Probeklausur

Benutzeravatar
labambaman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 191
Registriert: 8. Jun 2004 12:32

Beitrag von labambaman »

Krümelmonster hat geschrieben:Und kann man, falls wirklich ein großer Fehler bei
der Korrektur passiert sein sollte (Blatt übersehen),
eine Zweitkorrektur fordern?
idR gibt es die Einsicht, damit du beim Veranstalter (bzw. den Korrekteuren) beanstanden kannst, wenn du meinst, irgendwo wurde nicht ordentlich korrigiert. Wenn dein Einwand berechtigt ist, wird deine Punketzahl/Note dementsprechend angepasst.
Gruß Nico

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster »

Ok.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Beitrag von guido »

Krümelmonster hat geschrieben:Und kann man, falls wirklich ein großer Fehler bei
der Korrektur passiert sein sollte (Blatt übersehen),
eine Zweitkorrektur fordern?
Normalerweise sind so Sachen kein Problem, dafür gibt es ja die Einsicht. Sollte wirklich etwas schlimm daneben gegangen sein, schauen wir es uns entsprechend auch nochmal an. Da würde ich mir also keine Sorgen drüber machen :)

Guido

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster »

Gut, dann bin ich ja beruhigt. ;)
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Beitrag von guido »

labambaman hat geschrieben:idR gibt es die Einsicht, damit du beim Veranstalter (bzw. den Korrekteuren) beanstanden kannst, wenn du meinst, irgendwo wurde nicht ordentlich korrigiert. Wenn dein Einwand berechtigt ist, wird deine Punketzahl/Note dementsprechend angepasst.
Das ist in meinen Augen ein Missverständnis bzw. eine etwas ungünstige Sichtweise. Wirkt ja so, als würden die Korrekteure immer Fehler machen...!

Richtig ist: die Klausureinsicht dient dem Zweck, dass ihr als Studierende zur Einsicht kommen könnt, welche Fehler etc. ihr gemacht habt. Es geht nicht um das "Schachern nach Punkten", sondern einfach darum, dass ihr sehen könnt, was ihr wirklich geschrieben habt und warum daraus am Ende die Punktzahl X oder Note Y entstanden ist. ("Man geht zur Einsicht, um zur Einsicht zu gelangen, was falsch war").

Natürlich kann es auch vorkommen, dass Fehler in der Korrektur entdeckt und dann behoben werden. Das ist konzeptuell aber eher ein Nebeneffekt. In einer Stimmung, wo Studis nur zur Einsicht gehen, um unseren (unterstellten) Fehlern auf die Spur zu kommen, würde nicht so gerne arbeiten :)

Guido

Benutzeravatar
labambaman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 191
Registriert: 8. Jun 2004 12:32

Beitrag von labambaman »

guido hat geschrieben:
labambaman hat geschrieben:idR gibt es die Einsicht, damit du beim Veranstalter (bzw. den Korrekteuren) beanstanden kannst, wenn du meinst, irgendwo wurde nicht ordentlich korrigiert. Wenn dein Einwand berechtigt ist, wird deine Punketzahl/Note dementsprechend angepasst.
Das ist in meinen Augen ein Missverständnis bzw. eine etwas ungünstige Sichtweise. Wirkt ja so, als würden die Korrekteure immer Fehler machen...!

Richtig ist: die Klausureinsicht dient dem Zweck, dass ihr als Studierende zur Einsicht kommen könnt, welche Fehler etc. ihr gemacht habt. Es geht nicht um das "Schachern nach Punkten", sondern einfach darum, dass ihr sehen könnt, was ihr wirklich geschrieben habt und warum daraus am Ende die Punktzahl X oder Note Y entstanden ist. ("Man geht zur Einsicht, um zur Einsicht zu gelangen, was falsch war").

Natürlich kann es auch vorkommen, dass Fehler in der Korrektur entdeckt und dann behoben werden. Das ist konzeptuell aber eher ein Nebeneffekt. In einer Stimmung, wo Studis nur zur Einsicht gehen, um unseren (unterstellten) Fehlern auf die Spur zu kommen, würde nicht so gerne arbeiten :)

Guido
Ja, ja, es gibt immer mehrere Ansichten...sicherlich sind beides Gründe, in die Einsicht zu gehen. Ich wollte nicht unterstellen, alle Korrekteure machen immer Fehler, aber Irren ist nun einmal menschlich....und ich meine, dass das auch (noch) auf die Korrekteure zutrifft ;-).

Also trotz allem immer freundlich bleiben (egal aus welchem primären Grund man in der Einsicht ist), dann ist es für beide Seiten am angenehmsten :!:
Gruß Nico

pry
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt 2007 12:52

Beitrag von pry »

Wäre vieleicht einer so nett und könnte mir die besagte "Musterlösung" der Probeklausur zuschicken?

freesas@web.de

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Beitrag von guido »

labambaman hat geschrieben:Ja, ja, es gibt immer mehrere Ansichten...sicherlich sind beides Gründe, in die Einsicht zu gehen. Ich wollte nicht unterstellen, alle Korrekteure machen immer Fehler, aber Irren ist nun einmal menschlich....und ich meine, dass das auch (noch) auf die Korrekteure zutrifft ;-).
Klar :)

Und ich hatte meine "Kritik" oben (die mit "...!" endete) auch nicht so ganz bierernst-böse-ernüchtert gemeint :)

Guido

fl4$h g0rd0n
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 115
Registriert: 1. Okt 2007 22:20

Beitrag von fl4$h g0rd0n »

Ich fand die heutige Probeklausur ziemlich heftig. Der Schwierigkeitsgrad war angemessen, das Verhältnis von Menge der Aufgaben und verfügbarer Zeit dagegen nicht :( Der Wissensteil hätte etwas kürzer sein können.

Die letzte Java Aufgabe (Prüfung und evtl. Ergänzung eines Strings) war unfair, da Strings in der Vorlesung bisher nur erwähnt, aber nicht näher behandelt wurden.
Ich glaube nicht, dass ein Java Neuling mit dem aus der Vorlesung behandelten Wissen auf die Methode endsWith() der String Klasse gekommen wäre. Vielleicht habe ich auch in der Hektik etwas in der Aufgabenstellung übersehen, man möge mich korrigieren :)

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster »

Wenn ich mich nicht irre, war das die Aufgabe,
wo " (Hrsg.)" an den Autoren-String angehängt
werden sollte, richtig?

Ich hatte erst vor das mit Abfragen für
jedes einzelne Zeichen vom Ende des
Strings aus zu machen, war mir aber zu
aufwendig.

Ansonsten war der Java-Teil dem Wissen
aus den bisherigen Vorlesungen entsprechend
einfach gehalten. (Meine Meinung)
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Beitrag von guido »

Krümelmonster hat geschrieben:Wenn ich mich nicht irre, war das die Aufgabe,
wo " (Hrsg.)" an den Autoren-String angehängt werden sollte, richtig?

Ich hatte erst vor das mit Abfragen für jedes einzelne Zeichen vom Ende des
Strings aus zu machen, war mir aber zu aufwendig.

Ansonsten war der Java-Teil dem Wissen aus den bisherigen Vorlesungen entsprechend einfach gehalten. (Meine Meinung)
Danke :).

Das "endsWith"-Problem ist schon aufgefallen; hier sollte es einen entsprechenden Hinweis auf der Klausur geben, der es dann aber doch nicht mehr darauf geschafft hatte. Tut mir leid...

Bei der Korrektur werden wir hier aber nicht "nachtragend" sein und versuchen, Lösungen fair zu bewerten, die prinzipiell "in die richtige Richtung gehen". Wir reden hierbei übrigens nicht über allzu viele Punkte (der Aufgabenteil gab 3 von 120 Punkten)...

Guido

Benutzeravatar
giftnudel
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 112
Registriert: 3. Mai 2005 11:26

Beitrag von giftnudel »

Ich habe den Leuten (das war einer) die nachgefragt haben gesagt, sie sollen halt irgendwas schreiben und dass dann kommentieren. Das ist übrigens immer ein guter Tipp für Klausuren: Wenn man nicht nachfragen will (oder keine Antwort bekommt), kann es sinnvoll sein, seine Annahmen auf die Klausur zu schreiben (hier also: cmp_str_end(string, " (Hrgs.)") // macht was es soll). Das gibt meistens Teilpunkte.

Benutzeravatar
taufrisch
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 107
Registriert: 30. Sep 2007 02:42
Wohnort: 127.0.0.1

Beitrag von taufrisch »

guido hat geschrieben:Das "endsWith"-Problem ist schon aufgefallen; hier sollte es einen entsprechenden Hinweis auf der Klausur geben, der es dann aber doch nicht mehr darauf geschafft hatte. Tut mir leid...

Bei der Korrektur werden wir hier aber nicht "nachtragend" sein und versuchen, Lösungen fair zu bewerten, die prinzipiell "in die richtige Richtung gehen". Wir reden hierbei übrigens nicht über allzu viele Punkte (der Aufgabenteil gab 3 von 120 Punkten)...
*Hust* klassischerweise werden solche Aufgaben aus der Bewertung genommen, dann gibt es also nur noch 117 Gesamtpunkte...
giftnudel hat geschrieben:Ich habe den Leuten (das war einer) die nachgefragt haben gesagt, sie sollen halt irgendwas schreiben und dass dann kommentieren. Das ist übrigens immer ein guter Tipp für Klausuren: Wenn man nicht nachfragen will (oder keine Antwort bekommt), kann es sinnvoll sein, seine Annahmen auf die Klausur zu schreiben (hier also: cmp_str_end(string, " (Hrgs.)") // macht was es soll). Das gibt meistens Teilpunkte.
Ach, man darf nachfragen? Das werde ich mir für die "große" Klausur doch mal merken.

Ich habe bestimmt fünf Minuten mit der Aufgabe verbracht um mir ein Konzept auszudenken, und dann beschlossen das es zu schwierig ist und wir offensichtlich doch mehr Java-Selbststudium betreiben sollten.

Ich wäre mal dafür die Aufgabe komplett aus der Wertung zu nehmen, das ist für alle am fairsten. Ansonsten wäre das doch sehr nachtragend denen gegenüber die wertvolle Zeit verschwendet haben um festzustellen das sie die Aufgabe nicht lösen können, oder? Sind ja schließlich nicht allzu viele Punkte...
Premature optimization is the root of all evil.

Don't anthropomorphize computers: They hate that.

Benutzeravatar
s!mon
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 373
Registriert: 20. Okt 2007 18:24
Wohnort: Höchst i. Odw

Beitrag von s!mon »

Mir war zb auch klar, dass es so eine Methode geben muss. Weil ich sie aber nicht wusste habe ich den String einfach an die Variable gehängt ohne vorher zu überprüfen ob es nicht schon da steht.. also bla = bla + "...";

Benutzeravatar
ChristianF
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 44
Registriert: 15. Sep 2007 12:53

Beitrag von ChristianF »

hab ich auch so gemacht .. ;)

Antworten

Zurück zu „Archiv“