Wie feststellen, ob jemand vom Uninetz aus zugreift?

Moderator: Aktive Fachschaft

robert.n
Nerd
Nerd
Beiträge: 673
Registriert: 29. Sep 2008 19:17

Wie feststellen, ob jemand vom Uninetz aus zugreift?

Beitrag von robert.n »

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wie ich feststellen kann, ob bspw. Webseiten vom Uninetz aus abgefragt werden. Gibt es da eine IP-Range oder einen Hostnamen, bei denen ich fest davon ausgehen kann, dass der Client ausm Uninetz stammt und somit in irgendeiner Form etwas mit der Uni zu tun hat? Gibt es vllt. sogar Hostnamen speziell nur für Studenten? (Zum Beispiel so etwas wie: *.stud.hrz.tu-darmstadt.de)

Eine Nebenfrage ist, wie das Cisco VPN eigentlich funktioniert, wenn ich mich von zuhause aus einwähle. Das ist ja eigentlich total strange. Ich bin bereits im Internet und wähle mich dann über meine ARCOR-Verbindung nochmals irgendwo ein. Von da an habe ich auch eine (nochmals) andere IP, weil der Traffic offenbar vom VPN-Client über meine normale ARCOR-Verbindung durchs Uninetz geschleust wird. Ist das so ungefähr die Funktionsweise? (Es braucht keine ausführliche Erklärung, ein "ungefähr so läufts" oder "nein du liegst völlig falsch" würde mir schon reichen. ;) )

Danke im Voraus und viele Grüße, Robert

Benutzeravatar
tiwoc
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 475
Registriert: 21. Okt 2005 14:25
Kontaktdaten:

Re: Wie feststellen, ob jemand vom Uninetz aus zugreift?

Beitrag von tiwoc »

robert.n hat geschrieben:mich würde mal interessieren, wie ich feststellen kann, ob bspw. Webseiten vom Uninetz aus abgefragt werden. Gibt es da eine IP-Range oder einen Hostnamen, bei denen ich fest davon ausgehen kann, dass der Client ausm Uninetz stammt und somit in irgendeiner Form etwas mit der Uni zu tun hat? Gibt es vllt. sogar Hostnamen speziell nur für Studenten? (Zum Beispiel so etwas wie: *.stud.hrz.tu-darmstadt.de)
Die Uni verfügt über das IP-Netz 130.83.0.0/16, also alle Adressen, die mit 130.83... beginnen.
Eine Nebenfrage ist, wie das Cisco VPN eigentlich funktioniert, wenn ich mich von zuhause aus einwähle. Das ist ja eigentlich total strange. Ich bin bereits im Internet und wähle mich dann über meine ARCOR-Verbindung nochmals irgendwo ein. Von da an habe ich auch eine (nochmals) andere IP, weil der Traffic offenbar vom VPN-Client über meine normale ARCOR-Verbindung durchs Uninetz geschleust wird. Ist das so ungefähr die Funktionsweise? (Es braucht keine ausführliche Erklärung, ein "ungefähr so läufts" oder "nein du liegst völlig falsch" würde mir schon reichen. ;) )
Stimmt im Prinzip. Konkret wird das Routing umgebogen (Kommandozeilenbefehl "route" unter Windows und Linux, falls du dir die Routingtabelle anschauen willst), so dass der Traffic über eine virtuelle Cisco-VPN-Netzwerkkarte läuft.

robert.n
Nerd
Nerd
Beiträge: 673
Registriert: 29. Sep 2008 19:17

Re: Wie feststellen, ob jemand vom Uninetz aus zugreift?

Beitrag von robert.n »

OK, danke für die Info. :)

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie feststellen, ob jemand vom Uninetz aus zugreift?

Beitrag von oren78 »

tiwoc hat geschrieben:Die Uni verfügt über das IP-Netz...also alle Adressen, die mit 130.83... beginnen.
betrifft auch die wohnheime deren netz von dem studentenwerk/hrz mitverwaltet werden...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
kahler
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 351
Registriert: 17. Apr 2004 11:24

Re: Wie feststellen, ob jemand vom Uninetz aus zugreift?

Beitrag von kahler »

Je nach Anwendungsfall ist es eventuell noch sinnvoll, die Netze der angeschlossenen Fraunhofer Institute mit aufzunehmen.
Details zu Netzwerken und deren "Besitzer" findest du in der RIPE Datenbank.
-----BEGIN GEEK CODE BLOCK-----
Version: 3.1
GIT d- s:+ a-- C++++ UL++++$ P+>+++ L++ E--- W+++$ N+ o+ K? w O M V- PS+ PE++ Y+ PGP- t--- 5--- X-- R tv b DI++ D+ G e h r y?+
------END GEEK CODE BLOCK------

Antworten

Zurück zu „Offtopic“