Seite 1 von 3

Berechnung der Diplomnote?

Verfasst: 26. Feb 2007 20:17
von labambaman
Hallo,

mich würde mal interessieren, wie an der TUD genau die Diplomnote ermittelt wird.

Also ich gehe mal davon aus (bis jetzt hat auch noch kein Prof dem widersprochen), dass man für die einzelnen Bereiche/Teilnoten (Inf 1-4, Nebenfach, Studienleistungen, Diplomarbeit) Noten auf x,0/3/7 gerundet bekommt. Wie die Profs da runden ist wahrscheinlich unterschiedlich?!

Wie ist das dann bei der Diplomnote selbst? Ich meine, ich hätte mal gelesen, dass einfach zusammenaddiert, durch 7 geteilt wird und dann einfach alles nach der 1. Nachkommastelle gestrichen (also auf die 1. Nachkommastelle abgerundet) wird.

Kann dazu noch jemand was sagen, oder wo man das mal gut (verbindlich & verständlich) nachlesen kann?

Danke ;-)

Verfasst: 26. Feb 2007 20:41
von abtoom
Zu erstem Punkt steht was in der Diplom-Studienordnung. Wenn du ne 1,59 hast, müsste eigentlich auf 1,3 abgerundet werden. Inwieweit sich die Profs dran halten, ist ihre Sache.

2. Punkt wüsste ich auch gern ;)

Verfasst: 26. Feb 2007 20:49
von StS
Hallo labambaman,

in der Diplomprüfungsordnung der TU-Darmstadt findet man unter §26 eine Vorschrift zur Berechnung der Gesamtnote.

Ob das allerdings verbindlich ist, sollte man im Prüfungssekretariat
mal nachfragen...

Viele Grüße,
Stefan

Verfasst: 26. Feb 2007 20:55
von monk
Was ist denn der Bereich "Studienleistungen"? Sind das die 8SWS Seminar/Praktikum? Und wenn ja, wird da dann einfach die Mittelnote aus den einzelnen Lesitungen gebildet?

Verfasst: 26. Feb 2007 20:58
von labambaman
StS hat geschrieben:Hallo labambaman,

in der Diplomprüfungsordnung der TU-Darmstadt findet man unter §26 eine Vorschrift zur Berechnung der Gesamtnote.

Ob das allerdings verbindlich ist, sollte man im Prüfungssekretariat
mal nachfragen...

Viele Grüße,
Stefan
Das habe ich auch schon gesehen, aber ganz schlau werde ich daraus nicht. Da steht wie auf "sehr gut", "gut" etc. gerundet wird, aber
- gibt es dann KEINE Nachkommastellen
- oder die Frage mit dem GENAUEN Runden bleibt bestehen

Verfasst: 26. Feb 2007 21:19
von StS
Hi labambaman,

- Du hast vier Noten (INF I-INF IV) aus deinen Diplomprüfungen
- Eine Note aus deiner Nebenfachprüfung
- Eine Note aus deiner Diplomarbeit
- Eine Durchschnittsnote aus deinen Studienleistungen (Mittelwert)

Jetzt haust Du die sieben Noten zusammen uns bildest einen Mittelwert.
Dann wird alles nach der ersten Nachkommastelle abgeschnitten.

Da die Diplomnote aus einer ganzen Note besteht (!) kannst du
in der Tabelle ablesen, welche Gesamtnote du erreicht hast.

Viele Grüße,
Stefan

Verfasst: 26. Feb 2007 21:21
von Spawn
Die Ausführungsbestimmungen können vorsehen, dass einzelne Prüfungs- und Studienleistungen bei der Bildung der Fachnote und/oder einzelne Fachnoten bei der Bildung der Gesamtnote besonders gewichtet werden. Bei der Gewichtung der Noten ist der Diplomarbeit ein besonderes Gewicht beizumessen.
Das heisst, da ist nix festgelegt.
Und in den Ausführungsbestimmungen steht nix dazu. Scheint irgendwie nicht schriftlich festgelegt ...

Verfasst: 27. Feb 2007 18:49
von Gast
Ich war vor einer Weile mal bei Uli Hissen, das ganze sieht so aus:
Man nehme die Noten aus Inf I-IV, Nebenfach, DA und Studienleistungen
Die Noten sind vorher auf die entsprechenden ,0-,3-,7-Noten gerundet (also x,5999999 = x,3 usw.)
Aus diesen 7 Noten wird wiederum ein Mittelwert berechnet und entsprechend gerundet. 1,0 und 1,3 gibt "sehr gut", 1,7-2,3 gibt "gut" u.s.w.
mit weniger als 1,40 (also ab 1,39999999...) gibts ein Diplom mit Auszeichnung

Alles ganz einfach, hab mir das ganze in Excel implementiert und so kann man wunderbar mit Klausurergebnissen spielen ;)

Verfasst: 27. Feb 2007 19:33
von monk
nochmal als nachfrage: was sind denn die studienleistungen? seminar/praktikum? scheinnoten? oder was?

Verfasst: 27. Feb 2007 19:42
von Philipp
genau, Studienleistungen sind die 8SWS Seminare/Praktika/Studienarbeiten
Berechnet wird die Note:

Summe (Scheinnote * SWS)
-------------------------------
Summe SWS

und dann gerundet auf die Teilnoten

Bei 4 SWS 2.0 , 2 SWS 1.3 und 3 SWS 1.7 ergäbe das:
4*2 + 2*1,3 + 3*1,0
------------------------ = 1,51111111 => 1,3 als Note
4 + 2 + 3

Verfasst: 27. Feb 2007 21:18
von Spawn
wird das noch irgendwie gewichtet? Immerhin sind das Nebenfach ja 20 SWS und ein Schwerpunkt 18 und die Studienleistungen evtl. nur 8 usw. und die Diplomarbeit ist eh nicht vergleichbar oder zählen alle Teile gleich?

Verfasst: 27. Feb 2007 22:48
von DC-GS
Wir mich klingt es so, als würde alles gleich gezählt.
Jedenfalls lese ich das auch aus dem Post von dem Gast heraus.

Verfasst: 28. Feb 2007 10:26
von Philipp
Nix gewichtet, auch die Option "kann besonders gewichtet werden" die irgendwo steht wird nicht genutzt. 7 Blöcke, 7 Noten, je 1/7.
(der Gast war ich an nem anderen PC)

Verfasst: 28. Feb 2007 10:50
von labambaman
Danke für die vielen Infos :-)

Aber ohne selbst mal bei Uli Hissen vorbeigeschaut zu haben, werde ich mir wohl nicht ganz sicher sein. Mal sehen, vielleicht gehe ich demnächst mal vorbei...

Verfasst: 28. Feb 2007 10:52
von Philipp

Code: Alles auswählen

http://www.phil-lies.net/Diplrechner.xls
Hier mal die frei verfügbare Version meines Diplrechners, einfach Vorlesung + SWS + Note eingeben, der Rest erfolgt von alleine