Übung 1 Aufgabe 1.2

Moderator: TK 1

Benutzeravatar
dEeP-fRiEd
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 432
Registriert: 19. Okt 2005 00:58
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Übung 1 Aufgabe 1.2

Beitrag von dEeP-fRiEd » 26. Okt 2009 11:02

Hallo,

ich komme mit der zweiten Aufgabe der aktuellen Übung nicht so ganz zurecht.
Ich nehme an, dass es dabei um "Christians Algorithmus" geht!? (In der Aufgabenstellung wird kein zu verwendendes Protokoll erwähnt)

In den Vorlesungsfolien wird dieser allerdings nur am Rande erwähnt.
In Folien der Uni Siegen bin ich dann ganz gut fündig geworden. (http://www.bs.informatik.uni-siegen.de/ ... s2/v03.pdf S. 80ff.)

Zur korrekten Berechnung der Antworten bröchte man demnach eigentlich auch die Absendezeit des Client Requests (was man jedoch vernachlässigen könnte).

Für die Berechnung der Genauigkeit brauch man aber auf jeden Fall noch die minimale Laufzeit einer Nachricht - wie sie in der d.) ja auch gegeben wird - was soll man da also in der c.) annehmen?
NOSCE TE IPSUM
visit: http://www.flicknetwork.net.tc

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 1 Aufgabe 1.2

Beitrag von RomanMertyn » 26. Okt 2009 14:27

Es geht tatsächlich um die Cristian's Methode zur Synchronisierung von Uhren. Die Methode ist in dem Buch von Coulouris ausführlich beschrieben.
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

Benutzeravatar
dEeP-fRiEd
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 432
Registriert: 19. Okt 2005 00:58
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 1 Aufgabe 1.2

Beitrag von dEeP-fRiEd » 26. Okt 2009 17:57

RomanMertyn hat geschrieben:Es geht tatsächlich um die Cristian's Methode zur Synchronisierung von Uhren. Die Methode ist in dem Buch von Coulouris ausführlich beschrieben.
Danke, aber da steht auch:
If the value of the minimum transmission time min is known or can be conservatively estimated, then we can determine the accuracy of this result...
Was mich wieder auf meine Frage zurück bringt, was man als minimale Laufzeit einer Nachricht in der c.) annehmen soll?
Ah mir dämmert, dass es was mit dem "conservatively estimated" zu tun haben muss...


Gruß
dEeP-fRiEd
NOSCE TE IPSUM
visit: http://www.flicknetwork.net.tc

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 1 Aufgabe 1.2

Beitrag von RomanMertyn » 26. Okt 2009 18:06

Was mich wieder auf meine Frage zurück bringt, was man als minimale Laufzeit einer Nachricht in der c.) annehmen soll?
Ah mir dämmert, dass es was mit dem "conservatively estimated" zu tun haben muss...
Du solltest die Werte aus der Aufgabenstellung betrachten und basierend auf den Antworten aus a) und b) die Abschätzung machen.
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

Immanuel Schweizer
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 46
Registriert: 12. Okt 2009 08:47

Re: Übung 1 Aufgabe 1.2

Beitrag von Immanuel Schweizer » 27. Okt 2009 16:46

Ja genau es hat etwas mit "conservatively estimated" zu tun.
Du sollst dir den "worst case" anschauen und feststellen, wie weit du maximal daneben liegen kannst.
Dies gibt die Genauigkeit der Abschätzung nach oben und unten.

Benutzeravatar
dEeP-fRiEd
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 432
Registriert: 19. Okt 2005 00:58
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 1 Aufgabe 1.2

Beitrag von dEeP-fRiEd » 29. Okt 2009 18:12

Immanuel Schweizer hat geschrieben:Ja genau es hat etwas mit "conservatively estimated" zu tun.
Du sollst dir den "worst case" anschauen und feststellen, wie weit du maximal daneben liegen kannst.
Dies gibt die Genauigkeit der Abschätzung nach oben und unten.
Danke, genauso hab ich es letztendlich auch gemacht :)
NOSCE TE IPSUM
visit: http://www.flicknetwork.net.tc

Antworten

Zurück zu „TK1: Rechnernetze, Verteilte Systeme und Algorithmen“