Hausübung 11

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Hausübung 11

Beitrag von baerchen »

In der Aufgabenstellung ist gefordert, dass die main-Methode nur bei einer BankException unterbricht. Die Frage ist, wie ich das anstelle. So wie ich im Moment die Sache sehe müsste ich für jeden Aufruf irgendeiner Funktion separat die errors catchen und das sieht dann ned hübsch aus oder überseh ich da im moment was?

Xelord
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 225
Registriert: 23. Okt 2004 09:49

Beitrag von Xelord »

Hallo,

Bankexecptions können bis zur Main Methode durchgegeben werden und dort mit throws BankException geworfen werden. Das ist kein Problem.
ValueException, PINException und AccountException sollen abfangen werden.
Du könntest schon ein Schritt vorher die Fehler abfangen. In den Methoden.

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Beitrag von baerchen »

es is allerdings in der aufgabenstellung gefordert dass die aus der main-methode aufgerufenen methoden unter anderem auch pinexceptions und so werfen sollen, ich kann sie also nicht einfach catchen und verschwinden lassen sondern sie tauchen zwangsläufig in der main-methode auf
We can do this the hard way or my way ...which is basically the same thing!

Xelord
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 225
Registriert: 23. Okt 2004 09:49

Beitrag von Xelord »

Du kannst und darfst sie vorher schon catchen und nur noch als System.err.println ausgeben. In der main brauchen keine Pin, value und Account Exceptions anzukommen.
Die Aufgabenstellung wird hinsichtlich dieser Sache nochmal korrigiert.

Viele Grüße

Mira`
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 27. Okt 2006 20:41

Beitrag von Mira` »

Wie ist das eigentlich mit dem locken und unlocken gemeint?

Wenn ich 3 mal den falschen Pin eingebe, wird das Konto gelockt (sieht man ja schön an der Ausgabe mit dem Zusatz (locked)). Wenn das Konto gelocked ist, dürfen dann keine weiteren Transactionen mehr ausgeführt werden, bis das Konto wieder entspeert wurde?

Oder reicht es, wenn man z.b. beim 4. Versuch den PIN wieder richtig eingibt, dass das Konto dann wieder entsperrt wird?

Benutzeravatar
Tapion
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 220
Registriert: 14. Okt 2006 19:16
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Tapion »

Nein, sperren bedeutet, dass du keine Möglichkeiten mehr hast, das Konto zu nutzen. Es muss erst wieder entsperrt werden.

Andernfalls hätten böse Menschen ja kein Problem, Passwörter zu knacken. Bei 4-stelliger Zahlen-Pin sind das ja nur 10000 Versuche.
WS 2010/11 - Tutor GDI 1
SS 2010 - Tutor FGI 1+2

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Beitrag von baerchen »

laut aufgabenstellung müsste es aber reichen wenn einfach dein 'locked' flag auf true gesetzt wird, addtransaction oder payout müssen laut aufgabenstellung den status des kontos ned abfragen
We can do this the hard way or my way ...which is basically the same thing!

hcdenton
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 21. Dez 2006 17:15

Beitrag von hcdenton »

Mira` hat geschrieben:Wie ist das eigentlich mit dem locken und unlocken gemeint?

Wenn ich 3 mal den falschen Pin eingebe, wird das Konto gelockt (sieht man ja schön an der Ausgabe mit dem Zusatz (locked)). Wenn das Konto gelocked ist, dürfen dann keine weiteren Transactionen mehr ausgeführt werden, bis das Konto wieder entspeert wurde?

Oder reicht es, wenn man z.b. beim 4. Versuch den PIN wieder richtig eingibt, dass das Konto dann wieder entsperrt wird?

Ich wuerd den failure-Counter zuruecksetzen, sobald die PIN richtig eingegeben wurde. (Es sei denn, das Konto wurde schon gesperrt)
Bild

Xelord
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 225
Registriert: 23. Okt 2004 09:49

Beitrag von Xelord »

Hallo,

also wenn ein Konto gelockt ist, heißt es, dass es keine weiteren Transaktionen machen darf.
Ein Konto ist dann gelockt, wenn dreimal hintereinander die falsche PIN eingegeben wurde. D.h. wenn zweimal die PIN falsch ist und einmal richtig, beginnt er Counter von neuem.

Viele Grüße

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Beitrag von baerchen »

müssen wir ne exception werfen wenn ein konto gesperrt ist und ne transaktion versucht wird? dürfen wir? sollen wir?
We can do this the hard way or my way ...which is basically the same thing!

Mira`
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 27. Okt 2006 20:41

Beitrag von Mira` »

Gut Konto wird nach 3 mal falschem PIN gesperrt. Wenn man nur 2 mal falschen PIN eingibt und danach den richtigen wird der Counter wieder auf 0 gesetzt.

Es dürfen keine Transaktionen auf einem gesperrten Konto ausgeführt werden. Soll dann eine Exception geworfen werden, oder einfach nix?

Und wann soll ein schon gesperrtes Konto wieder geöffnet werden?

hcdenton
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 21. Dez 2006 17:15

Beitrag von hcdenton »

Mira` hat geschrieben:Es dürfen keine Transaktionen auf einem gesperrten Konto ausgeführt werden. Soll dann eine Exception geworfen werden, oder einfach nix?

Und wann soll ein schon gesperrtes Konto wieder geöffnet werden?
1. Exception macht mehr Sinn
2. Vermutlich gar nicht (out of scope)
Bild

Xelord
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 225
Registriert: 23. Okt 2004 09:49

Beitrag von Xelord »

Zu Frage 1: AccountException werfen.
Zu Frage 2: gar nicht...

AG
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 2. Dez 2006 18:51
Kontaktdaten:

PIN

Beitrag von AG »

Wie soll die PIN den eigentlich gespeichert sein?
String?, Array mit 4 Feldern, für jede Ziffer eines?, jede Ziffer als ein int ...?

Christoph B
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 370
Registriert: 15. Okt 2006 18:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Christoph B »

^^

Antworten

Zurück zu „Archiv“