Seite 1 von 2

c pool

Verfasst: 17. Jan 2007 12:48
von HerrDerFlammen
Ich muss jetzt hier mal loswerden, dass unser c pool eine echt geniale Sache ist. Besonders genial finde ich, dass im Zuge der "Modernisierung" des pools durch Flachbildschirme, eine Reihe Notebook Arbeitsplätze zu einer Reihe Rechner Arbeitsplätze umfunktioniert wurde, auf dass jetzt noch mehr Rechner unbenutzt laufen und sich die Leute an den Notebookplätzen noch mehr drängen. (Und wenn dann doch einer mal auf die Idee kommt, ne freie Steckdose an den Rechner Reihen für sein Notebook zu benutzen, geht die ganze Reihe aus. Und es gibt ja auch Arbeitsplätze in ausreichender Anzahl) Aber ist ja auch egal, denn Energie (in Form von Strom) scheint für die Uni ja sowieso kostenlos zu sein. Oder wie ist es sonst zu erklären, dass im Pool sinnigerweise die Klimaanlage und die Heizung gleichzeitig laufen? Gott sei dank ist es ja durch die Rechner nicht sowieso schon kochend heiß in der Bude, so dass man auch noch odentlich heizen muss. Und wenn dann Jemand mit klarem Verstand mal auf die Idee zu lüften kommt (was ja wegen der Klimaanlage, die es nicht schafft die Abwärme abzutransportieren und mit der Heizung um die Wette läuft, verboten ist), wird er gleich gelyncht...

Verfasst: 17. Jan 2007 14:13
von Owyn
Ich finde es auch ziemlich unnötig, neue, nicht besonders gute TFT-Displays zu installieren, bei denen dann Grafikfehler auftreten, die vorher nicht da waren: z.B. werden manche Grafiken in den wildesten Farben angezeigt. Ist wohl ein Treiberproblem.

Besser wäre es, die Rechenleistung deutlich zu erhöhen. Alles ist schleichend langsam, der Start von z.B. Firefox oder Thunderbird dauert Ewigkeiten.

Verfasst: 17. Jan 2007 14:20
von Gast
ich hätte mir ja auch spiegelnde Widescreen-TFT's gewünscht :lol:
DAS wäre doch Fortschritt *Ironie* :wink:

Verfasst: 17. Jan 2007 14:27
von hcdenton
Owyn hat geschrieben:Besser wäre es, die Rechenleistung deutlich zu erhöhen. Alles ist schleichend langsam, der Start von z.B. Firefox oder Thunderbird dauert Ewigkeiten.
Das liegt wohl eher am Betriebssystem. Einfach BSD oder nen Linux drauf und das Problem ist geloest.

Verfasst: 17. Jan 2007 14:46
von attila
hcdenton hat geschrieben:Das liegt wohl eher am Betriebssystem. Einfach BSD oder nen Linux drauf und das Problem ist geloest.
Genau, am besten nur ne Bäsch !!
Und die Mäuse kann man sich dann auch sparen...

Da bringt der Meister des Feuers nen guten/angebrachten Beitrag und ihr seid nach 3 Antworten schonwieder bei Linux....
ES GIBT MEHR IM LEBEN ALS LINUX!

Verfasst: 17. Jan 2007 14:50
von hcdenton
attila hat geschrieben:ES GIBT MEHR IM LEBEN ALS LINUX!
Stimmt, es gibt auch noch BSD ;)

Ich habe Solaris zu Hause schon ausprobiert, und es lief verdammt langsam...

Verfasst: 17. Jan 2007 14:53
von Gast
könnte man nicht WIndows Vista installieren. Ich habe in der Werbung gesehen, dass damit das Internet schneller gehen soll :-)

Verfasst: 17. Jan 2007 16:09
von Forcer
Ich sehe das ähnlich wie HDF,
finde es auch absolut unpassend mit weniger Notebookplätzen und mehr Arbeitsstationen.......das macht in meinen Augen echt wenig Sinn.
50% der Kisten stehen immer unbenutzt rum, bzw werden (wenn überhaupt) nur zwangsläufig benutzt weil es einfach keinen Platz für das Notebook gibt um sinnvoll zu arbeiten....na gut, man schmeisst halt die Kiste an und surft ein bissel, wie kann man sonst die Zeit totschlagen?


Ähnliches Thema die Klima.....läuft auch nur alle paar Stunden mal, dann stellt sie sich wieder ab...sind ja immer noch nur 29°C, aber was solls.....Heizung läuft ja als Ausgleich weiter.

Macht man das Fenster auf, maulen Leute mit kurzen Hosen, T-Shirt und Schlappen ohne Socken rum die im Pool hocken (oder da über den Winter wohnen weil sie keine langen Klamotten haben?)-kein Witz, ist mir passiert.... :shock: :roll:


Und Linux....ja, is schon prall wenn man voll Matrix-Superhackermäßig 6 Konsolen gleichzeitig auf seinem IBM-Notebookdisplay bekommt(siehe Notebook Thread, denn mit was anderem darf man sich ja nicht im Pool blicken lassen), auf allen wild rumhackt, sich dabei schreiend mit den anderen Superhackern, die um einen rumstehen, "unterhält" über das neueste ultraHyperUpdate für Kernel Version 3.438455132973278623123b, und nach 10stunden harter Konsolen Arbeit endlich auch was drucken kann....es wäre mir ja sogar absolut egal, wenn nicht der Lärmpegel jenseits von gut und böse liegen würde....aber selbst mit Steckern im Ohr sind die Geschichten nicht zu überhören......

Poolraum ist schon was feines :wink:

Verfasst: 17. Jan 2007 16:42
von hcdenton
Solaris ist ziemlich langsam auf "normalen" rechnern und sollte deswegen IMO durch ein anderes OS erstetzt werden. Ob nun BSD oder Windows ist mir ziemlich egal...

Wenn die Dinger schneller laufen ist auch das Problem mit den Notebooks geloest.

Verfasst: 17. Jan 2007 17:13
von The One and Only Markus
Also ich bin so gut wie nie im Poolraum, aber habt ihr euch schonmal überlegt warum es 'Poolraum' heißt und nicht 'Raum'?
Richtig, weil es ein Raum ist in dem Computer zur Verfügung stehn. Wäre es ein Raum ohne PC's nur mit Tischen (was die Laptop-Nutzer wollen) wäre es ein ganz normaler Raum. Es gibt aber viel mehr Räume als Poolräume - warum sollte man dann also den Poolraum weiter zu einem normalen Raum machen?

Mit andern Worten: Tische gibts in der Uni viele, PC's nicht.

Verfasst: 17. Jan 2007 17:44
von xcr
Tja schön.
Ich bin fast ständig im Poolraum und wieso reden immer Leute rein, die kein genaues Bild der Lage haben.
Dann sag mir mal, wo man sich gescheit platzieren kann, um
1. am Notebook zu arbeiten (INKLUSIVE Stromanschluss) und
2. wo genug Platz ist um nebenher auch noch Übungsaufgaben etc zu machen.

Na? Ich höre, ich bin für alternativen äußerst aufgeschlossen!
Mir stinkt´s im Poolraum nämlich (wortwörtlich) aber da ich daheim kein Internet habe und auch ziemlich lang für den Weg brauche habe ich keine große Wahl, als zwischendurch hier zu sitzen.

Poolräume: sind also nix für Laptop Nutzer. Soll ich mich in einen Hörsaal setzen, wo die Tische so schön groß sind? Nein? Sind ja schließlich auch Sääle um dem Prof zu lauschen. Ok, in der Kaffeteria is ja viel Platz. Ja, morgends um 9. Ausserdem heisst es auch nicht "Raum" oO

Natürlich findet man immer irgendwo ein Platz (z.B. auf einem Stuhl mitten im raum), es geht nur um die Logik, die dahintersteckt. Immer mehr Studenten können sich einen Laptop leisten und sind nicht mehr auf die Poolrechner angewiesen. Und, wenn man in der "Rushhour" in den Pool kommt, wird man fast augenblicklich wieder rausgedrückt, von den vielen Platzsuchenden. Die Hälfte der Arbeitsstationen jedoch ist leer.

Davon abgesehen: ich finde wirklich, dass man an seinem privaten Rechner wesentlich besser arbeiten kann. Hast DU schon mal an so einer Kiste gesessen und programmiert? Ich ja und ich fand es nervig lahm. Mal davon abgesehen, dass der Platzbedarf von JBoss z.B. weit über mein Quota gegangen wäre. Mehr als Emails abholen und Surfen kann ich damit also nicht und das reicht mir nicht. Ich denke vielen anderen, die häufiger da sind geht es ähnlich. Daher wird sich der Laptoptrend fortsetzen, zumal auch die preise erträglich geworden sind.

Ausserdem steht groß an der Tür, dass Poolräume Arbeitsräume sind. Schließt allein der Begriff "Pool" aus, dass die Hälfte der Plätze für Laptops zugänglich sind?
Wenn ja, dann sollte man mehr einfache Räume mit Stromanschluss einrichten.


Ich bin eigentlich ja der Meinung, dass es auch gut ist, mehr als genug Arbeitsstationen zu haben aber es fehlt trotzdem Platz!

Mit anderen Worten: Tische mit Stromanschluss gibt´s an der Uni wenige. PC Plätze gab und gibt es genug.

Verfasst: 17. Jan 2007 18:20
von Forcer
The One and Only Markus hat geschrieben:Also ich bin so gut wie nie im Poolraum,
Ähm, also du bist nicht oft im Poolraum....hmm, ich dagegen schon, und das nicht aus Spass, oder weil ich es da "cool" finde...eher 2 hot :wink:

The One and Only Markus hat geschrieben: aber habt ihr euch schonmal überlegt warum es 'Poolraum' heißt und nicht 'Raum'?
Richtig, weil es ein Raum ist in dem Computer zur Verfügung stehn.
Hast du schon jemals an den "Computern" im Pool(!)Raum etwas gemacht?
Und nein, Emails abholen oder verfassen, Firefox starten und mit einer Minute Wartezeit lossurfen, mal ein pdf anschauen oder bissel Tetris spielen zählt nicht..... :wink:
Ich denke nicht, denn leider geht da nicht viel dran, die Kisten stehen da hübsch rum, manchmal dauert alleine das Anmelden 3 Minuten-warum auch immer....oder geht gar nicht.....Eclipse drauf, 3 pdf's dazu und ein größeres Projekt... zack die Quota is voll....Rechenleistung gibts dafür aber ohne Ende -nachts zwischen 3.05 und 3.06Uhr
Sorry, aber zum surfen ok, viel mehr....naja....eher net.
The One and Only Markus hat geschrieben: Wäre es ein Raum ohne PC's nur mit Tischen (was die Laptop-Nutzer wollen) wäre es ein ganz normaler Raum. Es gibt aber viel mehr Räume als Poolräume - warum sollte man dann also den Poolraum weiter zu einem normalen Raum machen?

Mit andern Worten: Tische gibts in der Uni viele, PC's nicht.



Tische gibts ganz viele, vor allem im alten Hauptgebäude, da stehen teilweise ganze Stockwerke leer, leider gibts da kein Netz, keine Steckdosen etc.
Computer gibts auch ganz viele, nämlich im Poolraum, die kann nur fast keiner für irgendwas benutzen...weil nix damit geht ausser bissel Lisp programmieren mim Emacs...dann is aber auch schon Ende.
Leider verstehe ich immer noch nicht, was du mir damit sagen willst.

Wenn du mal den Spass hattest .ppt Präsentationen als HA zu erstellen(und nicht nur einmal eine Seite alle 4 Wochen), Dinge zu programmieren, die mehr als nur einen Texteditor und 3Hz Leistung brauchen, oder alleine mal mehr als 20MB Platz,

bist du am Poolraumrechner schneller am Ende als du Poolraum sagen kannst....aber ich denke die Einsicht kommt bei dir auch noch, und dann wirst du genau verstehen, was ich meine :wink:

Ohne Notebook geht dann nämlich nichts mehr, alleine nur 4 Personen als Gruppe, und Aufgabe: "ja macht bis in 3 Tagen ne 120min Präsentation mit Powerpoint über das und das Thema"
-da haben wir gehockt jeder vorm NB und haben 10std pro Tag 3 Tage lang geklotzt, jeder einen Teil, dann alles zusammengewürfelt und fertig...am Poolraumrechner brauch ich noch nicht mal darüber nachzudenken, da kann ich es gleich lassen....schonmal JBoss gehört?
Installiers mal aufm Poolrechner....oh, 30MB Quota....und ausgeschieden...geht halt einfach nicht.
Lösung wäre ganz einfach: Aufgaben die man am Poolrechner auch erledigen kann(wird es aber nicht geben, denn NB's sind ja billig),
oder mehr Platz für Notebooks, denn am Poolrechner geht einfach nix. :roll: :wink:

Nicht falsch verstehen, die ersten 2-3 Semester hatte ich auch kein NB, und die Poolrechner haben gerade noch gereicht, das war in der Wilhelminenstrasse damals...aber jetzt....keine Chance ohne NB, ich denke auch nicht, dass man alle Poolrechner wegschaffen sollte, aber es sollte doch möglich sein ausreichend viele NB Plätze bereitzustellen, zumal sich jeder beschwert, dass ja kein Geld da ist (jetz ja bald nicht mehr, Hurrah -Gebühren sind da)...aber was kostet ein Tisch mit 10 Steckdosen und 10 Ethernetanschlüssen im Vergleich zu einer einzigen neuen Kiste im Pool inkl TFT?

Verfasst: 17. Jan 2007 19:10
von a_nickol
ich finds super das es neue bildschirme usw. gibt ;-)

wie schon gesagt in der uni gibts genug räume. als informatiker kann man sich ruhig auch mal ins alte hq trauen oder so man muss nicht im stinkenden pool hocken

Verfasst: 17. Jan 2007 19:12
von DC-GS
Einzigste Alternative zum Poolraum ist bei mir der Arbeitsraum des Fachbereichs 1.
Zuerst darf man die ganzen Treppen bis Dachgeschoss steigen.
Denn dort ist optimal für Laptops!
Man hat Steckdosen
Man hat Netzwerkanschluss.
Auch steht da ne WLAN Antenne im Raum, hat also mit Laptop guten Empfang.

Einzig im Sommer wird es bei 40° ( Sonne strahlt auf das Dach, unter dem wir sitzen. Die meisten Fenster kann man nicht öffnen, weil dran ne Klimaanlage installiert wurde. Die angesprochene Klimaanlage funktioniert natürlich nicht )

Also für mich hätte der perfekte Arbeitsraum höchstens 50% PCs, Rest Laptoparbeitsplätze. Sollten wir ( Gruppenarbeit ) mal auf die Idee kommen Aufgaben zu machen, kommt eben nur Poolraum in Frage. Sonst findet man nirgens ein Tisch, paar Stühle und paar Steckdosen.

Weiterer Grund für Poolraum:
Da steht ( ab und zu stehen ) ein Drucker ( bzw zwei Drucker ). Perfekt, wenn man sich vorgenommen hat die aktuelle Aufgabenstellung zu Papier zu bringen.

Es gibt doch noch leere Räume? Stellt da ma Tische auf, führt Steckdosen vorbei und wenn ihr ganz lieb seid, nen Drucker hinstellen, den man mittels Samba ansteuern kann.

Verfasst: 17. Jan 2007 19:44
von tiwoc
DC-GS hat geschrieben:Es gibt doch noch leere Räume? Stellt da ma Tische auf, führt Steckdosen vorbei und wenn ihr ganz lieb seid, nen Drucker hinstellen, den man mittels Samba ansteuern kann.
Nein, die gibt es nicht. Das Piloty-Gebäude ist schon an der Kapazitätsgrenze, sonst gäbe es mittlerweile außer den Pools, dem Raum über dem Bistro und E115 noch weitere Arbeitsräume...