[Hausübung] Konflikte beim Matching angeben

linn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 77
Registriert: 15. Okt 2008 21:16

[Hausübung] Konflikte beim Matching angeben

Beitrag von linn »

hi,

wie sollen bei der 2.1 die Konflikte angegeben werden?
Sollen wir das informell hinschreiben, z.B.
das erste Argument muss a sein, daher muss x a sein.
das zweite Argument muss b sein, daher muss x b sein.
Oder sollen wir zeigen, dass beim Kalkül irgendwann keine Regeln mehr durchführbar sind?
Oder was ganz anderes? :D

Benutzeravatar
John
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 167
Registriert: 12. Dez 2008 17:41
Wohnort: E-Pool

Re: [Hausübung] Konflikte beim Matching angeben

Beitrag von John »

Richtig, bei Konflikten musst du das Kalkül so lange durchführen, bis keine Regeln mehr anwendbar sind. Dass es keinen Matcher gibt, ist dann auch relativ schnell ersichtlich, weil du irgendwann sowas zu stehen hast wie "f(a, b) = c", was im Allgemeinen semantisch natürlich nicht stimmt, und wofür es im Matchingkalkül auch keine Regel gibt.
DON'T PANIC

Antworten

Zurück zu „Archiv“