Welcher Taschenrechner

Moderator: Aktive Fachschaft

oLman
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 17. Okt 2006 18:40
Wohnort: Gelnhausen
Kontaktdaten:

Welcher Taschenrechner

Beitrag von oLman »

Hallo,
wollte mir mal wieder en neuen Taschenrechner anschaffen, den alten habe ich jetzt schon seit der 11 Klasse und er ist mir schon zu veraltet....


Wollte mal fragen ob ihr irgendwelche Empfehlungen habt? Hatte bisher einen Casio fx-82SX... Möchte wenns geht keine überdimensionalen Preise bezahlen :D

Danke schonmal...

Gruß
oLman

Yen
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 184
Registriert: 2. Sep 2004 16:54
Wohnort: Langen

Beitrag von Yen »

Ich würde dir zu einem Texas-Instruments mit Ganzzahl-Division (aka Modulo-Rechnung) raten.
gibts beim Kaufhof für ca 30,- Euro.
Hab die genaue Typbezeichnung grad nicht zur Hand, kann ich aber heut Abend nachliefern.
Die Funktion wird sich spätestens im 3.Semester in Trusted Systems als vorteilhaft erweisen.

Die Geräte von Casio können das wohl generell nicht (wurde mir zumindest beim Saturn erzählt)

Benutzeravatar
Yankee
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 441
Registriert: 2. Jul 2004 00:05
Wohnort: Melbourne

Beitrag von Yankee »

Ich empfehle, einen Taschenrechner zu kaufen, der die Grundrechenarten beherrscht.

Benutzeravatar
blowfish
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 241
Registriert: 18. Okt 2006 16:00

Beitrag von blowfish »

ich empfehle einen laptop!
Ein Hemd ist Einstellungssache!

Benutzeravatar
labambaman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 191
Registriert: 8. Jun 2004 12:32

Beitrag von labambaman »

Am besten keinen programmierbaren, weil du den sonst evtl. in Klausuren nicht benutzen darfst! Ich glaube in Krypto wurden zumindest schon mal die benutzten Taschenrechner aufgeschrieben. Allerdings weiß ich nicht, ob es auch für irgendwen unangenehme Konseqenzen gab. Aber sicher ist sicher ;-)
Gruß Nico

tex
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 122
Registriert: 2. Nov 2004 18:14
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Welcher Taschenrechner

Beitrag von tex »

oLman hat geschrieben:Hallo,
wollte mir mal wieder en neuen Taschenrechner anschaffen, den alten habe ich jetzt schon seit der 11 Klasse und er ist mir schon zu veraltet....
Ich habe meinen aus der 11. Klasse auch noch und mehr habe ich bis jetzt auch nicht gebraucht. Trusted Systems und Mathe habe ich auch mit dem überstanden.
Portability is for people who cannot write new programs -- Linus B. Torvalds
Blog OSS Hunger

Benutzeravatar
foo
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 179
Registriert: 22. Okt 2004 17:59

Beitrag von foo »

In wie fern veraltet denn ein Taschenrechner? Ich habe meinen noch aus der 8. Klasse und habe damit auch alles bestanden. Aufgaben fuer die man wirklich einen Taschenrechner braucht sind ja in der Regel sehr selten. Wenn es denn wirklich ein neuer sein soll, wuerde ich zu einem moeglichst einfachem raten, sonst darfst du ihn sowieso nicht verwenden.

Benutzeravatar
Tapion
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 220
Registriert: 14. Okt 2006 19:16
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Tapion »

Ich habe den Casio fx-991MS

Der kann zwar ein paar schöne Sachen wie Integrale und Matrizen berechnen, ich durfte ihn allerdings auch bei meiner Abi-Klausur benutzen. Ich werde Herrn Neeb heute allerdings mal fragen, wie das bei seinen Klausuren ausschaut.
WS 2010/11 - Tutor GDI 1
SS 2010 - Tutor FGI 1+2

SmilingJ
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 292
Registriert: 5. Okt 2004 21:37
Kontaktdaten:

Beitrag von SmilingJ »

ich verwende den fx-85sa, der wurde damals für alle aus meiner (8. ?!) Klasse angeschaft. Und bis auf die Tatsache, dass der keine Modulorechnung kann, was wohl sowieso eine Seltenheit ist und er auch nicht dec-bin, dec hex und vice versa kann kam ich mit dem bisher gut zurecht.

Und wo man die gesuchten funktionen brauchen könnte, waren die aufgaben in der klausur so gehalten, dass man die auch im kopf machen konnte - zu hause hat man ja dann meist einen rechner, da hat sich das thema TR dann eh erledigt.
Drei Menschen können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei von ihnen tot sind. - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Forcer
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 39
Registriert: 6. Jan 2005 11:59

Beitrag von Forcer »

Casio FX991 ES,

ueberall erlaubt, Graphisches Display(also Dot Matrix komplett), Integrale, Tabellenrechnungen und Matrizen.....das Maximum des erlaubten.

Besser und mehr geht nicht. 8)
(und ja, er kann auch Ganzzahldivision)

Benutzeravatar
m0ep
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 189
Registriert: 5. Okt 2006 22:52
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von m0ep »

Forcer hat geschrieben:Casio FX991 ES,

ueberall erlaubt, Graphisches Display(also Dot Matrix komplett), Integrale, Tabellenrechnungen und Matrizen.....das Maximum des erlaubten.

Besser und mehr geht nicht. 8)
(und ja, er kann auch Ganzzahldivision)
Dem kann ich nur zustimmen.
Echt geil das Ding

Hab ich zum Glück letztes Jahr über die Schule billiger bekommen :D (19 statt 26 EYPO glaub ich)

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Kann meinen SIGMA AK 250 auch empfehlen :)

In Schule war der besonders lustig drauf, weil er die vom Mathelehrer als "mit Taschenrechner nicht lösbare Aufgabe" lösen konnte. ( Meiner hat ~10sek lang gerechnet, andere Taschenrechner gaben bei gleicher Aufgabe einen Fehler aus )

@ Forcer
Nun wird mir klar, wie einige so viele Punkte in Mathe erreichen. *hust*cheater*hust* :D

A.
Nerd
Nerd
Beiträge: 649
Registriert: 22. Apr 2004 15:11
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von A. »

*cough*

ich benutz nen HP-49G. damals vor 5 Jahren so 170 Euro. allerdings nicht in Klausuren, aus relativ offensichtlichen Gründen (auf 2 MB passt viel ASCII-Text), da nehm ich nen guten alten fx991h :wink:

von graphischem Display etc würde ich eher abraten - das kann eventuell laaange Diskussionen mit Assistenten während Klausuren geben, ob die nicht etwa programmierbar sind.

fly.floh
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 27
Registriert: 20. Okt 2006 19:12
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von fly.floh »

veralteter taschenrechner? hab ich die letzten 5 jahre was verpasst? haben die jetzt auch schon dual-prozessoren für zwei berechnungen gleichzeitig? und 1gig ram um währrend der klausur ne dvd schauen zu können? oder wie?

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Jeder Taschenrechner, der +, -, * und / kann ist nicht veraltet ;)

Antworten

Zurück zu „Offtopic“