Berechnung der Diplomnote?

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
labambaman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 191
Registriert: 8. Jun 2004 12:32

Beitrag von labambaman »

Philipp hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

http://www.phil-lies.net/Diplrechner.xls
Hier mal die frei verfügbare Version meines Diplrechners, einfach Vorlesung + SWS + Note eingeben, der Rest erfolgt von alleine
Danke, bleibt trotzdem die Frage, ob das die offiziellen Stellen wirklich auch so rechnen. Vielleicht könnte man ja mal anregen, dass so ein Rechner auf die offiziellen Seiten des Fachbereichs kommen.
Gruß Nico

Philipp
Erstie
Erstie
Beiträge: 16
Registriert: 25. Okt 2004 12:17

Beitrag von Philipp »

Für uns 5 verbleibenden Diplomer? Wir sind doch eh der Pickel am Hintern des FB ;)
Ich kann nur sagen, ich war bei Uli und habe sie gefragt, ob das so (die Endnoten in den 7 Bereichen ungewichtet gemittelt) gerechnet wird oder ob es Gewichte gibt die man freiwillig oder unfreiwillig bekommt, doch sie meinte: "Nein, die Formel stimmt so".
Aber natürlich ist jeder frei sich bei ihr auch zu erkundigen, immerhin warnt KW ja in jeder Mail vor Informationsquellen wie mir.... :D

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Philipp hat geschrieben:Für uns 5 verbleibenden Diplomer?
Bei den Wirtschaftsinformatikern sind noch viele Diplomer übrig.

Benutzeravatar
labambaman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 191
Registriert: 8. Jun 2004 12:32

Beitrag von labambaman »

Philipp hat geschrieben:Aber natürlich ist jeder frei sich bei ihr auch zu erkundigen, immerhin warnt KW ja in jeder Mail vor Informationsquellen wie mir.... :D
Genau, Dinge, die über mehrere Ecken kommen, als Tatsachen anzusehen ist halt problematisch. Trotzdem bin ich allen dankbar für die Hilfe bei der Wahrheitsfindung!
Gruß Nico

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Beitrag von unschuldslamm »

Ihr seit eh voll die Schmalspurstudis ^^

Man macht doch eh jede Prüfung so gut es geht :roll:

Was dann als Endnote rauskommt ist doch volll egal. :!:

:P
Maybe in Ohio, but not in America!

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

unschuldslamm hat geschrieben: Was dann als Endnote rauskommt ist doch volll egal. :!:
vier gewinnt

Benutzeravatar
labambaman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 191
Registriert: 8. Jun 2004 12:32

Beitrag von labambaman »

Also OK, ich schildere mal meine Beweggründe:

Mich interessiert inwiefern es sich lohnen würde in eine mündliche Diplomprüfung zu gehen, anstatt nur Noten aus Klausuren zusammenrechnen zu lassen.

Es macht für mich nämlich keinen Sinn, für eine mündliche Prüfung zu lernen, wenn dadurch keine Diplomnoten-Verbesserung rausspringen kann!
Gruß Nico

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Das ist ja schon klar.
Es ging ja auch eher darum, ob eine Verbesserung sinnvoll ist.

Entweder man schaut nur, dass man besteht. oder man geht aufs Maximum und versucht stets die Bestnote, egal ob möglich oder nicht.

Jedenfalls ist das mein Eindruck.

Philipp
Erstie
Erstie
Beiträge: 16
Registriert: 25. Okt 2004 12:17

Beitrag von Philipp »

DC-GS hat geschrieben:
Philipp hat geschrieben:Für uns 5 verbleibenden Diplomer?
Bei den Wirtschaftsinformatikern sind noch viele Diplomer übrig.
Aber die rechnen 1. anders ihre Noten aus und sind 2. Winfe und damit sowas wie Tofubratwürste, sieht zwar von Weitem gut aus aber das Wichtige fehlt dann doch... :twisted: :lol: :wink:

Ergo sind wir nur noch eine Hand voll die (vielleicht) Diplom-Informatiker werden und wenn ich sehe wieviele meiner Kumpels gerade Diplarbeit schreiben sind wir bald noch viel weniger...

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Philipp hat geschrieben:2. Winfe und damit sowas wie Tofubratwürste, sieht zwar von Weitem gut aus aber das Wichtige fehlt dann doch... :twisted: :lol: :wink:
ich würde an deiner stelle ned mehr ohne bodyguards das haus verlassen. :twisted:

Philipp
Erstie
Erstie
Beiträge: 16
Registriert: 25. Okt 2004 12:17

Beitrag von Philipp »

:-P

Philipp
Erstie
Erstie
Beiträge: 16
Registriert: 25. Okt 2004 12:17

Beitrag von Philipp »

Für die die es interessiert: Ich war am Di nochmal bei Uli Hissen und habe bzgl Diplom mit Auszeichnung gefragt (soll ja welche geben die das betrifft):
Durchschnitt <1.3 (also der ECHTE Durchschnitt der Diplomnoten, nicht der gerundete) und Diplomarbeit auch mindestens 1,x dann kann ein Antrag gestellt werden der geprüft und genehmigt werden muß.

Benutzeravatar
oliver-kelm
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 1. Dez 2004 11:12
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von oliver-kelm »

Generell stimmt das mit der Berechnung der Note für die einzelnen Fächer _nicht_. Ich hab letztes Semester bei Alexa ne Handshake-Prüfung gemacht und hatte mit einer 2.3 gerechnet, weil der Durchschnitt bei 2.54 lag, hab aber dummerweise ne 2.7 bekommen. Uli Hissen meinte, dass es dem Prof. überlassen sei, wie er die Note ausrechnet, es gäbe da nur eine Empfehlung. §26 (2) aus der DPO bezieht sich nur auf Studienleistungen, wie z.B. die Berechnung der Note für die studienbegleitenden Leistungen (Praktikum, Seminar, Projektarbeit).
Gruß
Oli

mama
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 114
Registriert: 1. Feb 2005 15:20

2 Nebenfächer

Beitrag von mama »

Gibt es eine allgemeine Note für die Nebenfächer(2x 10 sws) auf das Zeugnis?

Z.B Recht: gut, Mathe: befriedigend oder Recht+Mathe: gut

Danke

Benutzeravatar
oliver-kelm
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 1. Dez 2004 11:12
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von oliver-kelm »

ich denke schon, wobei die Berechnung der Nebenfach Note auch wieder von Nebenfach zu Nebenfach unterschiedlich ist. Bei Elektrotechnik werden einfach alle Semestralklausuren mit den SWS gewichtet zusammengerechnet und durch die #SWS geteilt. Bei BWL ist das glaub ich anders, da zählen nur die Hauptstudiums-Vorlesungen oder so.. Alles sehr verwirrend..

gruß
oli

Antworten

Zurück zu „Offtopic“