2. Teilklausur

BeatriceFriess
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 70
Registriert: 1. Okt 2007 15:55
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

2. Teilklausur

Beitrag von BeatriceFriess » 20. Mär 2008 13:22

So, die 2. Teilklausur ist um, wollt mal hören, wie es bei euch so gelaufen ist?

Also als ich in der Klausur sah hab ich erst mal blöd geschaut, als ich die Klausur sah und so was bekanntes wie K-Diagramme und co gar nicht gefragt waren.
Aber ich hab mich einfach mal durchgearbeitet und am Ende fand ich sie gar nicht mehr so schlimm muss ich gestehen.
Das einzige, wo es an mit hing war das Rom und die Aufgabe mit dem Automaten, der die Ausgaben hatte (also das Teil mit den 20 Punkten).
Mal so eine Frage...
Was machte denn der Automat jetzt genau??
Also mit sind jetzt schon 5 verschiedene Lösungen bekannt....
Und das 1 Stunde nach der Klausur...
Was habt ihr denn da so raus?

Also bei mir weiß ich, das es falsch ist, aber ich wusste nicht, was es ansonsten sein kann.
Von daher hab ich geschrieben, das es ein Modulo8 Zähler ist, der auf und ab zählt...

Wambolo
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 381
Registriert: 18. Okt 2007 11:36

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von Wambolo » 20. Mär 2008 13:38

also die Rom-Aufgabe hat mich leider auch ein wenig verwirrt, alles in allem war die Klasusur sicher ok, aber ich finde der Veranstalter sollte einen Vermerk unter die verlinkten alten Klausuren, auf der Webseite, setzen. "Achtung die Klausuren dieses Semester werden umfangreicher und einen Tick schwerer". Gestern zum Beispiel hatte ich die Bachelorklausur 04/05 in ca 70 Minuten durch und bis auf einen Minifehler komplett richtig.

Also meiner Meinung nach ist es jedenfalls so, dass unsere Klausuren schwerer ausfallen - ist aber natürlich rein subjektiv. So, das musste jetzt mal raus.
Interpreter/Parser reported on Nov 12, 2008 8:30:04 PM:
Number too big (102 > 42).

Benutzeravatar
Maeher
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 282
Registriert: 14. Okt 2007 23:02
Kontaktdaten:

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von Maeher » 20. Mär 2008 14:09

Die Aufgabe mit den ROMs war wirklich etwas verwirrend. Fing schon damit an, dass etwa die Hälfte der Schaltung für das dann realisierte irgendwie garnicht gebraucht wurde, so das ganze Multiplexergedöns da mittendrin.
Der Autoomat da war auch lustig, weil erst gefragt wurde, was er macht und danach sollte man das Diagramm zeichnen. Nachdem man das Diagramm gezeichnet hatte war es ziemlich eindeutig was der komische Zähler tut (wpfür das gut sein soll steht nochmal auf nem ganz anderen Blatt) aber ohne ging da garnix. Also, immer wieder gut, die Aufgaben nicht der Reihe nach zu machen.^^
Aber an sich, abgesehen von ein paar kurzzeitigen "WTF"-Erlebnissen ging die Klausur eigentlich.

Stefan_P
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 52
Registriert: 1. Okt 2007 19:04
Wohnort: Darmstadt

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von Stefan_P » 20. Mär 2008 15:37

Bei der Aufgabe mit dem ROM habe ich zuerst das Übergangsdiagramm gezeichnet und davor halt die Werte für p und o bei jedem Zustand in der ROM-Tabelle hingeschmiert. Zum Glück hatten wir gestern in der Lerngruppe noch die Übungen gemacht :D , denn bei einer der letzteren Übungen sah das Übergangsdiagramm ähnlich aus wie in der Klausur.

Das ganze dürfte ein Parity-Prüfer sein, der zuerst mit gerader Parität arbeitet (Zustand 0) und immer 3 Bits prüft. Am Ende der drei Bits legt er "o" wie Output auf 1 (ist sonst 0) und "p" wie Parity auf das Paritybit (ist sonst 0).
Das nächste Bit was jetzt über den Input "i" kommt, entscheidet welche Parity für die danach folgenden drei Bits gilt! Je nach Eingabe springt er dann in den Zustand 0 (gerade Parität) oder 3 (ungerade Parität) und das ganze Spiel geht wieder von vorne los. 8)

Diese Lösung ist mir erst im Zug eingefallen - in der Klausur hab ich leider hingeschrieben dass die erste Prüfung nur für 3 Bits erfolgt, und danach immer 4 Bits geprüft werden, was wahrscheinlich nicht ganz richtig ist, aber ich hoffe dass ich für die Erwähnung des Wortes "Paritychecker" noch Punkte bekomme. :mrgreen:

tsveti_v
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 73
Registriert: 30. Dez 2007 19:30

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von tsveti_v » 20. Mär 2008 15:42

Für mich war die Klausur schwer... die Aufgaben waren zu viel für die Zeit und das mit dem ROM war bestimmt nicht einfach..man braucht mehrere Zeit für etwas Solches

raistlin
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 50
Registriert: 1. Okt 2007 18:55

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von raistlin » 20. Mär 2008 17:21

Oo
also wenns an eins nicht gemangelt hat dann war das Zeit.
Die Klausur hätte man wenn man schnell ist auch in ner Stunde lösen können.

Halbe stunde vor schluss war ich fertig bis auf die aufgabe mit dem rom automaten da.
Die hab ich ne Viertestunde angestart und dann entschieden das ich die net hinbekommund hab abgegeben ^^

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von oren78 » 20. Mär 2008 17:52

also das mit den FPGA und die ROM aufgaben war einfach der hit !!!

liebe veranstalter: "WO BITTESCHÖN WAREN SOLCHE AUFGABEN BEI UNS IN DEN ÜBUNGEN ?"

also ich fand das schon etwas unverschämt...naja, ansonsten das timingdiagram war auch sehr irritierend, ich habe die ganze zeit überlegt wozu ich die clock gebraucht habe, da ich angenommen habe das D = Q1 = Q2 = Q3 waren..und bei den mealy-automaten für den eingabestrom mit den geraden anzahl an nullen hab ich auch was verbockt...

also alles in einem, wahrlich KEINE TRIVIAL-KLAUSUR !! wie die anderen aus vergangenen jahren bei Prof. Huss...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Weintraube
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 14. Okt 2007 12:53

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von Weintraube » 20. Mär 2008 18:01

Also ich finde zeitlich war es voll in Ordnung. Aber wie hier schon gesagt wurde fand ich die Aufgaben mit den ROMs auch nicht in Ordnung. Daher schließe ich mich an: Wo waren die Aufgaben in den Übung?

Hab auch mal eine alte Klausur gemacht und das war gegen unsere Pillepalle. Gut, so leicht wie die alten muss es ja auch nicht sein aber die ROMs waren schon blöde.

Den Rest fand ich in Ordnung.

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von Krümelmonster » 20. Mär 2008 18:12

Die ROM Aufgaben waren wohl als Transferaufgaben gedacht.

Die ich beide nur unzureichend lösen konnte, fehlen mir da schonmal 16+19=35 Punkte.
Da der Rest eigentlich nur Reproduktion war, werd ich wohl hoffentlich bestanden haben.

Habe zur Vorbereitung u.A. auch die Bachelorklausur 04/05 durchgerechnet und mich daher schon
auf festem Ufer gesehen. ;)
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

FeG
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 182
Registriert: 6. Dez 2007 07:01

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von FeG » 20. Mär 2008 20:26

Ich kann hier nur bestätigen: Wer Übungen und alte Klausuren super rechnen konnte hatte - wie bei der ersten Teilklausur schon - keine Garantie für die Klausur hier... aber mit was soll man denn sonst bitte lernen?
Mir ist glücklicherweise noch in der Klausur die Funktionsweise der ROMs aufgegangen und so hab ich die Aufgaben doch größtenteils noch lösen können (Zeit war meiner Meinung nach völlig ausreichend!). Aber dafür, dass 1/3 der Punkte mit ROMs zu tun hatte, hätte man das in einer Übung doch bitte mal erwähnen dürfen.

Benutzeravatar
mba
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 260
Registriert: 13. Jul 2007 19:16

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von mba » 20. Mär 2008 20:47

Ich fand die Klausur recht einfach, wobei ich diese Aufgaben mit den ROM echt komisch waren, weil wir ja in den Übungen und Folien das Rom nicht wirklich behandelt haben. :shock: Naja ansonsten echt fair, hab' gedacht es wird schlimmer wegen Raum hin und her und der ersten Teilklausur. Habe gedacht Huss ist sauer. ;)

ROM sux. ganz einfach weil ich davon viel zu wenig gewusst habe durch Übungen, Alte Klausuren und Vorlesung. :(
»Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen«
Wenn doch, wär er jetzt tot.
Bild

milde
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 102
Registriert: 6. Feb 2008 23:49
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von milde » 20. Mär 2008 21:08

Also ich fand die ROM/FPGA-Aufgabe (wenn ihr die meint) jetzt gar nicht so schlimm. Eigentlich eine schön Aufgabe, behandelt sie Elemente der Vorlesung, ist aber trotzdem Transfer und trotzdem nicht zu schwer. Verwirrend war nur das X erst LSB sein soll, und dann in der Tabelle danach nicht LSB war (bzw. suggerierte die Tabelle Y als LSB). Hab mir viel Zeit und Sorgfalt gelassen mit den Aufgaben und kam bis auf diesen Automaten, bei dem ich in 3 min noch was hingepinselt hab (kann mich nur anschließn, was macht das ding jetzte eigentlich?) ganz gut hin. Denke da ist diesmal auch einiges mehr richtig ;)

Hab auf jedenfall en ziemlich gutes Gefühl, hatte mir ja erst sorgen gemacht, weil ich die erste Teilklausur so verhauen hatte (die ich im übrigen schwerer fand als diese jetzt). Auch gut das wir diesmal 2 Stunden hatten :)

Stumpf.Alex
Nerd
Nerd
Beiträge: 643
Registriert: 1. Okt 2007 12:40
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von Stumpf.Alex » 20. Mär 2008 21:27

Moment...Roms kamen in der Tat in der Vorlesung dran, dass man damit boolesche Funktionen realisieren kann. Aber mich hat die Aufgabe auch erstmal ganz schön umgehauen, so dass ich sie zum Schluss gemacht habe. Vor allem gab es noch eine weitere Rom Aufgabe, aus der man dann die Aufgabe davor auch schließen konnte. Zumindest hat es bei mir dann geklingelt. Insgesamt fande ich aber die Klausur schon sehr fair gestaltet, vor allem mit Zwischenergebnissen. Die Aufgaben fand ich vom Schwierigkeitsgrad und die dafür zur Verfügung stehende Zeit total angemessen. Also mit einem ordentlichen Spickzettel und entsprechendes Verständnis aus den Übungen hatte ich insgesamt keine Probleme, so dass ich sogar eine halbe Stunde Zeit hatte, nochmal alles durch zu schauen.

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von Demmi » 20. Mär 2008 22:07

Ich persönlich fand die Klausur insgesamt sehr okay.
Zeitlich war die (im Gegensatz zur ersten Teilklausur) sehr gut kalkuliert, ich war gut 15 min vor Ende fertig und konnte mich dann noch den beiden ROM-Aufgaben widmen.
Die fand ich in der Tat ziemlich schwer. Dieser 2-Bit-Zähler war lösbar, fand ich (auch wenn ich in der Klausur selbst aufm Schlauch stand -.- ).
Die mit dem 16x3-ROM fand ich schon relativ krass. Ich weiß leider immer noch nicht genau, worauf die damit hinaus wollten ^^
Den Rest hatte man entweder in den Übungen oder aufm Blatt (Stichwort: Moore/Mealy)

Was ich für die Zukunft evtl. noch empfehlen würde (zum Teil ja auch schon von anderen gesagt):
-Man sollte evtl. generell mal darauf hinweisen, dass die Klausuren vom WS0607 und früher relativ "leicht" sind und die aktuellen Klausuren wesentlich härter sind
-Man könnte die Sache mit den ROMs mal in die Übungen einbauen.
-Die Übungen von Anfang an etwas schwerer machen, sonst vermittelt das zu viel Schein-Sicherheit.

Jo, alles in allem war's aber sehr okay. TGdI ftw :mrgreen:
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Benutzeravatar
sZnake
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 29
Registriert: 6. Okt 2007 13:42

Re: 2. Teilklausur

Beitrag von sZnake » 20. Mär 2008 22:10

ich warte erstmal ab, wie die bewertung wird ...

in der probeklausur habe ich auch stellenweise "land unter" gesehn .. und im endeffekt, war das ergebnis dann vollkommen okay ...

dass aufgaben dabei sind, die eine 1.0 rechtfertigen und evtl. über das bekannte hinausgehen, finde ich nicht verkehrt ... dann sieht man, wer sich mit der materie weitergehend beschäftigt hat oder eben nicht ... und warum sollte man erwarten, dass eine klausur wie die andere ist?

wenn die klausur genauso wohlwollend bewertet wird, wie die probeklausur, bekommt man auch so seine punkte zusammen.. zu bestehen war die klausur alle male.
Greets

Antworten

Zurück zu „Archiv“