Scheiße, alles scheiße -.-

Moderator: Aktive Fachschaft

Gast
Gast

Scheiße, alles scheiße -.-

Beitrag von Gast »

Alles fing damit an, dass ich keine Antwort auf meine TUD-Bsc-Inf-Bewerbung bekam. Okay, ich bekam dann ja immerhin mit dass sich das verzögert und es dieses Jahr "normal" ist, nicht informiert zu werden.
Soweit, so schlecht. Aber es ging weiter und es hörte und hört nicht auf mit den Pannen:
- Kein Studiticket, also auf eigene Kosten angereist, nach Erkundigungen über die Verzögerung im Studisekreteriat erstmal ne Wochenkarte gekauft (Zum Thema Kosten der Kommentar: "Tja, das ist dann Ihr Pech." Wie nett, ich liebe dieses Sekreteriat jetzt schon), einen halben Tag später gelesen, dass Fahrkarten zurückerstattet werden, aber wahrscheinlich nur Einzelfahrscheine. Grrr.
- Keine Matrikelnummer, darum die tolle Anmeldenummer gekriegt. Mit der man sich geschickterweise nur für zwei von vier Übungen anmelden kann. "Wer sich noch nicht angemeldet hat, muss halt zu den Übungen die noch frei sind." Nett.
- Endlich nen Brief von der Uni erhalten. "Ihre Hochschulzugangsberechtigung (Zeugnis-Kopie) fehlt noch!" Aha, was war das denn sonst, was ich seinerzeit in den Brief getan habe? Aus versehn im Aktenvernichter gelandet? na hoppla.
- Dank neuer Frist keine Zeit für Rückfragen zu dieser kuriosen Nachricht, sondern schnellstens eine neue Kopie beglaubigen lassen (wiedermal auf eigene Kosten) und nachgereicht.
- Derweil gemerkt, wie wenig Spaß es macht, mit Notebook an der Uni zu sein, wenn man nicht ins Internet kommt.
- Auch dieses schöne Forum gefunden, gleich versucht mich zu registrieren. Nein, die E-Mail-Adresse muss auf "tu-darmstadt.de" enden. Na danke. Nicht mal hier.
- E-Mail-Adresse? Ganz einfach, wenn man nen HRZ-Account hat. HRZ-Account? Ganz einfach, wenn man Matrikelnummer und Pin hat. Argh.
- Gestern endlich die echte Matrikelnummer bekommen. "Ihr Antrag ist form- und fristgerecht bei uns eingegangen." Ja, schön. Ihre Antwort leider nicht. Anmelden kann ich mich mit der Matrikelnr. allein außerdem immer noch nicht. Schön auch die nicht rausgestrichenen Formulierungen in dem Brief "Vorlesungsbeginn ist der 16.10. Davor finden Orientierungsveranstaltungen statt!"
- Heute kamen dann auch Studienausweis und Pin. Na also, da kann ich mir ja jetzt endlich den tollen HRZ-Account aktivieren lassen. Und dann läuft das nach und nach alles. Denkste. Matrikelnummer oder Pin ist falsch. Ja, und auch beim hundertsten Mal scheine ich wieder den selben Tippfehler beim Abschreiben der paar Zeichen und Ziffern vom Blättchen aus dem Briefchen zu machen. Kommt vor. Na sicher doch.
- TUDCard: einfach hier aktivieren, zugeschickt wurde sie Ihnen ja schon. Ach, wurde sie? Ich seh nix.

Ich bin fast sicher, dass ich da noch einiges vergessen hab, und bin gespannt was noch alles kommt. Dass die TU angesichts der hohen bewerberzahlen gerne Studenten loswerden will, leuchtet ja fast noch ein, aber dass sie es dann gleich auf diese Tour versucht?

Hm. Und was mach ich nun? An welchen der in schier unzähliger Menge auf den HRZ- und Sonstwas-Seiten als Verantwortliche genannten Ansprechpartner soll ich mich wenden? Woran liegt das alles überhaupt? Und geht eigentlich noch irgendwas mit rechten Dingen zu?

Ich will doch auch endlich richtig "dazugehören", mal wirklich mitreden können... :(

Aber ja, sonst waren die ersten zwei Wochen ganz schön.

Yen
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 184
Registriert: 2. Sep 2004 16:54
Wohnort: Langen

Re: Scheiße, alles scheiße -.-

Beitrag von Yen »

Anonymous hat geschrieben:Hm. Und was mach ich nun? An welchen der in schier unzähliger Menge auf den HRZ- und Sonstwas-Seiten als Verantwortliche genannten Ansprechpartner soll ich mich wenden?
Kleiner Tip, Ich würde es nicht per Mail versuchen sowas kann zu leicht ignoriert werden oder verloren gehen :twisted:

Effektiver dürfte es sein persönlich zu nerven, einfach mal bei HRZ-Nutzerbüro vorbei gehen.
Einfach von der Mensa am Lernzentrum vorbei Richtung altes Hauptgebäude und neben der Brücke die Treppe runter da unten ist irgendwo der PC-Pool und daneben das Nutzerbüro.

A.
Nerd
Nerd
Beiträge: 649
Registriert: 22. Apr 2004 15:11
Wohnort: Heidelberg

Re: Scheiße, alles scheiße -.-

Beitrag von A. »

Anonymous hat geschrieben:Verzögerung im Studisekreteriat
Dran gewöhnen. Ich erinnere mich noch mit Grausen an meinen schönen Antrag auf Anerkennung meines Studiengangwechsels für mein Studienkonto.
Der lag 11 Monate (!) bei denen, und ich hab se in der Zeit bald alle 4 Wochen deswegen genervt.

Das "irgendwas fehlt" in Antrag XY ist da auch ein altbekanntes Spiel.
Anonymous hat geschrieben:Matrikelnummer oder Pin ist falsch.
Höchstwahrscheinlich wegen "Hackversuch" gesperrt. Ernsthaft. War bei meinem HRZ-Konto damals vor der ersten Aktivierung auch schon so ("Dreimal falsch eingegeben? Pech gehabt, da springt die Intruder Detection an" - Originalkommentar HRZ) :roll:

Ins Nutzerbüro rennen (vorzugsweise das im alten Hauptgebäude im Keller neben dem Poolraum), und nerven, bis se ihn freischalten. Schrieb mit der PIN mitbringen, und nebenan freischalten gehen. Wenns net klappt => wieder ins Büro und nerven. Die Methode funktioniert beim HRZ eigentlich immer ganz gut (im Gegensatz zur RBG, die schicken einen bei solchen und anderen Sachen erst mal strikt die vorgesehene Büro-Reihenfolge entlang).

TUDCard: sollte in extra Brief kommen. kann dauern. braucht man bisher eh so gut wie gar nicht (wobei... verkloppt die Mensa überhaupt noch die alten Karten?).
beim PIN setzen (wenn denn mal ein Terminal beim HRZ frei ist...) auf keinen Fall vergessen, die PUK aufzuschreiben. sonst viel Spaß, irgendwann ne neue zu bezahlen.

Übungen: Such dir eine aus, die dir passt, setz dich rein und frag da den Tutor, ob du da reinkannst. Meistens klappt das.

Emails: kann man sich ausserhalb von FB4 (Mathe) und FB20 (Inf) fast sicher sein, dass man ignoriert wird. wobei man beim HRZ eventuell doch noch ne Antwort kriegt - nach etwa 6-8 Wochen, wenn nicht mal wieder n Server abstürzt.

Benutzeravatar
Alarion
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 159
Registriert: 18. Mai 2005 12:09
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Scheiße, alles scheiße -.-

Beitrag von Alarion »

A. hat geschrieben:Emails: kann man sich ausserhalb von FB4 (Mathe) und FB20 (Inf) fast sicher sein, dass man ignoriert wird. wobei man beim HRZ eventuell doch noch ne Antwort kriegt - nach etwa 6-8 Wochen, wenn nicht mal wieder n Server abstürzt.
Die Pädagogen antworten teilweise innerhalb von 30-120 Minuten auf eingegangene Mails...

Ansonsten habe ich aber auch die Erfahrung gemacht: Hingehen und "nerven" ist die effektivste Möglichkeit.

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Beitrag von banshee »

ich muss aber auch sagen wenn die hier ihr tolles system von wegen einschreibung->matrikelnummer->HRZ->RBG->WebReg->TUD Karte->überlebenswichtiges essen :D haben dann sollten die das auch gebacken bekommen oder sich eben hintertüren für probleme offenhalten -.-

A.
Nerd
Nerd
Beiträge: 649
Registriert: 22. Apr 2004 15:11
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von A. »

banshee hat geschrieben:ich muss aber auch sagen wenn die hier ihr tolles system von wegen einschreibung->matrikelnummer->HRZ->RBG->WebReg->TUD Karte->überlebenswichtiges essen :D haben dann sollten die das auch gebacken bekommen oder sich eben hintertüren für probleme offenhalten -.-
naja, früher hat das ja auch geklappt. bei uns lief das:
persönliche Einschreibung in der Mensa (im August) => Matrikelnummer (zusammen mit nem Haufen anderen Sachen) gekriegt => direkt zum RBG-Personal, das nebenan Rechner aufgebaut hat, und RBG-Account einrichten lassen => eine Woche später Studienausweis und PIN für HRZ gekriegt => in der O-Phase Mensakarte gekauft.

von daher muss man sich eher fragen, wo es diesmal nicht geklappt hat.

@Alarion:
jaaa, das hängt bei anderen Fachbereichen aber sehr stark vom Professor/Dozenten o.ä. ab. die Mathematiker sind generell nach meiner Erfahrung am schnellsten (und hilfsbereitesten, "kann ich nicht beantworten, aber ich hab die Frage mal an den Kollegen weitergeleitet"), bei den Informatikern kann man schon mal zwei Tage für ne Antwort einkalkulieren, bei Anfragen ans Sprachenzentrum auch schon mal ne Woche.

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Also Thema E-Mails gibts sehr verschiedene Geschichten.

Hatte mal ganz spät in der Nacht ne Mail an mein Mathe Prof geschrieben, war ne Frage zum thema Übungsanmeldung. Als ich aufwachste und Mails abrufte hatte ich schon ne Antwort!

Aber um das Problem vom Gast zu betrachten.
Am besten gehste du da hin und gehst denen auf den Wecker, bis du was in der Hand hast. Lass dich NICHT abwimmeln. Das mindeste sollten die nach Kontaktdaten fragen für Rückfragen. Solltest du dann am nächsten Tag keine Antwort haben, stehst du wieder vor deren Tür. Zeig einfach, dass du es ernst meinst, dann werden die schon was machen.

*edit:
Erstsemester, die ihre TUD Karte noch nicht bekommen haben, müssen in der Mensa keinen Aufschlag zahlen. Einfach der an der Kasse sagen.

Benutzeravatar
Spawn
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 187
Registriert: 10. Nov 2004 18:27

Beitrag von Spawn »

der Aufschlag ist für alle bis 1.11. ausgesetzt. Aber ich glaub nicht dran, dass alle ihre Karte bis Dienstag haben ;)
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Beitrag von unschuldslamm »

Hatte mal ganz spät in der Nacht ne Mail an mein Mathe Prof geschrieben, war ne Frage zum thema Übungsanmeldung. Als ich aufwachste und Mails abrufte hatte ich schon ne Antwort!
Wenn man um 15 Uhr aufsteht ist das kein Wunder.... ^^ ;)
Maybe in Ohio, but not in America!

Benutzeravatar
Alarion
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 159
Registriert: 18. Mai 2005 12:09
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Alarion »

unschuldslamm hat geschrieben:
Hatte mal ganz spät in der Nacht ne Mail an mein Mathe Prof geschrieben, war ne Frage zum thema Übungsanmeldung. Als ich aufwachste und Mails abrufte hatte ich schon ne Antwort!
Wenn man um 15 Uhr aufsteht ist das kein Wunder.... ^^ ;)
Um 15 Uhr? Seid ihr des Wahnsinns? Mitten in der Nacht? ^^

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

unschuldslamm hat geschrieben:
Hatte mal ganz spät in der Nacht ne Mail an mein Mathe Prof geschrieben, war ne Frage zum thema Übungsanmeldung. Als ich aufwachste und Mails abrufte hatte ich schon ne Antwort!
Wenn man um 15 Uhr aufsteht ist das kein Wunder.... ^^ ;)
Hehe, genau!
Ich mag dein Humor X'D

Gast
Gast

Beitrag von Gast »

Danke euch allen für die Tipps und so. :D
Dank Erstie-Betreuungs-Termin ("Sie brauchen sich jetzt nicht beeilen mit dem reinschreiben, es sind genug gute Termine da...") habe ich jetzt jeden Montag nach Vorlesungsende anderthalb Stunden Zeit um auf die 10 Minuten Mentoring zu warten, und danach nochmal ne Stunde um auf den Zug zu warten. Diese Zeit werd ich am Montag also gut nutzen können um im HRZ-Nutzerbüro rumzunörgeln :wink:

PS: so ein unleserliches Captcha wie hier beim Beitragschreiben hab ich echt noch nie gesehn :roll:

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Was ist ein Captcha?

Und was das Mentoring angeht. Red doch ma mit deinem Mentor, ob ihm auch anderer Termin besser passt.
Die Mentoren sind doch andere Studenten, oder? Ich selbst hab von so einem Mentor Dings nichts mitbekommen ^^"

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Re: Scheiße, alles scheiße -.-

Beitrag von guido »

Anonymous hat geschrieben: Ins Nutzerbüro rennen (vorzugsweise das im alten Hauptgebäude im Keller neben dem Poolraum), und nerven, bis se ihn freischalten. Schrieb mit der PIN mitbringen, und nebenan freischalten gehen. Wenns net klappt => wieder ins Büro und nerven. Die Methode funktioniert beim HRZ eigentlich immer ganz gut (im Gegensatz zur RBG, die schicken einen bei solchen und anderen Sachen erst mal strikt die vorgesehene Büro-Reihenfolge entlang).
Das ist leider auch erforderlich, um überhaupt -- gerade zu Semesterbeginn! -- noch arbeiten zu können. Es ist leider nicht so, dass wir "nur" die Accounts für die Erstsemester zu bearbeiten hätten...

Generell sollte in der RBG immer das Service-Center (Raum C119) die erste Anlaufstelle sein. Viele Probleme lassen sich über das FAQ bzw. die Online-Hilfe der RBG-Homepage (wer sie noch nicht kennt: http://www.rbg.informatik.tu-darmstadt.de) lösen.

Ähnlich zum HRZ besteht die RBG aus mehreren Mitarbeitern mit ganz unterschiedlichen Aufgaben (und teilweise auch unterschiedlichen Berechtigungen). Wer einfach "Büros abklappert", landet im Zweifelsfall - sowohl wegen der Anordnung der Büros als auch auf Grund von Murphy's Law - erst einmal nur bei Kollegen, die gar nicht weiterhelfen können, sich aber über die Störung außerhalb der Öffnungszeiten auch nicht unbedingt freuen. Einfaches Beispiel: ich habe keine root-Rechte und kann daher niemand freischalten; wer damit zu mir kommt, ist leider bei der falschen Person.

Das Service-Center ist aber meist gut besetzt und ansprechbar..

Zum Thema "Semesteranfang" weiter unten mehr...

Guido

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Beitrag von guido »

A. hat geschrieben:
banshee hat geschrieben:ich muss aber auch sagen wenn die hier ihr tolles system von wegen einschreibung->matrikelnummer->HRZ->RBG->WebReg->TUD Karte->überlebenswichtiges essen :D haben dann sollten die das auch gebacken bekommen oder sich eben hintertüren für probleme offenhalten -.-
naja, früher hat das ja auch geklappt. bei uns lief das:
persönliche Einschreibung in der Mensa (im August) => Matrikelnummer (zusammen mit nem Haufen anderen Sachen) gekriegt => direkt zum RBG-Personal, das nebenan Rechner aufgebaut hat, und RBG-Account einrichten lassen => eine Woche später Studienausweis und PIN für HRZ gekriegt => in der O-Phase Mensakarte gekauft.

von daher muss man sich eher fragen, wo es diesmal nicht geklappt hat.
Das lag an mehreren Faktoren, in etwa wie folgt:

1. Die meisten Accounts werden seit letztem Jahr automatisch vom HRZ übernommen und freigeschaltet - nämlich alle Erstsemester, die im HRZ LDAP als "Informatik", "Wirtschaftsinformatik" oder verwandtes gemeldet sind. Letztes Jahr klappte das auch ganz gut.

2. Erfreulicherweise hat das HRZ irgendwann vor Semesterbeginn den LDAP umgestellt - wie so oft ohne Information an die Nutzer des LDAP. Auf einmal gab es dort keine Informatiker mehr, da das vorher für den Fachbereich bzw. Studiengang genutzte Feld nicht mehr existierte oder leer war. Damit schien Strategie 1) "tot". Und das kurz vor der O-Phase.

3. Nach einigen Tests und Anrufen tauchten doch wieder Informatiker auf - allerdings nur 145. Und das waren nicht die Erstsemester...

4. Wir haben also im Sinne der Kundenfreundlichkeit (langes Schlange stehen vor dem Service-Center nervt alle: die RBG, die Erstsemester und alle, die vorbei müssen oder in C110/C120 Vorlesung haben) für das Online-Formular entschieden.

5. Nun teilte uns -- mitten in der O-Phase -- das Studierendensekretariat mit, dass man sich bis 16. 10. einschreiben kann; die Briefe mit Matrikelnummer und PIN erst nach Erhalt der Buchung rausgehen; nicht unbedingt jeder Student seine Matrikelnummer kennt (nur bei Überweisung, nicht bei dem anscheinend auch möglichen Bankeinzug); die Briefe eventuell bis Anfang November unterwegs sind auf Grund von Unterbesetzung (Krankheit) und Überlastung des Studentensekretariats.

Von "temporären" Accounts oder "geratenen" Matrikelnummern a la "Selbstauskunft" halten wir aus Erfahrung nichts - das sorgt für eine Unmenge an Datenmüll, den man später nicht mehr auseinander sortiert bekommt. Irgendeine Art der Authentifizierung war erforderlich - und da bot sich, trotz aller Probleme, die "PIN" an. Den solang man die nicht hat, ist man im Prinzip auch noch nicht eingeschrieben...

Sicherlich war die Lösung nicht optimal, und wir überlegen, wie es in Zukunft besser laufen könnte. Vorschläge bitte direkt an mich (ohne Garantie, dass es dann umsetzbar ist!)... "PC in der Mensa" steht als Option aber offensichtlich nur dann an, wenn die Einschreibung der Informatiker und "Verwandter" auf wenige, klar abgegrenzte Tage, beschränkt ist - und nicht "offen"...

Viele Grüße,

Guido

Antworten

Zurück zu „Offtopic“