P2 zu viele Rauten

AngPansch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 65
Registriert: 29. Apr 2007 00:25

P2 zu viele Rauten

Beitrag von AngPansch »

Hallo,

mein Programm funktioniert jetzt (eigentlich) man kann auch sehr schön, dass gewünschte Bild erkennen, allerdings sind mehr Rauten da als auf dem angegeben Bild, es sieht so aus, d.h. es ist nicht nur dieses punktsymmetrische Bild, sondern um es herum sind verteilt noch einige andere Rauten.

Wurden die bei dem Beispielbild weggelassen? Ist das ein Fehler? Oder noch im Rahmen des erlaubten?

Grüße AngPansch

fl4$h g0rd0n
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 115
Registriert: 1. Okt 2007 22:20

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von fl4$h g0rd0n »

Also unsere Implementierung hat nach gründlichem visuellen Vergleich genau zwei Rauten mehr als das Beispielbild. Die Veranstalter könnten freundlicherweise die Ausgabe ihrer Referenzimplementierung als ASCII Textdatei online stellen, damit man Toolunterstützt vergleichen kann. Ansonsten ist das ein wenig so, wie in einem dämlichen Telefonquiz im Fernsehen :lol:
"Education is the path from cocky ignorance to miserable uncertainty" -- Mark Twain

thomas_kalbe
Nerd
Nerd
Beiträge: 570
Registriert: 10. Jun 2006 14:58

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von thomas_kalbe »

das Blatt ist "getext". Du kannst also im PDF-Viewer die Ausgabe auf S. 3 des Blatts markieren und in einen Editor ziehen.
Es sind nur ziemlich viele Zeichen, so dass Du den Zeichensatz auf 6pt stellen solltest.
Habe es eben ausprobiert mit Evince und gedit unter linux, hat prima geklappt -- gab nur 2 Zeichen Offset in x-Richtung, was man für den Vergleich
evt. beachten muss.

grüße,
thomas

fl4$h g0rd0n
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 115
Registriert: 1. Okt 2007 22:20

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von fl4$h g0rd0n »

Leider benutze ich Mac OS X. Dort werden sowohl unter Preview.app als auch dem Adobe Reader beim Markieren nicht alle Spaces zwischen den Rauten ausgewählt. Der kopierte Text ist dann unbrauchbar.
Ich versuche mein Glück nächste Woche im Rechnerpool...
"Education is the path from cocky ignorance to miserable uncertainty" -- Mark Twain

AngPansch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 65
Registriert: 29. Apr 2007 00:25

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von AngPansch »

Das beantwortet meine Frage aber nicht:
Ist es okay, wenn man mehr Rauten hat? Woran kann das liegen?

Ich habe z.B. um die Quadratwurzel zu umgehen einfach

\(\|z\|^2 < \|z\|_{max}^2\) verglichen, statt \(\|z\|< \|z\|_{max}\),

aber das dürfte doch eigentlich keinen Unterschied machen?

#14
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 80
Registriert: 7. Dez 2007 13:54
Wohnort: Darmstadt

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von #14 »

hallo... ja also ich bin in der gleichen situation: von weitem betrachtet sieht meine ausgabe wie die figur auf dem aufgabenblatt aus, aber wenn man die rauten zaehlt, gibt es ungenauigkeiten. ist das im sinne der aufgabenstellung ok, oder muss das 100 prozent gleich sein?

fl4$h g0rd0n
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 115
Registriert: 1. Okt 2007 22:20

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von fl4$h g0rd0n »

AngPansch hat geschrieben:Das beantwortet meine Frage aber nicht:
...
Entschuldigung. Ich wollte nicht Offtopic gehen.

Ob es ok ist, dass mehr Rauten vorhanden sind, kann ich dir nicht sagen.
Woran es liegen kann: wahrscheinlich Rundungsfehler. Wir hatten z. B. eine überschüssige Raute am Punkt 0.12-0.86i. Das lag daran, dass unser Programm durch solche Rundungsfehler stattdessen den Punkt 0.11999126 - 0.8600001i untersuchte. Mit letzterem Punkt konvergiert die Folge, mit dem anderen nicht.
Wir haben den Fehler beseitigen können, indem wir den jeweils aktuellen Punkt auf andere Weise berechnen. Nun erhalten wir auch die gleiche Ausgabe.

Versuche doch mal, deine Berechnungen hinsichtlich der Genauigkeit zu optimieren. Evtl. auch auf double precision umsteigen (allerdings kriegen wir auch mit float korrekte Ergebnisse)
"Education is the path from cocky ignorance to miserable uncertainty" -- Mark Twain

AngPansch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 65
Registriert: 29. Apr 2007 00:25

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von AngPansch »

Hallo,

ja ich habe das mal überprüft und bei mir macht er auch Rundungsfehler (1,5*0.96=1,4399999).
Für einen kleinen Tipp, wie ihr die Rundungsfehler beseitigt habt, wäre ich sehr dankbar.
Bei der Berechnung \($z^2+c$\) muss man ja rechnen:
\((re(z)*re(z)-im(z)*im(z)) + i*(re(z)*im(z)+re(z)*im(z)) + c\)
Ich weiß einfach nicht, wie ich die Multiplikation anders realisieren kann, ich habe schon versucht \(2*re(z)*im(z)\) zu rechnen, aber da macht er diesselben Rundungsfehler wie vorher auch.
Ich möchte nicht unbedingt mein ganzes Programm auf double precision umstellen, vor allem, weil ich jetzt ja weiß, dass es auch so funktionieren muss ;-)

fl4$h g0rd0n
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 115
Registriert: 1. Okt 2007 22:20

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von fl4$h g0rd0n »

Hi,

ich habe mich etwas unpräzise ausgedrückt. Die Rundungsfehler haben wir natürlich nur reduziert, nicht beseitigt. Auch meinte ich mit "der jeweils aktuelle Punkt" nicht den aktuellen Wert der Folge, sondern den Punkt auf der Zahlenebene, welchen wir auf Konvergenz untersuchen. Tipp: Was ist eine Alternative zur Addition von \(\Delta x\) bzw. \(\Delta y\) auf den aktuellen Wert nach jeder Iteration?
"Education is the path from cocky ignorance to miserable uncertainty" -- Mark Twain

AngPansch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 65
Registriert: 29. Apr 2007 00:25

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von AngPansch »

Hi,
tschuldigung aber ich glaube ich stehe auf dem Schlauch.
Man muss das doch draufaddieren, wie soll ich das umgehen?
Vor allem gibt es bei mir ja bei der Multiplikation die Rundungsfehler.
Oder verstehe ich den Tipp falsch?

fl4$h g0rd0n
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 115
Registriert: 1. Okt 2007 22:20

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von fl4$h g0rd0n »

Was ist besser?
\(z = startOfLine + \Delta x + \Delta x + ... + \Delta x\)
oder in jeder Iteration
\(z = startOfLine + n*\Delta x\)
"Education is the path from cocky ignorance to miserable uncertainty" -- Mark Twain

AngPansch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 65
Registriert: 29. Apr 2007 00:25

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von AngPansch »

Ahso....

okay, ich verstehe.

Benutzeravatar
C0RNi666
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 114
Registriert: 8. Jan 2008 12:51

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von C0RNi666 »

Mein Problem ist genau das Gegenteil.. bei mir divergiert jede Folge. Rundungsfehler habe ich auch kaum, jedes weitere z der Folge ist fast immer auf das delta exakt.

Allerdings konvergiert die Folge mit dem z0 von Faust so wie es sein soll. :/

Habt ihr vielleicht eine Idee wo mein Fehler liegen könnte, bin für jeden Einfall dankbar :)

Gruß
C0RNi
Win32: Reboot!
Unix: Be root!

AngPansch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 65
Registriert: 29. Apr 2007 00:25

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von AngPansch »

Du solltest mal schrittweise durch das Programm gehen und vor allem auf die Abfragen achten, bei denen sich entscheidet, ob eine Folge konvergiert oder divergiert.
Wenn sie niemals konvergiert bedeutet das, dass du jedesmal nach weniger als 47 Durchläufen ein |z| hast, das größer als |z|max ist, vielleicht hast du bei deren Berechnungen einen Fehler?

Übrigends: Für sowas hätte ich nen neuen Thread eröffnet, da es ein ganz anderes Problem ist ;-)

AngPansch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 65
Registriert: 29. Apr 2007 00:25

Re: P2 zu viele Rauten

Beitrag von AngPansch »

Ich merke grad wie blind ich bin:
Das hatte nichts mit Ungenauigkeit zu tun, ich habe vergessen, den Counter für die Iterationen auf 0 zurückzusetzen, und deswegen hat er bei mir zusätzlich mindestens mal an jeder 47. Stelle eine Raute gezeichnet.

Das passiert, wenn man die ganze Zeit nur die Float Register überprüft....

Antworten

Zurück zu „Archiv“