GDI Klausur

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Da kann ich mich an eine Folie aus der GDI1 Vorlesung erinnern:
Wie man die maximale Traglast einer Brücke rausfindet. man schickt solange LKWs auf die Brücke, bis sie zusammenbricht. Man baut die Brücke neu auf und durch Anzahl der LKWs weis man auch ihr Limit.

Anders gesagt: Die Try-Error Methode wird an der Uni ungern praktiziert.

tgp
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 268
Registriert: 15. Nov 2006 21:41

Beitrag von tgp »

Wieso ist die diesjährige Probeklausur eigentlich zweistündig, im Gegensatz zum letzten Jahr (eine Stunde)?

Benutzeravatar
bearmann
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 121
Registriert: 20. Okt 2006 13:53
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von bearmann »

Weil manche Leute glauben, dass mit der Technik auch das Wissen der Abiturienten über diese Technik mitwächst...
Wenn du 2004 Abi gemacht hast, hast du also - natürlich statistisch begründet - automatisch mehr technisches Sachverständnis, als ein Abiturient des Vorjahres...
Daher wird in der zweiten Woche auch mit Rekursion begonnen ... ist doch alles ganz logisch, oder?!
Und daher legitimieren sich längere Klausuren von selbst!

[Zynismus und Ironie dienen zum allgemeinen Textverständnis und dürfen vom Leser frei interpretiert werden]

Schönen abend.
bearmann

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Beitrag von banshee »

DC-GS hat geschrieben:Anders gesagt: Die Try-Error Methode wird an der Uni ungern praktiziert.
da hast du nicht unrecht.

aber die informatik bewältigt ja probleme unter einsatz von computern und wenn ich mich dann hinsetzten soll und irgendeine total komplizierte verschachtelung von hand lösen soll (deren technik ich allerdings verstanden habe, denn das ist ja das worauf es ankommt) ist das irgendwie widersprüchlich ;)

Benutzeravatar
Robert
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 511
Registriert: 6. Okt 2004 17:38
Wohnort: DA

Beitrag von Robert »

Ich finde deine Argumentation ist ziemlich schlecht.
in dem stil könnte man ja auch in Mathe argumentieren:
- warum soll ich denn Ableitungen berechnen? Mit Derive kann ich das in 3 Sekunden machen
- warum limes x->0 per hand rechnen, geht doch mir Derive in 3 sek
usw usw usw

was sollte denn deiner Meinung nach in einer Klausur gefragt werden? wenn du sowas wie dein cons Bsp. schlecht findest? - Wie soll man prüfen das jemand Listen verstanden hat?

Benutzeravatar
Tapion
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 220
Registriert: 14. Okt 2006 19:16
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Tapion »

am Computer brauchst du für die Aufgabe kein Wissen zu haben. Einfach die Zeile eingeben und das Ergebnis wieder abtippen bzw. c&p. In der Oberstufe hatten wie die meisten Info-Klausuren ohne PC. Dafür waren die Aufgaben, wie aj auch schon gesagt wurde, leichter. Es geht dann in jedem Fall darum, dass man zeigt, dass man das Prinzip verstanden hat. Und das kann man ohne Computer am besten zeigen (weil dann try&error ausgeschaltet wird).
WS 2010/11 - Tutor GDI 1
SS 2010 - Tutor FGI 1+2

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Beitrag von banshee »

ihr müsst meine beiträge schon richtig lesen!

ich habe gesagt, dass prinzip abzufragen ist vollkommen in ordnung aber in allen klausuren die ich bisher auf dieser ebene geschrieben hab haben prof/lehrer immer dazu geneigt irgendwelche hochkomplexen dinger da reinzustellen, wo es nicht mehr um das verständnis sondern mehr um eine art sudoku lösen geht (wenn ihr wisst was ich meine ^^ ). und das finde ich unsinn!

Benutzeravatar
blowfish
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 241
Registriert: 18. Okt 2006 16:00

Beitrag von blowfish »

[gedankenblase: an] verdammt, die haben recht, was jetzt? ...grübel...ah, hab ne idee [gedankenblase: aus] Ihr habt mich da ganz falsch verstanden!!!! :D
Ein Hemd ist Einstellungssache!

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Beitrag von banshee »

banshee hat geschrieben:aber die informatik bewältigt ja probleme unter einsatz von computern und wenn ich mich dann hinsetzten soll und irgendeine total komplizierte verschachtelung von hand lösen soll
---->(deren technik ich allerdings verstanden habe, denn das ist ja das worauf es ankommt)<---- ist das irgendwie widersprüchlich ;)
[gedankenblase]och nee, 3 tage net hier reingeguckt und da steht schon wieder so viel...naja okay die letzten 3 posts überfliegt ich mal, ich will ja schließlich auch mal was von mir geben[/gedankenblase]

Benutzeravatar
giftnudel
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 112
Registriert: 3. Mai 2005 11:26

Beitrag von giftnudel »

wenn du Glück hast ist der Korrektor gnädig ...

Antworten

Zurück zu „Archiv“