Der übliche Passwort Thread

Moderator: TK 3

Benutzeravatar
hm
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 26. Okt 2004 23:51
Wohnort: DA

Der übliche Passwort Thread

Beitrag von hm »

Ich konnt heute morgen leider nicht in der Vorlesung sein. Würde sich bitte jemand erbarmen und mir das/die Passwörter per pm schicken? :oops:

Vielen Dank!
Quis custodiet ipsos custodes?
(Decimus Iunius Iuvenalis, Satirae VI)

Benutzeravatar
xcr
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 95
Registriert: 28. Jan 2005 14:00
Wohnort: Worms
Kontaktdaten:

Re: Der übliche Passwort Thread

Beitrag von xcr »

Hi,
ihr müsst euch nur im Moodle anmelden und TK3 beitreten:
http://proffs.tk.informatik.tu-darmstad ... .php?id=27

Dann benötigt Ihr kein weiteres Passwort.

MfG Marcus Ständer

Benutzeravatar
hm
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 26. Okt 2004 23:51
Wohnort: DA

Re: Der übliche Passwort Thread

Beitrag von hm »

Vielen Dank. Die Info hat mir gefehlt.

Kleine Frage am Rande: Wieso gibts eigentlich dafür (bzw. für einige Vorlesungen) ein extra Moodle? Mich würden die Hintergründe interessieren...

VG,
hm
Quis custodiet ipsos custodes?
(Decimus Iunius Iuvenalis, Satirae VI)

Benutzeravatar
xcr
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 95
Registriert: 28. Jan 2005 14:00
Wohnort: Worms
Kontaktdaten:

Re: Der übliche Passwort Thread

Beitrag von xcr »

Hi,
wir haben uns entschieden Moodle testweise als Content-Management-System einzusetzen. Man sieht dort gut, welche Studenten sich eingetragen und wir wollen dort ab nun die Unterlagen online stellen. Und wenn wir schon Moodle haben, nutzen wir auch gleich die Foren-Funktion.

Ob dieses System wirklich (gut) funktioniert werden wir im Laufe des Semesters sehen. Dann entscheidet sich auch, ob es weiterhin Verwendung findet.

MfG
Marcus Ständer

Benutzeravatar
hm
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 26. Okt 2004 23:51
Wohnort: DA

Re: Der übliche Passwort Thread

Beitrag von hm »

Danke für den schnellen Reply.

Was ich meinte ist, ob es einen Grund gibt nicht http://moodle.tu-darmstadt.de/ zu verwenden?

Edit:
Ich sehe dort nur einen Kurs vom FB20:
  • FB20 - Kryptographische Protokolle - Design, Analyse, Anwendungen
In dem TKmoodle dagegen:
  • Grundlagen der Informatik I, Sommersemester 2010
  • Grundlagen der Informatik II / Introduction to Computer Science II, SS 2010
  • Human Computer Systems, Sommer 2010
  • Net-Centric Systems Sommer 2010
  • Network Security, Summer 2010
  • Praktikum Algorithmenanimation 2010
  • Fachdidaktik Praktikum Rechnereinsatz in der Schule, Sommer 2010
  • Automatic Text Summarization - SS2010
  • Unstructured Information Management - Natural Language Search on Software Artifacts - SS2010
  • Lexical Semantic Methods for Language Understanding - SS2010
  • TK 3 Sommersemester 2010
  • Mentorensystem
Also elf Kurse nutzen TKmoodle, einer TUDmoodle, "KN irgendwas" nutzt eigenes Wiki (https://wikis.kom.e-technik.tu-darmstad ... i/doku.php) als eLearning.

Andere FB wie z.B. 02 nutzen das TUDmoodle stärker.
Quis custodiet ipsos custodes?
(Decimus Iunius Iuvenalis, Satirae VI)

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Re: Der übliche Passwort Thread

Beitrag von guido »

Ja, natürlich gibt es Gründe dafür :-).

Das "TK-Moodle" heißt ja eigentlich "Lernportal Informatik" und soll genau dieses werden. Derzeit ist dieses Moodle eine Art "Innovations- und Entwicklungsplattform" für das TU-Moodle. Sprich: neue Entwicklungen und Erweiterungen, die das studentische Lernen hoffentlich erleichtern oder verbessern, landen in der Regel viel früher im Lernportal Informatik als im TU-Moodle. Außerdem kann ich selbst "Hand anlegen", wenn Not am Mann ist; bei der zentrale Installation muss selbst das e-learning center immer erst beim "Sysop" im HRZ anrufen, damit etwas passiert. Das sorgt natürlich auch für längere Antwortzeiten.

Durch die praktische Nutzung und einfache Erweiterbarkeit kann ich und prinzipiell jeder andere Dozent auch den Studierenden leichter Hilfen anbieten als auf der campusweiten Installation. So ist dort immer abzuwägen, ob eine von einem Dozent oder einem Fachbereich gewünschte Erweiterung wirklich für alle Nutzer im Campus Sinn macht - gelegentlich ist die Antwort dann "nein".

Zudem ist es für den Fachbereich Informatik hier deutlich interessanter, "an der Entwicklungs- und Innovationsfront" zu stehen als "mit der Herde mitzutrampeln". Wir haben hier weitreichende Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Das betrifft beispielsweise auch die Datenschutzeinstellungen (wer darf was sehen, etwa den letzten Loginzeitpunkt?). In einer zentralen Instanz ist auch das schwerer anzupassen, weil es "ein Fachbereich so haben will".

Außerdem betreibe ich das System ohnehin, weil ich es für Forschungszwecke nutze (und dafür auch eine gewisse Anzahl Nutzer benötige). :)

Benutzeravatar
hm
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 26. Okt 2004 23:51
Wohnort: DA

Re: Der übliche Passwort Thread

Beitrag von hm »

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Macht Sinn, klang nur zuerst ein bisschen so als wenn die rechte Hand nix von der linken wüsste :)
Quis custodiet ipsos custodes?
(Decimus Iunius Iuvenalis, Satirae VI)

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Re: Der übliche Passwort Thread

Beitrag von guido »

Keine Ursache. Wir wissen natürlich (sogar ziemlich genau), was der jeweils andere tut - es liegt aber in der Natur der Dinge, dass die Informatik "unter sich" viel experimentierfreudiger und damit potenziell auch innovativer ist als "der ganze Rest-Campus" :)

Antworten

Zurück zu „TK3: Ubiquitous / Mobile Computing“