F31: falsche angaben ?

neoatlant
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 58
Registriert: 14. Okt 2010 22:16

F31: falsche angaben ?

Beitrag von neoatlant » 13. Mär 2011 08:48

Hat jemand f31 schon gelöst, bei mir stimmt irgendwie die parameter darstellung ergibt das LGS keine Lösung für den Schnitt.

Matthias Senker
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 41
Registriert: 14. Okt 2010 22:42

Re: F31: falsche angaben ?

Beitrag von Matthias Senker » 13. Mär 2011 10:16

Ich bekomme Ebenfalls keine Lösung für den Schnitt, bzw. der Schnitt ist halt die leere Menge.

Ich würde aber sagen, das sind keine falschen Angaben, sondern Absicht. Die Gerade und die Ebene verlaufen einfach parallel.

Benutzeravatar
Cpro
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 108
Registriert: 16. Okt 2010 22:13
Wohnort: Darmstadt

Re: F31: falsche angaben ?

Beitrag von Cpro » 13. Mär 2011 10:51

I) 1-2a-1b = z
II) a = -1 + z
III) 1 + a = 1 + z
noch mehr Widerspruch kann man ja nicht finden, denn z = z - 1, demnach 0 = -1

Die Richtungsvektoren in der Ebene sind z.B.:
a) (-2 1 1) bzw. (2 -1 -1)
b) (-1 0 0) bzw. (1 0 0)

a minus 3b) liefert den Richtungsvektor (1 1 1).

Dies ist auch der Richtungsvektor unserer Geraden. Und da der Ortsvektor der Geraden nicht auf E liegt und das LGS keine Lösung hat, ist g parallel zu E, d.h. E geschnitten g = Leere Menge.

lara
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 161
Registriert: 1. Mai 2008 16:05

Re: F31: falsche angaben ?

Beitrag von lara » 14. Mär 2011 00:59

Cpro hat geschrieben:I) 1-2a-1b = z
II) a = -1 + z
III) 1 + a = 1 + z
noch mehr Widerspruch kann man ja nicht finden, denn z = z - 1, demnach 0 = -1

Die Richtungsvektoren in der Ebene sind z.B.:
a) (-2 1 1) bzw. (2 -1 -1)
b) (-1 0 0) bzw. (1 0 0)

a minus 3b) liefert den Richtungsvektor (1 1 1).

Dies ist auch der Richtungsvektor unserer Geraden. Und da der Ortsvektor der Geraden nicht auf E liegt und das LGS keine Lösung hat, ist g parallel zu E, d.h. E geschnitten g = Leere Menge.
es ist doch egal, welchen vektor ich als ortsvektor nehme oder? Die Richtungsvektoren berechne ich dann.

ich hab (1, 0, 1) als Ortsvektor. und (2, -1, -1) und (1, 0, 0) als Richtungsvektor.

hat jemand den Normalenvektor berechnet?

GNut
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 45
Registriert: 7. Okt 2010 19:58

Re: F31: falsche angaben ?

Beitrag von GNut » 14. Mär 2011 01:34

also fuer die parameterdarstellung wuerde ich mir grad zwei der punkte von der ebene als richtungsvektoren nehmen und einen als aufhaengepunkt. dann mit der geradengleichung gleichsetzen ergibt bei mir einen schnittpunkt.

Benutzeravatar
tonyp
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Dez 2008 15:41

Re: F31: falsche angaben ?

Beitrag von tonyp » 14. Mär 2011 20:44

Die Richtungsvektoren müssen aber schon in der Ebene liegen.
Ich habe auch eine leere Schnittmenge als Ergebnis.

lara
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 161
Registriert: 1. Mai 2008 16:05

Re: F31: falsche angaben ?

Beitrag von lara » 14. Mär 2011 20:46

kannst du mir sagen wie ich die richtungsvektoren bei der ebene berechnen muss? :wink:

Benutzeravatar
nine
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 27
Registriert: 13. Okt 2010 20:35

Re: F31: falsche angaben ?

Beitrag von nine » 15. Mär 2011 15:58

GNut hat geschrieben:also fuer die parameterdarstellung wuerde ich mir grad zwei der punkte von der ebene als richtungsvektoren nehmen und einen als aufhaengepunkt. dann mit der geradengleichung gleichsetzen ergibt bei mir einen schnittpunkt.
Für die Richtungsvektoren kannst du nicht einfach zwei der gegeben Punkte nehmen. Du musst vorher noch den Stützvektor (oder wie es in der Vorlesung genannt wurde: Aufpunkt) vom jeweiligen Punkt abziehen.;)

D.h. (wenn du bspw. \((1,0,1)^T\) als Aufpunkt nimmst):
\((3,-1,0)^T - (1,0,1)^T = (2,-1,-1)^T\) und
\((2,0,1)^T - (1,0,1)^T = (1, 0, 0)^T\)
Damit hat man die beiden Richtungsvektoren für die Parameterdarstellung der Ebene und es kommt dann auch die leere Menge heraus, wenn man versucht, das LGS zu lösen.

Und @lara: den Normalenvektor kann man dann ganz einfach mit dem Kreuzprodukt der beiden oben ausgerechneten Vektoren ausrechnen. Bei mir ist das \((0,-1,1)^T\).

Antworten

Zurück zu „Archiv“