Aufzeichnungen

Moderator: TK 3

Benutzeravatar
Absolut Lord
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 148
Registriert: 7. Nov 2004 23:54

Aufzeichnungen

Beitrag von Absolut Lord »

Aufgrund eines technischen Fehlers wurde der Ton der Vorlesung leider nicht aufgenommen. Wir arbeiten an der Lösung und bitten um Entschuldigung.
leider ist schon wieder das problem mit den aufzeichnungen aufgetreten. vor einem jahr gab es diese probleme anscheinend nicht, (alle aufnahmen sind ja auf dem server vollstaendig vorhandenen)... koennten ggf hintergruende bekannt gegeben werden, was dieses mal immer wieder schief laeuft?

da die aufnahmen zur wiederholung des stoffes ueberaus hilfreich sind, wuerde ich mich (und wahrscheinlich auch andere komilitonen) darueber freuen, wenn bei weiteren aufnahmen solche probleme nicht mehr auftreten wuerden... waere ggf der wechsel in den raum gegenueber ein 'annehmbarer workaround', um die aufnahmen sicher machen zu koennen?

danke und gruss!
... if a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too ...

mhartle
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 25. Apr 2006 21:21
Kontaktdaten:

Re: Aufzeichnungen

Beitrag von mhartle »

Salve,

mein Name ist Michael, und ich bin der Wimi, der die Aufzeichnungen im Digitalen Hörsaal betreut (Büro B120).

Die Menge an potentiellen Gründen, warum eine Aufzeichnung trotz Tests nicht vollständig klappt, ist reichhaltig; es fängt bei Akku-Problemen an, geht über lockere Kabelverbindungen von Mikrofon & Sender, vergessene Mute-Schalter, sporadische Probleme mit der Soundkarte im Aufzeichnungsrechner, usw. Ein "schönes" Beispiel war das WS, da hatten wir in einer LV unerklärliche Tonausfälle, obwohl die Ausrüstung bei Tests einwandfrei funktionierte. Des Rätsels Lösung war ein Bruch auf der Mikrofon-Platine, welcher bei einer gewissen mechanischen Belastung des Gehäuses dazu führte, daß kein Ton mehr übertragen wurde - und die trat immer dann auf, wenn der Dozent das Mikrofon in seine Tasche steckte. Im praktischen Alltags-Betrieb ist sowas echt schwer zu diagnostizieren, zumal die finanziellen und personellen Mittel nicht unbeschränkt sind.

Wir haben das Gerät danach durch eigene Ausrüstung ausgetauscht, aber das Grundproblem bleibt bestehen:

* Wird kein Ton übertragen, dann fällt es im Live-Betrieb in den kleinen Hörsälen nicht auf, weil die Dozenten-Stimme in den kleinen Räumen von C110/C120 ohne Verstärkung auskommt.
* Es ist technisch nicht trivial zu unterscheiden, ob der Sender einen Fehler hat, der Dozent derzeit nur nichts sagt (Voice Activity Detection) oder das Mikrofon auf Mute steht.


Ein Umzug nach C110 würde unsere Schwierigkeiten, eine nahtlose Aufzeichnung mit unserem bisherigen System zu erreichen, nur vergrößern, denn dort haben wir nicht unsere komplette Ausrüstung für die Aufzeichnung und es existieren Verkabelungsprobleme mit der Hörsaal-Kamera.

Wir arbeiten an der Gesamt-Thematik, und vor geraumer Zeit (1-2 Monaten) hatte sich ja auch schonmal die Fachschaft mit dem Thema beschäftigt. Ich hatte mich damals mit zwei Vertretern der Fachschaft getroffen und eine Einführung in das Thema "Aufzeichnung im DLH" gegeben. Ferner hatte ich unseren neuen Ansatz für die Aufzeichnung vorgestellt, der im WS auch erstmalig prototypisch pilotiert wurde und ziemlich erfolgversprechend ist (Live-Monitoring von Bild und Ton, ...) - das Feedback der Fachschafts-Vertreter war ziemlich positiv, wie ich finde. Bis diese neue Implementierung aber wirklich praxistauglich ist, sind wir noch im Übergang. Zudem wechselt unser bisheriger, langjähriger DLH-Hiwi zu einer Stelle in einem Software-Unternehmen, und es wird naturgemäß eine Weile dauern, bis sein Nachfolger auf den gleichen Stand kommt und die (schmerzliche) Lücke ausgleichen kann.

Als Wimi bin ich stark auf interessierte Studenten angewiesen, die im Rahmen ihrer Arbeiten das neue System vorantreiben wollen. Wenn Du Dich für das Thema interessierst und Dir vorstellen kannst, eine medien-bezogene studentische Arbeit (Studienarbeit, Bachelor-/Diplom-/Master-Arbeit, ...) in dem Umfeld zu machen, würde ich mich über ein Gespräch freuen; das Angebot beschränkt sich jetzt nicht nur auf Absolut Lord. Im Gegenzug kann ich eine regelmäßige Betreuung in einem spannenden Themenumfeld mit praktischer Relevanz zusagen - ich hoffe, die Neugier ist geweckt :-)

Soweit erstmal,
best regards,

Michael

Benutzeravatar
Absolut Lord
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 148
Registriert: 7. Nov 2004 23:54

Re: Aufzeichnungen

Beitrag von Absolut Lord »

Michael, vielen dank für die detailierte information!

die Thematik hört sich interessant an. ich werde schauen, inwieweit das in meinen Studienverlauf passt (u.a. hinsichtlich der prüfungsrelevanten bürokratischen Nuancen) und werde dann auf das Angebot zurückkommen. danke!

gruss
... if a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too ...

Benutzeravatar
michasch
DON'T PANIC
Beiträge: 42
Registriert: 2. Okt 2004 20:47
Wohnort: Dieburg
Kontaktdaten:

Re: Aufzeichnungen

Beitrag von michasch »

wenn wir gerade bei dem Thema sind:
es wäre seehr schön, wenn man evtl. auch etwas an der synchronisation von Sprecherbild und Folien machen könnte.
In den Aufzeichnungen sieht man eigentlich sehr gut (im Sprecherbild), wann die Folie gewechselt wird und kann dann immer schön das Offset "abzählen". Schöner wär es jedoch, wenn das vor der Veröffentlichung kurz synchronisiert werden würde.
Auch ein Zuschnitt auf den realen Anfang und Ende würde nicht nur die Nerven sondern auch die Dateigröße schonen.

Gruß, Michael
Ich denke, also bin ich - manche sind trotzdem.

Antworten

Zurück zu „TK3: Ubiquitous / Mobile Computing“