LaTeX-Formatierung von LGS

kbraden
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 98
Registriert: 15. Okt 2010 20:35

LaTeX-Formatierung von LGS

Beitrag von kbraden » 21. Jan 2011 08:29

Hallo,

ich wüsste gern wie man die Linearen Gleichungssysteme in LaTeX formatieren kann - damits etwa so aussieht wie im Script. Insb. gehts mir dabei um die Anmerkungen, welche Rechenschritte ich gemacht habe.

Mit

Code: Alles auswählen

\left (
   \begin{array}{c c c c c | c}
     1 & 2 & 2 & -1 & 3 & 0 \\
     1 & 2 & 3 &  1 & 1 & 0 \\
     3 & 6 & 8 & -1 & 5 & 0
   \end{array}
\right )
habe ich schonmal die Erweiterte Koeffizientenmatrix - ich habe aber keine Idee wie ich jetzt auf die passende Zeile außerhalb der Klammer bspw. "*(-1)" bekomme.

RHD
Dozentin/Dozent
Beiträge: 9
Registriert: 16. Dez 2010 10:38

Re: LaTeX-Formatierung von LGS

Beitrag von RHD » 21. Jan 2011 08:41

Hallo,

dabei ist doch die Darstellung im Skript schon so eine Kruecke. Ich hoffe also sehr auf gute Anregungen, wie man das noch besser hinkriegt. Aber meine Bastelloesung will ich natuerlich nicht vorenthalten. Hier ist als Beispiel die Gauss-Rechnung in Beispiel 3.8.10 aus dem Skript kopiert:

Code: Alles auswählen

 \begin{align*}
  & \left( \begin{matrix}
          1 & -1 & 0 \\ 0 & 1 & 2 \\ 2 & -1 & 3
         \end{matrix} \right|
	\left. \begin{matrix}
	        1 & 0 & 0 \\ 0 & 1 & 0 \\ 0 & 0 & 1
	       \end{matrix} \right)
	\begin{matrix} \cdot (-2) \\ \quad | \\ \leftarrow \end{matrix}
	\quad \leadsto \quad
	\left( \begin{matrix}
          1 & -1 & 0 \\ 0 & 1 & 2 \\ 0 & 1 & 3
         \end{matrix} \right|
	\left. \begin{matrix}
	        1 & 0 & 0 \\ 0 & 1 & 0 \\ -2 & 0 & 1
	       \end{matrix} \right)
	\begin{matrix} \leftarrow & \\ \cdot 1 & \cdot (-1) \\ & \leftarrow
	\end{matrix} \\
  \leadsto \quad & \left( \begin{matrix}
          1 & 0 & 2 \\ 0 & 1 & 2 \\ 0 & 0 & 1
         \end{matrix} \right|
	\left. \begin{matrix}
	        1 & 1 & 0 \\ 0 & 1 & 0 \\ -2 & -1 & 1
	       \end{matrix} \right)
	\begin{matrix} \leftarrow \\ \leftarrow \\ \cdot (-2) \end{matrix}
	\quad \leadsto \quad
	\left( \begin{matrix}
          1 & 0 & 0 \\ 0 & 1 & 0 \\ 0 & 0 & 1
         \end{matrix} \right|
	\left. \begin{matrix}
	        5 & 3 & -2 \\ 4 & 3 & -2 \\ -2 & -1 & 1
	       \end{matrix} \right).
 \end{align*}
Viele Gruesse

Robert Haller-Dintelmann

kbraden
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 98
Registriert: 15. Okt 2010 20:35

Re: LaTeX-Formatierung von LGS

Beitrag von kbraden » 21. Jan 2011 09:19

Ui, das ging fix, danke.
Das Ergebnis ist in der Tat nicht besonders schön, aber tut seinen Zweck - habe keine bessere Idee.

Gruß

Benutzeravatar
DB_420
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 89
Registriert: 24. Nov 2010 15:12

Re: LaTeX-Formatierung von LGS

Beitrag von DB_420 » 27. Jan 2011 14:38

Für LGS gibt es in Latex eine spezielle Umgebung, \{eqnarray}:

\(\begin{eqnarray}
y & = & ax^2 & + & bx & + & c \\
f(x) & = & x^2 & + & 2xy & + & y^2
\end{eqnarray}\)


entsteht durch den Code

Code: Alles auswählen

  \begin{eqnarray}
     y & = & ax^2 + bx + c \\
  f(x) & = & x^2 + 2xy + y^2
  \end{eqnarray}
Die $ erzeugen dabei Spalten, also alles ehr viel praktischer, wobei der Matrix-Ansatz auch seinen Reiz hat.

(Quelle: "Latex kurz&gut", ='Reilly), näheres hier; http://de.wikibooks.org/wiki/LaTeX-W%C3 ... :_eqnarray

Viele Grüße
Daniel Th.
Tutor:
Mathe II Inf (SS12)
Mathe I Inf (WS11/12)

Benutzeravatar
bruse
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 412
Registriert: 2. Aug 2006 22:42

Re: LaTeX-Formatierung von LGS

Beitrag von bruse » 27. Jan 2011 14:49

eqnarray ist aber böse. Wer das amsmath-Paket verwendet (und wer tut das nicht) sollte davon die Finger lassen. Lieber die entsprechenden Umgebungen aus dem amsmath-Paket nutzen. Siehe auch l2tabu :-)
Un hombre de frente a una ventana
Súper lúcida la mirada
Recorre el paisaje y no,
no es su interior, es luna.

kbraden
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 98
Registriert: 15. Okt 2010 20:35

Re: LaTeX-Formatierung von LGS

Beitrag von kbraden » 27. Jan 2011 14:57

Mir gings hauptsächlich um die "Kommentare" für die Umformungsschritte an der Seite. Da brächte eqnarray imho keinen Vorteil.

Antworten

Zurück zu „Archiv“