Musterlösungen für Übung 7 und 8

sge
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 80
Registriert: 3. Okt 2007 10:49
Wohnort: Darmstadt

Musterlösungen für Übung 7 und 8

Beitrag von sge » 12. Dez 2007 19:48

Weiß jemand, wo man die Musterlösungen für Übung 7 und 8 herbekommen kann?
Im Netz stehen sie noch nicht und da ich mich gerade auf die Klausur vorbereite, wäre es natürlich schön, meine Lösungen auch überprüfen zu können.

Stehen die Lösungen von einem älteren Jahrgang irgendwo im Netz, bzw. weiß jemand wann sie auf die Tgdi-Seite hochgeladen werden?

Thorti
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1047
Registriert: 1. Dez 2003 11:52
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorti » 12. Dez 2007 19:54

Hallo,

die Lösungen werden noch online gestellt.

Gruss Thorti
Assistent zur Vorlesung TGDI im WS 11/12

sge
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 80
Registriert: 3. Okt 2007 10:49
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von sge » 12. Dez 2007 20:45

Weißt du auch wann?
Damit ich meinen "Plan" beim Lernen ein bisschen darauf abstimmen kann.

sge
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 80
Registriert: 3. Okt 2007 10:49
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von sge » 12. Dez 2007 22:11

Für alle, die es auch interessiert:
Übung 7 ist online!

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster » 12. Dez 2007 22:43

Danke für den Hinweis. ;)
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Yen
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 184
Registriert: 2. Sep 2004 16:54
Wohnort: Langen

Beitrag von Yen » 12. Dez 2007 23:26

die Lösung für Übung 8 gibt es erst, wenn alle Gruppen die Übung hatten. Also Freitag nachmittag

sge
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 80
Registriert: 3. Okt 2007 10:49
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von sge » 13. Dez 2007 14:34

Ok, thx.
Macht auch irgend Sinn.
Aber blöd wegem Lernen ist es schon.

quanz
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 103
Registriert: 1. Okt 2007 19:32

Beitrag von quanz » 14. Dez 2007 15:01

Lösung für Übung 8 gibts auch hier:
Im eLzI

Benutzeravatar
blackcomb
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 70
Registriert: 1. Okt 2007 15:48
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von blackcomb » 14. Dez 2007 16:43

quanz hat geschrieben:Lösung für Übung 8 gibts auch hier:
Im eLzI
Dazu mal eine kurze Frage: Unser Tutor meinte, dass es bei der b ausreichen würde, den 1-Pfad zu zeichnen (auch bei ähnlichen Aufgaben in der Klausur), in der Musterlösung ist jetzt jeweils auch der 0-Pfad gezeichnet - ist das also doch nötig in der Klausur?

sge
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 80
Registriert: 3. Okt 2007 10:49
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von sge » 14. Dez 2007 20:46

@quanz: erst mal danke für den link.

@blackcomb: dazu gibt es auch schon einen Thread:
http://www.fachschaft.informatik.tu-dar ... hp?t=10379
bisher leider ohne zufriedenstellende antwort.

Stumpf.Alex
Nerd
Nerd
Beiträge: 643
Registriert: 1. Okt 2007 12:40
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Stumpf.Alex » 15. Dez 2007 15:47

Den 0er Pfad musst du einzeichnen, damit keine schwebende Zustände am Ausgang liegen, denn am Ausgang muss immer ein definierter Zustand anliegen.

Benutzeravatar
blackcomb
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 70
Registriert: 1. Okt 2007 15:48
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von blackcomb » 15. Dez 2007 19:00

Die Frage ist dann nur, ob eine "symbolische" 0 am Ausgang (siehe Übung 7, Abb. zu Nr. 1) reicht oder nicht... (Ich weiß, das wurde auch schon im anderen Thread diskutiert, aber interessieren tuts mich immer noch, da bislang keine Antwort dazu gekommen ist.)

quanz
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 103
Registriert: 1. Okt 2007 19:32

Beitrag von quanz » 17. Dez 2007 23:03

Die offizielle Lösung zu Übung 8 ist auch online:
TGdI

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster » 17. Dez 2007 23:10

Danke für den Hinweis.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Antworten

Zurück zu „Archiv“