[Probeklausur] Aufgabe 6.3

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

[Probeklausur] Aufgabe 6.3

Beitrag von Krümelmonster » 15. Dez 2007 16:55

Hallo,
ich sitze gerade an der Probeklausur von der
GdI Seite und habe eine Frage zu Aufgabe 6.3.

In der Beschreibung am Anfang steht, dass in den folgenden
Aufgaben zum Vergleich zweier Elemente nur die Funktionen
=, symbol=? und boolean=? verwendet werden dürfen.

Die Funktion my-eqv? soll auch false zurückliefern, falls
es sich bei den übergebenen Werten nicht um primitive
Datentypen handelt.

Jetzt sitze ich gerade an der Aufgabe 6.3 und Frage mich,
wie ich ohne vector? herausfinden soll, ob nun die verglichenen
Elemente wirklich ungleich sind oder ob es sich bei den Elementen
nur um weitere Vektoren handelt.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

marek
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 85
Registriert: 18. Okt 2007 15:24
Wohnort: DA

Beitrag von marek » 15. Dez 2007 17:10

Ich nehme an, dass wenn du die Abfrage:
my-eqv?
machst, dann ist das "vector?" schon im else drin, wenn du die nächste Abfrage machst:
boolean?
symbol?
Ich meine damit, es kann nur noch ein Vektor sein, wenn es kein Boolscher Wert oder Symbol ist, da es sich sowieso um ein my-input handelt...

marek
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 85
Registriert: 18. Okt 2007 15:24
Wohnort: DA

Beitrag von marek » 15. Dez 2007 17:11

Und dieser kann laut Aufgabenstellung nur aus diesen drei Datentypen bestehen

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster » 15. Dez 2007 17:23

Ah, klar.

Danke.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Antworten

Zurück zu „Archiv“