Meinungen zur Klausur :D

Christoph B
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 370
Registriert: 15. Okt 2006 18:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Meinungen zur Klausur :D

Beitrag von Christoph B »

bis auf die Aufgabe 3 (Steuerwerk - Operationswerk) fand ich die ziemlich human.

hat jemand die 3 gepeilt und gepackt? ^^

tmx-master
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 253
Registriert: 25. Okt 2006 17:44

Beitrag von tmx-master »

also zur Aufgabe 3:
Ich kann mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen, was in den Köpfen der Veranstalter so vor sich geht.
Hr. Hoffmann weist uns darauf hin, dass ALLE Themen relevant sind und dann eine Aufgabe aus der letzten (!) Übung mit 50% der Punktanteile an der Klausur! Ohne Worte.
Uns hat dann noch am Dienstag in der Sprechstunde nach Frage zu der Übungsaufgabe der Tutor gesagt, dass solche Aufgaben nicht dran kommen. Zumal die Übungsaufgabe nicht ausführlich erklärt und eben nur einmal durchgeführt wurde.
Tja, und nun hat der Großteil der Studenten (die das Thema nicht im LK "Mealy-Automaten für Superschlaue" hatten) das riesen Problem die Klausur zu bestehen. Und die Veranstalter wahrscheinlich das Problem, dieses Problem zu handhaben.

-> Wir gesagt: Ich kann nicht verstehen, was das mit einer Semester -Prüfung zu TGDI I zu tun hat und warum mit aller Gewalt solche Strategie seitens der Veranstalter gewählt wird. Vielleicht wird es mir ja bei der Rückgabe der Klausur klaren.

Edoat
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 242
Registriert: 26. Feb 2007 15:10

Beitrag von Edoat »

Übung mit 50% der Punktanteile an der Klausur
Naja, ca. 50% der 2. Teilklausur. Insgesamt sind es 1/3, da 40/120 (36 Pkt. 1 Teilklausur + 84 Pkt. Abschlussklausur) Punkten.

Ich muss allerdings auch sagen, dass ich in der Klausur selber die Aufgabe 3 absolut nicht hinbekommen habe. Im Nachhinein denke ich aber, dass die Aufgabe eigentlich lösbar gewesen wäre.

Man hätte vllt. noch was theorethisches zu Automaten fragen können.

Benutzeravatar
HerrDerFlammen
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 79
Registriert: 16. Okt 2006 17:30
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrDerFlammen »

Vielleicht hätte man dazu sagen sollen, dass bei der Aufgabe 3 dieses komische konstrukt <- ein Pfeil war. Ein paar wussten das bis Ende der Klausur nicht. Generell fand ich auch alles human bis auf die 3. Wenn man da die Aufgabenstellung bzw. die Umsetzung in die ja z.T. vorgefertigten Automaten nicht gerafft hat (so wie ich), hat man leider ziemlich viel von seinem Wissen nicht anbringen können. Schade, dass war jetzt schon die zweite Klausur die schlecht gelaufen ist, dabei kommt mit FGdI 1 ja der Hammer erst nächste Woche...
Das Lehren soll so sein, dass das Dargebotene als wertvolles Geschenk und nicht als saure Pflicht empfunden wird.
(Albert Einstein)

Randy
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 32
Registriert: 21. Okt 2005 15:27

Beitrag von Randy »

HerrDerFlammen hat geschrieben:dabei kommt mit FGdI 1 ja der Hammer erst nächste Woche...
Otto-Klausuren sind immer sehr fair (sowohl FGI1 als auch FGI2). Kein Problem, wenn man in den Übungen war :wink:

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Beitrag von banshee »

also ich fand die 3 jetzt nicht sonderlich schwer. kam doch eine sehr ähnliche aufgabe in der letzten übung dran...

ich fand die klausur insgesamt eigentlich sehr human, hab aber leider etwas falsch gelernt und mir hazards und flipflops nochmal angeguckt weil das in den klausuren aus den letzten semestern immer nochmal drangekommen ist und nur eine aufgabe zu automaten und eine zu zählern. voll ins schwarze würde ich sagen :D

dann kam noch hinzu dass ich quasi jede aufgabe 2x gemacht hab weil ich heut morgen noch gepennt hab und immer schön in der a) irgendwo eine unbedeutende zahl in der wahrheitstabelle vertauscht hab und am ende den kompletten zähler/automaten nochmal neu zeichnen durfte.

also unterm strich sollte ich locker bestanden haben, aber es is trotzdem alles andere als gut gelaufen. nur wars im gegensatz zu GDI diesmal meine schuld :)

Benutzeravatar
Tapion
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 220
Registriert: 14. Okt 2006 19:16
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Tapion »

Bei der Aufgabe 3 war ich am Anfang auch etwas verwirrt. Hab am Ende nur den Automaten und das Timingprogramm gemacht. Was die Realisierung anging, hatte ich in dem Moment ein Blackout...

Die Klausur insgesamt fand ich sehr fair, denn die Fragen des ersten Teils waren Kinderleicht. Dort konnte jeder ohne Probleme abräumen. Bei der zweiten Klausur waren dann nurnoch knapp 30 Punkte nötig und die konnte man auch ohne die 3 einsammeln. Die 3 war dann meiner Meinung nach die Aufgabe, die die Spreu vom Weizen getrennt hat.

<== Spreu *g*
WS 2010/11 - Tutor GDI 1
SS 2010 - Tutor FGI 1+2

Benutzeravatar
marlic
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 365
Registriert: 5. Okt 2006 11:09
Wohnort: Dietesheim

Beitrag von marlic »

Die Aufgabe 3 gehört imho zu der Kategorie von Aufgaben, die, wenn man die Lösung sieht, eigentlich als recht einfach angesehen werden, aber keine injektive Funktion erkennbar ist, wie die Lösung der Aufgabenstellung zugeordnet wurde.

Das war leider auch bei manchen Beispielen aus dem Skript und bei Übungsaufgaben in TGdI so.
Da sollte dann in der Klausur vielleicht doch auf klarere Spezifikationen geachtet werden.
"Copy & Passed"

Wahlspruch der Plagiatoren

Antworten

Zurück zu „Archiv“