Hättet Ihr damals einen Java-Vorkurs gewollt?

Moderator: Aktive Fachschaft

Hättet Ihr damals einen Java-Vorkurs gewollt?

Ja, das hätte uns das Leben sehr erleichtert!!!
3
9%
Joa, wäre nett gewesen...
4
13%
Mir is alles egal...
3
9%
Nö, in GDI1 wirds eh nochmal gemacht...
5
16%
Ich fand GDI1 absolut ausreichend, Vorkus brauchte ich nicht!
17
53%
 
Abstimmungen insgesamt: 32

Benutzeravatar
Wolle
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 127
Registriert: 8. Jan 2005 13:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Hättet Ihr damals einen Java-Vorkurs gewollt?

Beitrag von Wolle »

Hallo an alle Dritties!

Ich würde gerne mal bei Euch ein Meinungsbild abgreifen:

Votet bitte nicht im GENERELLEN sondern SPEZIFISCH was für Euch alleine zutrifft!!!

Hättet Ihr vor dem 1. Semester einen Java-Vorkus toll gefunden?
Hätte Euch sowas geholfen Java im z.B. 2. Semester bei den Praktikas besser benutzen zu können und es Euch erspart Euch zusätzlich zu den Algorithmen-Problemen auch noch mit den Java-Anfänger-Schwierigkeiten an sich herum zu schlagen?

Oder wäre das komplett überflüssig gewesen, weil GDI1 eh Java behandelt und das vollkommen ausreichend war?

Bedenkt bitte, dass so ein Vorkurs genau wie die Ophase freiwillig wäre und natürlich in der Tat der Stoff wiederholt wird. Diejenigen die aber noch nie programmiert haben dadurch die Chance hätten das Wissen und die Routine der anderen wett zu machen.

Votet bitte nicht im GENERELLEN sondern SPEZIFISCH was für Euch alleine zutrifft!!!
Always remember that you are unique. Just like everyone else.

tjkrause
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 46
Registriert: 28. Okt 2005 18:58

Beitrag von tjkrause »

So, nochmal ein bisschen ausfuehrlicher, als das beim kreuzchenmachen moeglich ist:

Ich denke nicht, das nen Java-Vorkurs jetzt unbedingt erforderlich waere. Nen Vorkurs ist ja eigentlich gedacht, um Wissen, das vorausgesetzt wird nachzuarbeiten. GdI ist eigentlich so konzipiert als ob die Teilnehmer noch ueberhaupt keine Programmierkenntnisse haetten.

Naja, soweit wisst ihr das ja selbst.
Daher mal lieber meine persoenlichen Erfahrungen:

Ich hab vor einem Jahr mit zwar einigem an Programmiererfahrung, aber ohne Java jemals aus der Naehe gesehen zu haben angefangen. So furchtbar schmerzhaft wars eigenltich nicht.

Ich weiss ja nicht, wie viele Stunden Vorkurs ihr organisiert bekommen wuerdet, aber wenn ihr euch wirklich auch an die wenden wollt, die noch nie programmiert haben, werdet ihr wohl thematisch nicht sehr weit kommen.

Ausserdem ist am Anfang von GdI1 ja erstmal scheme die Sprache, die gelehrt wird, bis dann java kommt ist eh alles wieder vergessen.

Spannender faende ichs waehrend der Vorlesungszeit ein art zusatzuebung anzubieten, wo diejenigen, die garnicht mitkommen sich helfen lassen koennen. Ich selbst hab oft einfach irgendwelche faehig aussehenden Leute im Info-Bistro belaestigt, wenn ich nicht weiter kam, ich denke, das hat mir mehr genuetzt, als es irgendein vorbereitender Kurs gekonnt haette.

Falls sich dafuer denn freiwillige finden... Ansonsten evtl. ein Vorkurs vor dem 2. Semester, also in den Ferien. Waere vermutlich auch den Veranstaltern lieber, die ja den ganzen aufwand mit scheme wohl nur treiben um die leute erstmal an "ordentliches" programmieren zu gewoehnen.

Mhh. Ich glaub das ist jetzt alle etwas wirr geworden... Sorry, ich hoffe man versteht trotzdem, was is meine

-Thorsten

Benutzeravatar
Wolle
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 127
Registriert: 8. Jan 2005 13:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolle »

nöö paßt schon, jede Meinung ist willkommen!!

Ich hatte vor dem 1. Semester einen Vorkurs und die letzten beiden Jahre gabs halt keinen... aus verschiedenen Gründen.
Und da war die Überlegung das nicht von einem Prof durchführen zu lassen, bzw. bei mir wars Dr. Grieser, sondern das von studentischer Seite zu managen.
Ich perönlich fand den Vorkurs sehr toll, da ich absolut noch nichts konnte und GDI1 mir da auch nicht weiterhelfen konnte. Mein Wissen beruht alleine auf dem Vorkurs. GDI1 alleine... ohje...
Aber das ist bei jedem anders.
Man muß auch sehen dass ein Vorkurs eine erweiterte Ophase zum Kennenlernen etc ist und das hat ja auch so seine Vorteile.
Die Anmerkung bzgl. Betreuung während dem Semester sollte ja durch die Tutoren und Sprechstunden gegeben sein, ich schließe allerdings aus deinen Ausführungen, dass Dir das eher zu wenig war...
Sowas zwischen 1. und 2. Semester zu veranstalten ist allerdings eine sehr interessante Idee...
Always remember that you are unique. Just like everyone else.

tjkrause
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 46
Registriert: 28. Okt 2005 18:58

Beitrag von tjkrause »

Wolle hat geschrieben:Ich perönlich fand den Vorkurs sehr toll, da ich absolut noch nichts konnte und GDI1 mir da auch nicht weiterhelfen konnte. Mein Wissen beruht alleine auf dem Vorkurs. GDI1 alleine... ohje...
Mhh. Ich bin halt schon mit Programmierkenntnissen gestartet und kann nur schwer abschaetzen, wies ohne gelaufen waere. Wenn du sagst, dir hats geholfen unterschaetze ich vielleicht auch einfach, wie viel man doch in einer Woche lernen kann.
Wolle hat geschrieben:Man muß auch sehen dass ein Vorkurs eine erweiterte Ophase zum Kennenlernen etc ist und das hat ja auch so seine Vorteile.
Stimmt.

Wolle hat geschrieben:Die Anmerkung bzgl. Betreuung während dem Semester sollte ja durch die Tutoren und Sprechstunden gegeben sein, ich schließe allerdings aus deinen Ausführungen, dass Dir das eher zu wenig war...
Nunja, die Uebungen sind doch meistens recht theorielastig, der Praxisteil ist als Hausaufgabe realisiert. Die Erkenntnis das Sprechstunden toll sind, hat bei mir sehr lange gebraucht. Keine Ahnung was ich schlimmes erwartet habe, aber irgendwie konnte ich mich anfangs nie aufraffen mal zu einer hinzugehen. Lag also wohl hauptsaechlich an mir selbst, kann mir aber gut vorstellen, das es bei vielen so aussieht. Die paar Sprechstunden in denen ich bisher war, waren ja nun wirklich nicht gerade gut besucht und ich denke nicht, das das daran liegt, das kein Bedarf besteht.

Vielleicht reicht es also auch schon, die Sprechstunden nur etwas aggressiver zu bewerben und evtl. anzubieten jeweils in der Woche nach Faelligkeit der Hausuebung diese dort ausfuehrlich zu erklaeren.

Ich hab viele gesehen, die sich ihre Loesungen irgendwoher zusammengesammelt haben und erst bei der Klausurvorbereitung gemerkt haben, das das keine tolle Idee war. Musterloesungen verleiten eigentlich auch nur zur Selbstueberschaetzung nach dem Prinzip "Na wenn ich diese eine Idee gehabt haette, dann haette ich das natuerlich auch loesen koennen"
Wolle hat geschrieben:Sowas zwischen 1. und 2. Semester zu veranstalten ist allerdings eine sehr interessante Idee...
Kommt halt drauf an, wo man den Schwerpunkt setzen will: Mehr auf einen allgemeinen Programmiereinstieg, der muss dann natuerlich von GdI1 erfolgen, oder doch speziell auf Java - das macht meiner Meinung nach kurz vor dem 2. Semester mehr Sinn. Weitere Vorteile: Bessere Reichweite (manch einer hats ja dieses Jahr wohl sogar geschafft die OPhase nicht mitzubekommen) und Organisation muss nicht parralel zur Ophase stattfinden (Erfahrungsgemaess sinds ja immer die selben Leute die bereit sind, sich fuer sowas zu engagieren)

-Thorsten

SmilingJ
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 292
Registriert: 5. Okt 2004 21:37
Kontaktdaten:

Beitrag von SmilingJ »

morgen.. also ich war damals (ich glaube im selben jahr wie wolle) auch in dem vorkurs - allerdings bin ich mit programmierkenntnissen hingekommen und der kurs an sich hat mir nix neues gebracht.

allerdings hat's mir geholfen mich schon mal n bisserl früher mit der uni vertraut zu machen (wenn noch nich so viel los is) außerdem hab ich überraschender weise auch noch leute getroffen, von denen ich gar nich wusste, dass sie inf studieren wollen.

insofern: vorkurs.. fürs programmieren eher weniger aber fürs kennen lernen - bin für 2 wochen ophase :-)

(oder eine woche o-lite und eine woche o-full)
Drei Menschen können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei von ihnen tot sind. - Benjamin Franklin

Antworten

Zurück zu „Offtopic“