Grammatiken aufstellen (H3.3)

linn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 77
Registriert: 15. Okt 2008 21:16

Grammatiken aufstellen (H3.3)

Beitrag von linn »

Gibts irgendnen Trick wie man Grammatiken zu ner Sprache aufstellt?
Wollte die H3.3.L1 bzw Herbst-08-klausur 5.1 ber grammatik zeigen das die Sprache Kontextfrei ist.
Hab dann irgendwie angefangen z.B.
X0 -> a | aX | Xa
und dann gemerkt, das ich damit ned weiterkomm.
Dann hab ich was anderes probiert:
X0 -> a | XbX | XX | XXb | bXX
und gemerkt das ich damit auch ned auf die richtige Grammatik komm :/, etc..
Auf die Grammatik aus der Lösung wär ich nie gekommen. (was eventuell auch daran lag, das die in der lösung davon ausgegangen sind das keine "c"s in der sprache vorkommen, was imho in bezug auf die aufgabenstellung falsch ist...)

mister_tt
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 502
Registriert: 29. Sep 2008 15:54

Re: Grammatiken aufstellen (H3.3)

Beitrag von mister_tt »

Mh naja, Trick wäre vielleicht zu viel gesagt... Aber einen Tipp habe ich:
Ich überlege mir immer, was für Eigenschaften die Wörter der Sprache haben müssen. In dem Fall muss es ja mehr a's als b's in dem Wort geben. Somit musst du bei deiner Grammatik darauf achten, dass du immer, wenn du ein b einfügst, gleichzeitig zwei a's einfügst... Damit kam ich dann auf die gleiche oder zumindest eine ähnliche Grammatik wie die aus der Lösung...

linn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 77
Registriert: 15. Okt 2008 21:16

Re: Grammatiken aufstellen (H3.3)

Beitrag von linn »

ja so ähnlich bin ich da ja auch rangegangen, aber musst wie gesagt immer irgendwann abbrechen weil nicht alle wörter erkannt worden sind.
man kann nicht für jedes b 2 as einfügen weil dann z.B. aaabb nicht erkannt werden würde. Also muss man im ersten schritt ein a erzeugen, und immer wenn man ein b erzeugt ein weiteres a anhängen.
Dabei muss man dann noch drauf achten, das die buchstaben in beliebiger reihnfolge kommen können und die cs auch noch überall auftauchen können, etc..
und ruckzuck hat man nen unüberschaubaren dschungel aus Ableitungsregeln....

Antworten

Zurück zu „Archiv“