Rückmeldung zur Klausur

Benutzeravatar
SophiaLi1
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 542
Registriert: 5. Jan 2014 11:48

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von SophiaLi1 » 13. Mär 2014 12:10

Teilweise hatte man drei Seiten Platz, da hab ich mich auch ab und zu gefragt, ob da jetzt noch mehr erwartet wird, aber es war auch gut, weil man manches dann nochmal ordentlich hinschreiben konnte.

Studentin
Gast

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Studentin » 13. Mär 2014 12:14

Ich fande die Klausuraufgaben waren fair, aber nicht "zu leicht". Man muss ja auch die Menge der Aufgaben beachten, ich für meinen Teil gerade so mit der Zeit hingekommen. Wie bei Sophia, wurde der "setVolume" Fehler bei uns nicht laut durchgesagt und nur ganz unten in der rechten Ecke der Tafel hingeschrieben. Nach langem Grübeln, dass es ja mehr als 4 Fehler sein müssten, habe ich dann noch mal an die Tafel geguckt und den Hinweis entdeckt. Das fande ich etwas ärgerlich, weshalb ich dankbar wäre, wenn die Klausuraufsicht das nächste mal die Student auf alle entdeckten Fehler in der Aufgabenstellung mündlich hinweisen würde.

Jul
Gast

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Jul » 13. Mär 2014 12:27

Hi,

ich fand die Klausur mit dem Praktikum inm Hintergrund sehr einfach. Vieles waren einfach Stellen, an denen man mit dieser Programmiererfahrung den Code ja fast runterschreiben konnte. Aber auch ohne Praktikum ist das mEn sehr machbar gewesen, wenn man sich mit den Folien daraf vorereitet hat und auch mal den Stift in der Hand hatte um zu programmieren.

Was mich sehr irritiert hat ist dass die Ansagen teilweise nicht durchgekommen sind. Ich war realtiv früh fertig und habe nochmal drüber geschaut, und habe dann bei 6d eine Ungereimtheit in der Aufgabenstellung gesehen. Habe dann nachgefragt und NUR dadurch erfahren, dass setVolume angenommen werden darf. Auf der Tafel im Hörsaal war es von hinten nicht zu erkennen, dafür waren die Striche zu dünn bzw. zu wenig kontrastreich. Wer dann nicht mitbekommen hat, dass zusätzlich etwas an die Tafel geschrieben wurde, konnte das, wie ich, schnell übersehen.

Benutzeravatar
SophiaLi1
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 542
Registriert: 5. Jan 2014 11:48

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von SophiaLi1 » 13. Mär 2014 12:42

Wart ihr zufällig auch im Physikhörsaal? Da war es sehr schwer zu erkennen bzw. Ich habe es gar nicht erfahren.

Gast
Gast

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Gast » 13. Mär 2014 13:03

Die klausur war für Anfänger nicht einfach !
ich habe lediglich html gelernt in der oberstufe und das hat mir nicht viel gebracht in bezug auf java , fing also bei 0 an , dadurch war die zeit etwas davon gelaufen.
Aber alles in allem war sie jedenfalls nicht unmöglich ( im gegensatz zu Etit prüfung ).

ich habe auserdem mitbekommen das e-techniker 6cp bekommen und mechatroniker nur 5 cp für den kurs kann sowas sein , dass man ein und den selben kurs belegt aber unteschiedliche cps dafür bekommt ?

Benutzeravatar
SophiaLi1
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 542
Registriert: 5. Jan 2014 11:48

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von SophiaLi1 » 13. Mär 2014 13:19

Ich bin Etitlerin und wir bekommen auch 5CPs.

Deinen Eindruck habe ich auch von meinen Freunden ohne Programmiererfahrung mitbekommen. Bei so unterschiedlichen Leveln von Vorerfahrungen ist es schwer, eine für alle fordernde Klausur zu stellen. Im ersten Semester darf man ja nicht davon ausgehen, dass jemand Vorerfahrungen hat, da Programmierung kein Schulstoff ist (außer man wählt es zusätzlich) und deswegen fand ich die Klausur angemessen.

Benutzeravatar
SophiaLi1
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 542
Registriert: 5. Jan 2014 11:48

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von SophiaLi1 » 13. Mär 2014 13:31

Gast hat geschrieben:Wer jedoch nichtmal ne SWAP-Funktion hinkriegt hat eindeutig zu wenig getan ;)
Dem muss ich wiedersprechen. Du selbst hast schonmal programmiert und deswegen zwar von der Java-Syntax bei 0 angefangen, aber nicht von der Denkweise. Die ist wahrscheinlich am schwierigsten zu lernen und das erfordert auch Zeit und Routine. Selbst Leute, die das Praktikum und alle Hausübungen gemacht haben, hatten damit einige Probleme, z.B. da sie die Modulo-Funktion noch nicht verinnerlicht hatten oder nicht wussten, dass man in der for-Schleife auch anders als nur mit i++ zählen kann. Das übersetzen einer Struktur in einen Programmcode kann man aus jahrelanger Erfahrung unabhängig der Programmiersprache gut lernen. Für jemanden, der das innerhalb von ein paar Monaten lernen soll, ist es jedoch sehr schwer, das hat man auch beim Praktikum gemerkt.

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Prof. Karsten Weihe » 13. Mär 2014 13:38

SophiaLi1 hat geschrieben:Selbst Leute, die das Praktikum und alle Hausübungen gemacht haben, hatten damit einige Probleme, z.B. da sie die Modulo-Funktion noch nicht verinnerlicht hatten oder nicht wussten, dass man in der for-Schleife auch anders als nur mit i++ zählen kann.
Beides brauchte man nicht zur Lösung von Aufgabe 4. Man kann auch i++ zählen (bis length/2) und immer A[2*i] mit A[2*i+1] vertauschen.

Und denken Sie bei solchen Kritiken bitte immer daran, dass es nicht nur volle Punktzahl oder null Punkte gibt. Wer meinem Ratschlag folgte und möglichst viel (sinnvolles) hingeschrieben hat, sollte in dieser Aufgabe auch dann so einige Punkte bekommen haben, wenn er die genaue Vertauschung nicht hinbekommen hat.

KW

Benutzeravatar
SophiaLi1
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 542
Registriert: 5. Jan 2014 11:48

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von SophiaLi1 » 13. Mär 2014 13:42

Deswegen war die Klausur auch von der Schwierigkeit her angemessen und nicht zu einfach oder zu schwer.

Gast
Gast

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Gast » 13. Mär 2014 13:51

Hallo,

also die Klausur war richtig gut, nicht zu leicht und auch nicht zu schwer.
Diejenigen die es zu leicht fanden (meistens schon vorher Programmiererfahrung) sollen doch glücklich sein
und falls sie es doch nicht sind, dann können sie sich privat noch viel intensiver mit java beschäftigen.

:)

Jul
Gast

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Jul » 13. Mär 2014 14:26

Ja, war auch im Physik-Hörsaal, relativ weit hinten.Das sollte aber nicht ausschlaggebend sein, da für alle Studenten die Prüfungsbedingungen gleich sein müssen.

Zur Programmiererfahrung muss man sagen, dass die Vorkenntnisse aus der Schule oder von wo anders im Kurs AI1 ja doch keine Rolle spielen sollten? Was zählt ist das was man im Kurs (VL+Übung) gelernt hat, das wurde abgefragt. MMn waren die geforderten Codestücke mit sehr wenig Logik dahinter zu verstehen - die Arrayaufgabe war da noch am schwierigsten.

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Prof. Karsten Weihe » 13. Mär 2014 14:29

Jul hat geschrieben:da für alle Studenten die Prüfungsbedingungen gleich sein müssen.
Wie gesagt, werden wir selbstverständlich berücksichtigen, dass die einzelnen Studierenden die Bekanntmachung bzgl. setVolumen unterschiedlich gut mitbekommen haben, indem wir alle "vernünftigen" Interpretationen akzeptieren.

KW

Jul
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 13. Mär 2014 14:28

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Jul » 13. Mär 2014 14:33

Das hört sich gut an. Trotzdem sollte dann von vornherein dafür gesorgt werden dass Interpretationssachen vermieden werden.

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Prof. Karsten Weihe » 13. Mär 2014 14:39

Jul hat geschrieben:Trotzdem sollte dann von vornherein dafür gesorgt werden dass Interpretationssachen vermieden werden.
Ich stimme zu, nur unfehlbare Leute sollten Dozenten werden. Noch wichtiger ist dann aber, dass nur unfehlbare Leute E-Techniker werden. 8)

KW

Jul
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 13. Mär 2014 14:28

Re: Rückmeldung zur Klausur

Beitrag von Jul » 13. Mär 2014 14:46

:mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Archiv“