Diskquota

Moderator: Aktive Fachschaft

Reicht euch die Diskquota?

Umfrage endete am 30. Nov 2005 19:30

Ja klar, 30MB reichen locker
5
11%
Nein, 40MB - 50MB sollten es schon sein!
32
70%
Nutze ich eh nicht, ist mir egal!
8
17%
Es gibt eine Quota?
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 46

fallenone
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 56
Registriert: 4. Nov 2004 08:24

Diskquota

Beitrag von fallenone »

Eure Meinung zählt!

Sebastian Hartte
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 236
Registriert: 15. Apr 2004 17:57

Beitrag von Sebastian Hartte »

ich habe einfach mal dafür gestimmt, dass 30mb zu wenig sind. aber ich wäre imho dafür, mehr nur über antrag laufen zu lassen (und wenn er automatisiert abgewickelt wird). dann könnte man anhand der anfrage entscheiden ob man auch mehr als 50 mb zuweist. denn wenn nur wenige leute mehr wollen, kann man für diese auch ruhig etwas mehr springen lassen ;-)

aber selbst etwaige profile für acroread und firefox nehmen schon fast 10mb in anspruch.

dcdead
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 190
Registriert: 11. Nov 2004 21:20

Beitrag von dcdead »

ich habe einfach mal dafür gestimmt, dass 30mb zu wenig sind. aber ich wäre imho dafür, mehr nur über antrag laufen zu lassen (und wenn er automatisiert abgewickelt wird). dann könnte man anhand der anfrage entscheiden ob man auch mehr als 50 mb zuweist. denn wenn nur wenige leute mehr wollen, kann man für diese auch ruhig etwas mehr springen lassen Wink
Fänd ich auch die beste Lösung. Manchen Leuten (wie mir bspw) reicht der z. Zt. vorhandenen Speicherplatz vollkommen aus - wär ja schade, wenn bei 50 MB noch mehr brach liegen würde ;)

Benutzeravatar
klospatz
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 230
Registriert: 16. Dez 2003 14:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von klospatz »

ich bin nicht allzu oft an den poolrechnern, und gespeichert habe
ich dort auch nur ein paar quelltexte zu programmieraufgaben.
aber irgendwie sind mind. 20mb bei mir belegt. jedes programm
dass man startet hinterlaesst da irgendwelche configs und caches.
das laeppert sich. letztes jahr hatte ich mal versucht openoffice
zu starten. naja, ging halt nicht, weil der wohl 15mb freien speicher
gewollt hat.
also die 30mb diskquota reichen mir eigentlich. aber knapp be-
messen finde ich das schon.

Benutzeravatar
tiwoc
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 475
Registriert: 21. Okt 2005 14:25
Kontaktdaten:

Beitrag von tiwoc »

dcdead hat geschrieben:Fänd ich auch die beste Lösung. Manchen Leuten (wie mir bspw) reicht der z. Zt. vorhandenen Speicherplatz vollkommen aus - wär ja schade, wenn bei 50 MB noch mehr brach liegen würde ;)
Der nicht genutzte Speicher liegt wahrscheinlich gar nicht brach, weil die RBG vermutlich nicht für jeden User 30 MB Speicher freiblockt, sondern diese 30 MB einfach nur die obere Grenze sind, die man belegen darf.

A.
Nerd
Nerd
Beiträge: 649
Registriert: 22. Apr 2004 15:11
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von A. »

hmm, bei sagen wir mal 1800 Studenten und vielleicht 200 Mitarbeitern mit RBG-Account... wären das 60 GB. "Brachliegen" ist immer relativ :wink:

Benutzeravatar
labambaman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 191
Registriert: 8. Jun 2004 12:32

Beitrag von labambaman »

Also, ich hab neulich schon ne Mail bekommen, dass ich nahe an die Discquota käme und Sachen löschen solle! D.h. ich hätte absolut nichts gegen etwas mehr einzuwenden ;-)
Gruß Nico

Gast
Gast

Beitrag von Gast »

spendier doch bitte mal einer der RBG ne SCSI Platte mit 200 GB oder so, dann kriegt jeder 60 MB und alle sind happy :D

Benutzeravatar
NedFlanders84
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 44
Registriert: 3. Nov 2004 10:30
Kontaktdaten:

Beitrag von NedFlanders84 »

Anonymous hat geschrieben:spendier doch bitte mal einer der RBG ne SCSI Platte mit 200 GB oder so, dann kriegt jeder 60 MB und alle sind happy :D

glaubst du eine reicht???
.
Eisbären sind Linkshänder!!!

Gast
Gast

Beitrag von Gast »

A. hat geschrieben:hmm, bei sagen wir mal 1800 Studenten und vielleicht 200 Mitarbeitern mit RBG-Account...
1800 ist ungefähr die Anzahl der Informatik-Studenten. Dazu kommen dann noch Winfe, Mathematiker, MCSler, E-Techniker, sonstige Nebenfächler usw. Die Anzahl der Accounts dürfte also deutlich größer als 2000 sein.

Trotzdem fände ich eine Vergrößerung der diskquotas auch sehr angenehm. Wenn man im home-Verzeichnis ein CVS-Repository für ein Pratikum oder Übungen anlegen will, dann sind die 30 MB schnell weg.
100 MB als Diskquota wären fein ;)

Grüße,
Andreas

Herrzattacke
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 143
Registriert: 20. Nov 2004 16:04

Beitrag von Herrzattacke »

das problem ist nicht nur die flestplattenkapazität, sondern auch das backup der Daten.
Wenn man jetzt wirklich jedem mehr Quota geben würde, müsste man auch dafür sorgen, dass die Backup Bänder genügend Kapazität haben.
Das ist aber eine Anschaffung die extrem viel kostet, denn ein backup soll ja auch in einer annehmbaren Zeit fertig sein und möglichst wenig Menschliche Interaktion beinhalten.
Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s gemacht.

attila
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 76
Registriert: 10. Jun 2004 17:20

Beitrag von attila »

Der Mensch neigt doch sehr stark dazu immer mehr zu wollen, deshalb ist es klar, das bei dieser Umfrage '40-50 MB' "gewinnwn" werden.

Abgesehen davon hab ich immer 26-28 MB belegt...
Selbst 50 MB dürften recht knapp bemessen sein.

A380
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 52
Registriert: 16. Dez 2003 21:36

Beitrag von A380 »

-
Zuletzt geändert von A380 am 7. Jul 2011 19:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Beitrag von guido »

A380 hat geschrieben:Für das tägliche UNI-Leben reichen die 30MB aus. Man kann und soll auch nicht alles aufheben.

Ich finde die seit 5 Tagen abgestürzten, eine CPU belastenden, Netscapes viel schlimmer. (bzw. alles abgestürzte was Tage lang läuft).
Da kann man das mehr Quota auch nicht wirklich nutzen ;)
Ein paar Anmerkungen dazu von "offizieller Seite":

1. In der Tat haben wir deutlich mehr als 1800 Nutzer (plus 200 Mitarbeiter) - wenn ich mich recht erinnere, sind es etwa 6500 RBG-Accounts. Wenn man das mit 30MB pro Nutzer multipliziert, kommt man schon an die 200 GB ran. Und da wird es dann auch langsam eng mit dem Backup...

2. Einige Programme - v.a. Firefox, OpenOffice und Eclipse - legen einen größeren Cache an. Zumindest in Firefox lässt der sich aber auch recht einfach löschen bzw. begrenzen (Extras -> Erweiterungen -> Datenschutz -> Cache, hier die Größe einstellen bzw. etwa beim Ende der Session auf "Löschen" gehen).

3. Was hängen gebliebene Prozesse etc. betrifft: wir können leider nicht alles selbst überwachen. Wenn Euch so ein Prozess (oder andere Ärgernisse, etwa Laptops da wo sie nicht hingehören, "Müllmänner" etc.) auffallen, sendet bitte eine Mail an den jeweiligen Ansprechpartner der RBG (siehe Verzeichnis unter http://www.informatik.tu-darmstadt.de/RBG/rbg/. Wir kümmern uns dann darum.

Guido

A380
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 52
Registriert: 16. Dez 2003 21:36

Beitrag von A380 »

-
Zuletzt geändert von A380 am 7. Jul 2011 19:06, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Offtopic“