Prüfungsergebnisse hängen aus mit +/-

yourmaninamsterdam
Nerd
Nerd
Beiträge: 681
Registriert: 26. Okt 2006 14:04
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsergebnisse hängen aus mit +/-

Beitrag von yourmaninamsterdam » 4. Apr 2008 12:40

jül hat geschrieben:was ja vllt das +/- bei manchen Noten erklären könnte
Was soll dann das "-" bedeuten? Ein Notenmalus?

Wie Kommastellen, derer es ja nicht besonders viele gibt, nämlich nur n,3 oder n,7, würde ich fest davon ausgehen, dass "+" und "-" auch die Tendenzen darstellen. Eine 2+ wäre dann das gleiche wie 1,7, eine 2- das gleiche wie 2,3.

Benutzeravatar
mba
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 260
Registriert: 13. Jul 2007 19:16

Re: Prüfungsergebnisse hängen aus mit +/-

Beitrag von mba » 6. Apr 2008 13:44

Ein offizielles Statement zu den +/- wäre aber an dieser Stelle sehr hilfreich. Denn man möchte ja die Noten, die man sich auch erarbeitet hat und nicht das auf einmal aus einer 2+ (1,7) eine 2 (2,0) wird.
»Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen«
Wenn doch, wär er jetzt tot.
Bild

yourmaninamsterdam
Nerd
Nerd
Beiträge: 681
Registriert: 26. Okt 2006 14:04
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsergebnisse hängen aus mit +/-

Beitrag von yourmaninamsterdam » 6. Apr 2008 14:44

mba hat geschrieben:Ein offizielles Statement zu den +/- wäre aber an dieser Stelle sehr hilfreich. Denn man möchte ja die Noten, die man sich auch erarbeitet hat und nicht das auf einmal aus einer 2+ (1,7) eine 2 (2,0) wird.
Ich wüsste nicht, wie das passieren sollte.
Ein offizielles Statement wirst du hier im Forum allerdings, wie schon mehrmals erwähnt, aller Wahrscheinlichkeit nach nicht erhalten.
Zuletzt geändert von yourmaninamsterdam am 7. Apr 2008 14:38, insgesamt 1-mal geändert.

Weintraube
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 14. Okt 2007 12:53

Re: Prüfungsergebnisse hängen aus mit +/-

Beitrag von Weintraube » 7. Apr 2008 01:21

Also als schlecht ausgefallen würd ich die Klausur nicht betrachten. Es sind 28% durchgefallen, das ist wirklich nicht viel. Ich würd sogar sagen dass ist weniger als im Durchschnitt durchfallen. und ein Schnitt mit 3,34 ist auch mindestens normal. Man muss hier bedenken dass die 5en mit eingerechnet sind. Was nicht immer der fall ist wenn der Durchschnitt angegeben wird.

Beim + und - denke ich mal dass das x,3 und x,7 sind denn warum sollten sie die sonst da hinschreiben? Mathematiker geben wohl lieber alles als Schulnoten an ;) Naja ich hoffe zumindest dass es so ist. Wird man bei der Einsicht ja dann merken. Wobei ich es schön gefunden hätte wenn sie die Punktzahl und eine Liste ab wann man welche Note bekommt dazugehängt hätten.

A.
Nerd
Nerd
Beiträge: 649
Registriert: 22. Apr 2004 15:11
Wohnort: Heidelberg

Re: Prüfungsergebnisse hängen aus mit +/-

Beitrag von A. » 9. Apr 2008 15:40

raistlin hat geschrieben:is ja doch recht schlecht ausgefallen.
Schnitt 3,34 ist ziemlich gut für eine Klausur im Pflichtbereich der ersten paar Semester. Zumindest für die TUD. Im allgemeinen tendiert das die ersten 2,3 Semester eher gegen 4,3 als 3,3 Schnitt.

Antworten

Zurück zu „Archiv“