Übungsblatt 3

boobies
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 100
Registriert: 29. Sep 2008 16:02

Übungsblatt 3

Beitrag von boobies »

Abend,
in der H3 ii) soll man die Bildmenge von f bestimmen.
Wie macht man das? Schreibt man einfach Wertebereich von der Funktion? Z.B.: f(x) GEHÖRT (.. , ..) V (.. , ..)
wobei GEHÖRT ein kömisches Zeichen "gehört" bezeichnet und "V"- Intervale verknüpft.

P.S.- gibt sowas, wie +0 und -0?

boobies
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 100
Registriert: 29. Sep 2008 16:02

Re: Übungsblatt 3

Beitrag von boobies »

Na gut, ii) schon erledigt.
aber wie wird ein Urbild von [3/2, 4[ dargestellt? Welchr Schritte brauch man machen?

LucasR
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 474
Registriert: 9. Jun 2009 09:55

Re: Übungsblatt 3

Beitrag von LucasR »

Das Urbild ist wohl die Bildmenge der Umkehrfunktion f^-1. :)

femu
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 73
Registriert: 12. Sep 2009 19:21

Re: Übungsblatt 3

Beitrag von femu »

Ein BIld wird als Menge dargestellt, nehme ich an.

Das Bild von f mit dem Defnitionsbereich X:
f[X] = {ich_bin_eine_menge}
ODER
X(f) = {ich_bin_eine_menge}

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. In meiner Version vomSkript fehlt da eine schließende geschweifte Klammer auf Seite 13. Da steht was über Bilder.

Die Schreibweise X(f) taucht bei Wikipedia nich auf, dafür f(X). Im Endeffekt muss man wohl wissen, was der, der Korrigiert am liebsten liest. Im Zweifelsfall müsste man halt erklären, was man meint.

Antworten

Zurück zu „Archiv“