Aufgabe 2.3

Moderator: TK 1

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Aufgabe 2.3

Beitrag von Tigger » 2. Nov 2009 14:04

Bearbeite gerade Aufgabe 2.3 und habe folgende Fragen. Es sind ja 2 Threads die gleichzeitig eine Anfrage stellen. Da es Threads sind können sie ja "quasi parallel" ausgeführt werden. Benötigt dann die Berechnung der Anfrage immernoch 5ms oder oder 10ms, weil sie ja gleichzeitig mulitasked auf einem Prozessor ausgeführt werden, und dieser nur begrenzt Rechenleistung zu verfügung hat. Gleiche Frage gilt für den Server. Wenn dieser 2 Anfragen parallel bearbeitet, dauert es dann immernoch 12ms oder sind es dann 24ms. Es müssten doch 24 sein, denn die Leistung des Prozessors steigt ja durch Multithreading nicht.

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Aufgabe 2.3

Beitrag von RomanMertyn » 3. Nov 2009 12:03

Server und Client laufen je auf Single-Core Prozessoren, die Annahme, dass alles "quasi paralell" abläuft ist also richtig.
Das die Leistung nicht steigt, ist auch richtig.
Den Rest mußt Du schon selbst rausfinden.
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

Felo
Erstie
Erstie
Beiträge: 14
Registriert: 4. Jun 2009 13:28

Re: Aufgabe 2.3

Beitrag von Felo » 4. Nov 2009 18:42

Hi, ich sitze auch gerade an Aufgabe 2.3 und hab folgende Frage:
ist der Nachrichtenversand blockierend für den Client, d.h. kann der Client, nachdem er die Nachricht an den Server geschickt hat, die nächste Nachricht vorbereiten oder muss er auf Erhalt der Antwort warten?
MfG

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Aufgabe 2.3

Beitrag von RomanMertyn » 4. Nov 2009 19:18

Gegenfrage hast Du schon die Programieraufgabe gemacht?
Welche Anweisungen waren denn dabei blockierend???
Und was haben die Threads eigentlich mit der ganzen Geschichte zu tun?
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

Antworten

Zurück zu „TK1: Rechnernetze, Verteilte Systeme und Algorithmen“