Hausübung 7

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster » 11. Dez 2007 15:22

Evtl. werde ich meinen Algorithmus
ändern, wenn ich neben dem Lernen
noch Zeit finde ;)

Finde ich übersichtlicher ;-)

Jedenfalls lese ich mir nie Posts mit
viel unformatiertem Text durch.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

tobist
Erstie
Erstie
Beiträge: 12
Registriert: 2. Okt 2007 19:04
Wohnort: Seligenstadt

Beitrag von tobist » 12. Dez 2007 16:23

Es wäre sicherlich sinnvoll die Musterlösung der Präsenzübung online zu stellen, da die Präsenzübung schließlich die Grundlage für die Hausübung ist.
Ich denke dann versteht man auch was man in der Hausübung machen soll.
Firma Rast & Ruh',
Moins geschlosse,
Middachs zu!

mcdikki
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 117
Registriert: 22. Okt 2007 17:16
Wohnort: Frankfurt

Unklarheit

Beitrag von mcdikki » 12. Dez 2007 23:07

Hallo Leute.

Mir ist da ein wiederspruch aufgefallen bei der Aufgabenstellung und den Tests.
Wie seht ihr das?
// Implement a method mul, which consumes an other polynomial or an integer
// and returns an polynomial
-> wir brauchen zweil methoden mul, eine die ein int als parameter nimmt und eine die eine Polynomial als Parameter nimmt, das verstehe ich doch richtig?
aus der Testkalsse:
...
poly2 = poly1.mul(new Term(4, 2));
...
Hier wird jetzt aber ein Term an mul übergeben! Das kann doch nicht stimmen. Wir sollten ja nur für int und Polynome implementieren, oder hab ich was übersehn?

lg mcdikki

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster » 12. Dez 2007 23:11

Diese Frage wurde am Anfang
des Threads schon von Herr Rößling
beantwortet.
Klick mich
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

mcdikki
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 117
Registriert: 22. Okt 2007 17:16
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von mcdikki » 12. Dez 2007 23:45

Danke, habe ich übersehn.

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster » 12. Dez 2007 23:46

Kein Problem.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

gismo
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 34
Registriert: 10. Jan 2007 17:06
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von gismo » 12. Dez 2007 23:47

da hatte sich leider ein verschreiber ins template eingeschlichen

pry
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt 2007 12:52

pqFormula()?

Beitrag von pry » 13. Dez 2007 02:29

Eine Frage bezüglich der pqFormula() ...

Soll bei der PQ-Formel nur eine 0-Stelle berechnet werden, so wie im Test -2.0?
Oder sollen beide berechnet werden und dann nur eine davon ausgegeben?

gruß

gismo
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 34
Registriert: 10. Jan 2007 17:06
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von gismo » 13. Dez 2007 02:45

es reicht, wenn du einen der beiden werte ausrechnest und ausgibst

Remake
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 15. Dez 2007 10:40

Beitrag von Remake » 15. Dez 2007 10:48

Kleine Nachfrage noch.. Ich gehe davon aus, dass ein Polynom immer geordnet vorliegt, also wie in Aufgabe 6 als ax^4+bx^3+cx^2+dx+e vorliegt. Das ist auch so gemeint, oder?

ChRiZz88
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 87
Registriert: 7. Nov 2007 18:09
Kontaktdaten:

Beitrag von ChRiZz88 » 15. Dez 2007 11:10

Ja, liegt stets geordnet vor^^ Sonst wärs mit zusätzlichen Abfragen verbunden...

Remake
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 15. Dez 2007 10:40

Beitrag von Remake » 15. Dez 2007 13:06

Ok und Verträge müssen wir in Java keine mehr machen? Ein Methodenkopf besteht also quasi nur noch aus einer Beschreibung? (Keine Lust wegen sowas wieder was abgezogen zu bekommen ^^)

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 378
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Beitrag von guido » 15. Dez 2007 14:18

Remake hat geschrieben:Ok und Verträge müssen wir in Java keine mehr machen? Ein Methodenkopf besteht also quasi nur noch aus einer Beschreibung? (Keine Lust wegen sowas wieder was abgezogen zu bekommen ^^)
Ja, das ist OK so. Gute Kommentierung (idealerweise mit @param, @return etc.) wird natürlich trotzdem gerne gesehen; formale Verträge erwarten wir aber nicht.

Guido

heiko_s
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Nov 2007 22:14
Kontaktdaten:

Beitrag von heiko_s » 16. Dez 2007 14:11

ChRiZz88 hat geschrieben:Ja, liegt stets geordnet vor^^ Sonst wärs mit zusätzlichen Abfragen verbunden...
Bei meinen Berechnungen gehe ich davon aus, dass es nicht geordnet ist.
Dementsprechend ist mein code auch an manchen Stellen um einiges länger, krieg ich dafür Punkte abgezogen?

gruß

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 378
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Beitrag von guido » 16. Dez 2007 16:40

heiko_s hat geschrieben:
ChRiZz88 hat geschrieben:Ja, liegt stets geordnet vor^^ Sonst wärs mit zusätzlichen Abfragen verbunden...
Bei meinen Berechnungen gehe ich davon aus, dass es nicht geordnet ist.
Dementsprechend ist mein code auch an manchen Stellen um einiges länger, krieg ich dafür Punkte abgezogen?
Wenn er korrekt arbeitet, sollte das nicht der Fall sein. Sonst hilft immer ausführliche(re)s Kommentieren etwa der Annahmen ("muss sortiert sein" vs. "muss nicht sortiert sein"). :)

Guido

Antworten

Zurück zu „Archiv“