"ein nicht programmierbarer Taschenrechner"

michael-s
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 6. Mär 2009 17:33

"ein nicht programmierbarer Taschenrechner"

Beitrag von michael-s » 6. Mär 2009 17:45

Hallo,

ich habe einen SHARP EL-546R

In der Bedienungsanleitung stehen einige Funktionen, von denen ich mir nicht ganz sicher bin, ob sie für die Klausur erlaubt sind.
Zum Beispiel Berechnung von komplexen Zahlen oder das Lösen von Gleichungssystemen mit 3 Unbekannten.
http://www.sharp-eu.com/Germany/produkt ... EL546R.pdf

Fällt der in die Kategorie "programmierbar"? Was heißt das überhaupt?

Vielen Dank im Voraus!

Grüße

Michael

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Re: "ein nicht programmierbarer Taschenrechner"

Beitrag von Osterlaus » 6. Mär 2009 17:56

Das ist ein typischer Fall für die Assistenten. Geh dort vorbei und frag nach - bevor dir hier im Forum irgendwas erzählt wird und die Aufsicht in der Klausur dir den Taschenrechner abnimmt!

michael-s
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 6. Mär 2009 17:33

Re: "ein nicht programmierbarer Taschenrechner"

Beitrag von michael-s » 6. Mär 2009 19:51

Alles klar danke, dann werde ich nächste Woche nochmal eine der Zusatzsprechstunden besuchen.
Auf der Veranstalterseite hat scheinbar keiner der Assistenten Informationen hinterlassen, wie man ihn erreichen kann... :|

Weißt du zufällig was passiert, wenn man seinen Taschenrechner abgenommen bekommt? Ich meine, ist man dann wegen Betrugsversuch durchgefallen, oder schreibt man halt ohne Taschenrechner die Klausur zu Ende?

Xelord
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 225
Registriert: 23. Okt 2004 09:49

Re: "ein nicht programmierbarer Taschenrechner"

Beitrag von Xelord » 6. Mär 2009 20:00

michael-s hat geschrieben: Weißt du zufällig was passiert, wenn man seinen Taschenrechner abgenommen bekommt? Ich meine, ist man dann wegen Betrugsversuch durchgefallen, oder schreibt man halt ohne Taschenrechner die Klausur zu Ende?
Zu meiner Zeit wurde man einfach nur aufgefordert ihn wegzupacken und musste ohne weiterschreiben. Aber ich denke das kann man pauschal nicht beantworten.

michael-s
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 6. Mär 2009 17:33

Re: "ein nicht programmierbarer Taschenrechner"

Beitrag von michael-s » 6. Mär 2009 20:02

Okay, danke!

ap
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 40
Registriert: 6. Dez 2007 14:28

Re: "ein nicht programmierbarer Taschenrechner"

Beitrag von ap » 9. Mär 2009 10:40

Auf der Seite zur Veranstaltung stehen unter der Tabelle "Aktuelles" Informationen zum Veranstalter. Raumnummer und Telefonnummer.

Antworten

Zurück zu „Archiv“