Prak 1.2: reverse permutes

Benutzeravatar
Tapion
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 220
Registriert: 14. Okt 2006 19:16
Wohnort: Darmstadt

Prak 1.2: reverse permutes

Beitrag von Tapion »

Moinmoin,

wir hängen gerade am Lemma "reverse permutes" fest. Nach unseren Überlegungen fehlt verifun nur der Beweis dafür, dass x # k die Anzahl der x in der Liste k zählt. Allerdings läuft der Beweis mit einem solchen beweisenen Lemma nicht durch. Haben wir was übersehen?
WS 2010/11 - Tutor GDI 1
SS 2010 - Tutor FGI 1+2

Benutzeravatar
cofi
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 86
Registriert: 22. Sep 2009 12:07

Re: Prak 1.2: reverse permutes

Beitrag von cofi »

Ja, das Lemma sagt ja nichts ueber die Taetigkeit von `reverse` aus.
Ein passendes Lemma hat die Form wie das auf Folie 53 in Kapitel 2.[1]

Wobei es evtl durchaus noch andere passende geben kann.

jls
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Okt 2009 13:02

Re: Prak 1.2: reverse permutes

Beitrag von jls »

Wir hängen auch bei der reverse permutes... ein lemma soll reichen und man braucht Generalisierung, oder hab ich das falsch verstanden?

Nathan Wasser
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 430
Registriert: 16. Okt 2009 09:48

Re: Prak 1.2: reverse permutes

Beitrag von Nathan Wasser »

jls hat geschrieben:Wir hängen auch bei der reverse permutes... ein lemma soll reichen und man braucht Generalisierung, oder hab ich das falsch verstanden?
Ein Hilfslemma reicht, ja. Wenn Sie dazu mehrere benötigen, ist das aber auch in Ordnung. Eventuell fällt es manch einem leichter zwei Hilfslemmata zu nutzen; anderen fällt es leichter mit einem.

Wie in dem Beispiel aus der Vorlesung sollte auch hier ein Hilfslemma durch Generalisieren gewonnen werden.

Antworten

Zurück zu „Archiv“