeit leider deaktiviert. Ich fürchte du musst die Tastatur benutzen :(

Wolfgang
Dozentin/Dozent
Beiträge: 359
Registriert: 21. Apr 2004 17:54

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von Wolfgang »

@D120: Ich habe damals alle Folien für GdI III, alle Übungen und alle Assemblerprogramme in Notepad geschrieben.
Es hat funktioniert :-)
Was will man also mehr.

By the way: erinnere mich gerne an
http://www.pbm.com/~lindahl/real.programmers.html

Viel Spaß bei GdI III und schönen Abend
Wolfgang

core
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 55
Registriert: 3. Sep 2011 16:29

Re: Welche Entwicklungsumgebung bei Assembler Praktikum?

Beitrag von core »

Wolfgang hat geschrieben:Was will man also mehr.Wolfgang
Syntax Highlighting! :D

Wobei, bei {Notepad++; vi(m); emacs} ist das ja bereits gegeben. :)

Schöner Link- 8)

Antworten

Zurück zu „Archiv“