Seite 1 von 1

Testattermin

Verfasst: 10. Nov 2010 13:33
von Vladimir
Darf ich eigenerstellte Handschriften beim Testat benutzen?

Re: Testattermin

Verfasst: 10. Nov 2010 14:23
von Nathan Wasser
Wozu denn?

Es soll beim Testat geprüft werden, ob Sie sich tatsächlich mit den Aufgaben beschäftigt haben. Inwiefern dürfte die Benutzung eines "Spickzettels" dies denn nachweisen können?

Re: Testattermin

Verfasst: 10. Nov 2010 20:49
von student001
Ich würde mich über die Möglichkeit, beim Testat irgendwelche Hilfsmittel benutzen zu dürfen auch sehr freuen.
z.B Code nochmal anschauen, Notizen im Kommentarfeld...
Alles auswendig wissen wird auch nicht verlangt, oder?

Gibt es vielleicht allgemeine Richtlinien wie das ganze ablaufen sollte?

Edit: Dürfen wir auch die Aufgaben teilen und jeder erklären was er gemacht hat?

Re: Testattermin

Verfasst: 11. Nov 2010 15:24
von Nathan Wasser
student001 hat geschrieben:Ich würde mich über die Möglichkeit, beim Testat irgendwelche Hilfsmittel benutzen zu dürfen auch sehr freuen.
z.B Code nochmal anschauen, Notizen im Kommentarfeld...
Alles auswendig wissen wird auch nicht verlangt, oder?

Gibt es vielleicht allgemeine Richtlinien wie das ganze ablaufen sollte?
Benötigen Sie den Rumpf der Prozedur id oder Ihre Kommentare dazu, um folgende Fragen zu beantworten:

Was berechnet die Prozedur id? Wie berechnet sie diesen Wert? Was sagt Ihr Lemma dazu aus?

Wenn Sie sich tatsächlich mit dem Lösen der Aufgaben beschäftigt haben, sollten Sie solche Fragen problemlos beantworten können.

Unser Ziel ist nicht Sie reinzulegen. Es wird nicht verlangt Prozedurdefinitionen auswendig zu lernen und ohne Fehler runterzurasseln. Was diese Prozeduren hingegen machen - und grob wie sie arbeiten - wird hingegen sehr wohl verlangt, da dies für die sinnvolle Bearbeitung der Aufgaben eine Vorraussetzung ist.

Wenn Sie Ihren eigenen Beweisweg nicht schildern können, ist dies ebenso ein Zeichen, dass Sie sich gar nicht mit den Aufgaben beschäftigt haben.
student001 hat geschrieben:Edit: Dürfen wir auch die Aufgaben teilen und jeder erklären was er gemacht hat?
Wenn Ihr die Aufgaben gerecht aufgeteilt habt, so dürfte es kein Problem sein, wenn jeder meist nur seine eigene Arbeit erklärt. Trotzdem solltet Ihr grob wissen, was die anderen gemacht haben. Wenn Ihre Kommilitonen sich aber die Aufgaben 1.1(a) und (b) geteilt haben, während Sie alles andere bearbeitet haben, so wird es vermutlich schlecht für die anderen aussehen.