Frage zu U9.G34

VersuchEs
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 30
Registriert: 25. Mai 2008 11:21

Frage zu U9.G34

Beitrag von VersuchEs » 15. Jan 2009 14:04

Hallo allerseits,

da steht, dass die Aussage "Wenn jede Teilefolge von \((x_n)_{n\in N}\) konvergiert,dann konvergiert auch \((x_n)_{n\in N}\)" wahr ist.
Jetzt betrachten wir die Folge \(x_n = (-1)^n\).
\(x_k = (-1)^{2k}\) und \(x_k = (-1)^{2k+1}\) sind zwei konvergierte Teilefolge von \(x_n\), wohingegen \(x_n\) nicht konvergiert . Könnte bitte jemand mir sagen, ob mein Gegenbeispiel richtig ist?
Danke.

Benutzeravatar
bruse
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 412
Registriert: 2. Aug 2006 22:42

Re: Frage zu U9.G34

Beitrag von bruse » 15. Jan 2009 17:06

Die Aussage ist doch aber, dass JEDE Teilfolge konvergiert. Es reicht nicht, dass du EINE konvergente Teilfolge findest. Zunächst ist da banalerweise die Folge selbst auch dabei, denn die ist ja auch eine Teilfolge von sich selbst (nur keine echte). Oder du nimmst (-1)^3k - die konvergiert auch nicht. Dein Gegenbeispiel ist also keins.
Un hombre de frente a una ventana
Súper lúcida la mirada
Recorre el paisaje y no,
no es su interior, es luna.

Antworten

Zurück zu „Archiv“