Mailsignatur Vorratsdatenspeicherung

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
Jan Schejbal
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 1. Nov 2007 00:17

Mailsignatur Vorratsdatenspeicherung

Beitrag von Jan Schejbal »

Ich bin darum gebeten worden, meine Mailsignatur hier zu posten damit alle was davon haben. Wo ich das Teil gefunden hab weiß ich nicht mehr, aber ich setzte es völlig schmerzfrei unter meine Mails, vielleicht liest es ja jemand und denkt darüber nach. Ist denke ich mal eine interessante und einfache Art, auf das Problem aufmerksam zu machen.
Bitte beachten Sie, daß dem [grundgesetzwidrigen] Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung zufolge, seit dem 1. Januar 2008 jeglicher elektronische Kontakt (E-Mail, Telefongespräche, SMS, Internet-Telefonie, Mobilfunk, Fax) mit mir oder anderen Nutzern verdachtsunabhängig für den automatisierten geheimen Zugriff durch Strafverfolgungs- u. Polizeivollzugsbehörden, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Zollkriminal- und Zollfahndungsämter, die Zollverwaltung zur Schwarzarbeitsbekämpfung, Notrufabfragestellen, Verfassungsschutzbehörden, den Militärischen Abschirmdienst, Bundesnachrichtendienst sowie 52 Staaten wie beispielsweise Aserbeidschan oder die USA sechs Monate lang gespeichert wird, einschließlich der Kommunikation mit Berufsgeheimnisträgern wie Ärzten, Journalisten und Anwälten. Mehr Infos zur totalen Protokollierung Ihrer Kommunikationsdaten auf http://www.vorratsdatenspeicherung.de.
\(a = \sum\limits_{i=0}^{\infty} a_i \cdot 10^i\) mit \(a_0 = 2 \wedge a_1 = 4 \wedge \forall n \in \mathbb N^+\setminus\{1\} ~~ a_n = 0\)

Das Schlimmste an Zensur ist ████████████████████████

Lowtek Jon
Erstie
Erstie
Beiträge: 16
Registriert: 1. Okt 2008 21:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Mailsignatur Vorratsdatenspeicherung

Beitrag von Lowtek Jon »

Heilige Scheiße :shock: was haben die Leute denn gegen Aserbaidschan?

Ok, die haben wahrscheinlich n bisl Wahlbetrug begangen, aber sie deswegen gleich mit den USA auf eine Stufe stellen?
Was weiß man denn hier schon über dieses kleine Land, abgesehen davon, dass es in den Nachrichten immer wieder am Rande auftaucht (es liegt nämlich bei Georgien). Es gäbe doch viel bessere Beispiele... z.B. Armenien (liegt genau daneben)

Um jetzt gleich den folgenden Vorwürfen vorzubeugen:
-JA, mir macht die Datensammelwut unserer Regierung auch Sorgen.
-JA, das heißt, dass ich dagegen bin.
-JA ich mag den Schäuble auch nicht :mrgreen:

So weiter im Thema

a) Als die Signatur auf Vorratsdatenspeicherung.de aufgetaucht ist hatte Aserbaidschan die Convention on Cybercrime (Grundlage für die internationale, verdachtsunabhängige, automatisierte Weitergabe unserer Datenvorräte) noch nicht einmal unterschrieben, ratifiziert ist sie bis heute weder von denen, noch von uns! Aber das ist so .. jaja..
b) Die Convention on Cybercrime sieht KEINE verdachtsunabhängige internationale Kooperation vor. Von "automatisiert" will ich garnicht erst anfangen... Aber das ist so.. jaja..
c) die Zahl 52 ist frei erfunden. 23 Staaten haben oben genannte Konvention ratifiziert, 22 weitere haben sie bisher nur unterschrieben. Und Aserbaidschan schreibt man übrigens mit ai


Natürlich, dass ist alles total real.. man muss nur genug Rasterfahndung (Verdachtsmoment) und Beamtenverhalten (Automatiserung) in die Stammtisch-Diskussion geben, schnell noch eine total absurde Verwendungsmöglichkeit für Vorratsdaten auflisten, auf die Hintergründe pfeifen und man hat ne prima Signatur... Und Blogger sind wixende Walrösser :roll:


-> Worüber regst du dich eigentlich auf?
Über die namentliche Nennung eines Landes, das nichts, aber auch wirklich garnichts mit dem Thema zu tun hat und mit dieser Signatur zu unrecht verunglimpft wird! Und dann ist es auch noch falsch geschrieben.
-> Stammst du zufällig aus Aserbaidschan?
Nein ich musste bei Wikipedia nachsehen, wo das eigentlich ist
-> Findest du, das ist ein guter erster Post in diesem Forum?
Ja 8)

Benutzeravatar
bearmann
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 121
Registriert: 20. Okt 2006 13:53
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Mailsignatur Vorratsdatenspeicherung

Beitrag von bearmann »

E-Mail signieren und verschlüsseln und man muss sich mit dem Mumpitz nicht rumärgern... 8)

Abgesehen davon war das 'nen vernünftiger erster Beitrag, Lowtek Jon - meiner Meinung nach. :)

Grüße,
bearmann

Andreas T.
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 192
Registriert: 18. Okt 2006 00:18
Wohnort: Darmstadt

Re: Mailsignatur Vorratsdatenspeicherung

Beitrag von Andreas T. »

Signieren und Verschlüsseln bringt dummerweise gar nichts, da es nicht um den Inhalt geht. Ich verweise mal auf http://trau.kainehm.de/2007/11/12/verbi ... ussselung/

smartyr
Erstie
Erstie
Beiträge: 19
Registriert: 9. Okt 2008 21:50
Wohnort: DA-Bessungen
Kontaktdaten:

Re: Mailsignatur Vorratsdatenspeicherung

Beitrag von smartyr »

Jan Schejbal hat geschrieben:Ich bin darum gebeten worden, meine Mailsignatur hier zu posten damit alle was davon haben. Wo ich das Teil gefunden hab weiß ich nicht mehr, aber ich setzte es völlig schmerzfrei unter meine Mails, vielleicht liest es ja jemand und denkt darüber nach. Ist denke ich mal eine interessante und einfache Art, auf das Problem aufmerksam zu machen.
Bitte beachten Sie, daß dem [grundgesetzwidrigen] Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung zufolge, seit dem 1. Januar 2008 jeglicher elektronische Kontakt (E-Mail, Telefongespräche, SMS, Internet-Telefonie, Mobilfunk, Fax) mit mir oder anderen Nutzern verdachtsunabhängig für den automatisierten geheimen Zugriff durch Strafverfolgungs- u. Polizeivollzugsbehörden, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Zollkriminal- und Zollfahndungsämter, die Zollverwaltung zur Schwarzarbeitsbekämpfung, Notrufabfragestellen, Verfassungsschutzbehörden, den Militärischen Abschirmdienst, Bundesnachrichtendienst sowie 52 Staaten wie beispielsweise Aserbeidschan oder die USA sechs Monate lang gespeichert wird, einschließlich der Kommunikation mit Berufsgeheimnisträgern wie Ärzten, Journalisten und Anwälten. Mehr Infos zur totalen Protokollierung Ihrer Kommunikationsdaten auf http://www.vorratsdatenspeicherung.de.
Wenn auch fehlerhaft bin ich immer für Hetze gegen die Dummheit in unserer Politik. Der Klügere gibt so lange nach bis er wieder der Dümmere ist.
Lowtek Jon hat geschrieben:Heilige Scheiße :shock: was haben die Leute denn gegen Aserbaidschan?

Ok, die haben wahrscheinlich n bisl Wahlbetrug begangen, aber sie deswegen gleich mit den USA auf eine Stufe stellen?
Was weiß man denn hier schon über dieses kleine Land, abgesehen davon, dass es in den Nachrichten immer wieder am Rande auftaucht (es liegt nämlich bei Georgien). Es gäbe doch viel bessere Beispiele... z.B. Armenien (liegt genau daneben)

Um jetzt gleich den folgenden Vorwürfen vorzubeugen:
-JA, mir macht die Datensammelwut unserer Regierung auch Sorgen.
-JA, das heißt, dass ich dagegen bin.
-JA ich mag den Schäuble auch nicht :mrgreen:

So weiter im Thema

a) Als die Signatur auf Vorratsdatenspeicherung.de aufgetaucht ist hatte Aserbaidschan die Convention on Cybercrime (Grundlage für die internationale, verdachtsunabhängige, automatisierte Weitergabe unserer Datenvorräte) noch nicht einmal unterschrieben, ratifiziert ist sie bis heute weder von denen, noch von uns! Aber das ist so .. jaja..
b) Die Convention on Cybercrime sieht KEINE verdachtsunabhängige internationale Kooperation vor. Von "automatisiert" will ich garnicht erst anfangen... Aber das ist so.. jaja..
c) die Zahl 52 ist frei erfunden. 23 Staaten haben oben genannte Konvention ratifiziert, 22 weitere haben sie bisher nur unterschrieben. Und Aserbaidschan schreibt man übrigens mit ai


Natürlich, dass ist alles total real.. man muss nur genug Rasterfahndung (Verdachtsmoment) und Beamtenverhalten (Automatiserung) in die Stammtisch-Diskussion geben, schnell noch eine total absurde Verwendungsmöglichkeit für Vorratsdaten auflisten, auf die Hintergründe pfeifen und man hat ne prima Signatur... Und Blogger sind wixende Walrösser :roll:


-> Worüber regst du dich eigentlich auf?
Über die namentliche Nennung eines Landes, das nichts, aber auch wirklich garnichts mit dem Thema zu tun hat und mit dieser Signatur zu unrecht verunglimpft wird! Und dann ist es auch noch falsch geschrieben.
-> Stammst du zufällig aus Aserbaidschan?
Nein ich musste bei Wikipedia nachsehen, wo das eigentlich ist
-> Findest du, das ist ein guter erster Post in diesem Forum?
Ja 8)
nice
bearmann hat geschrieben:E-Mail signieren und verschlüsseln und man muss sich mit dem Mumpitz nicht rumärgern... 8)
falsch
Andreas T. hat geschrieben:Signieren und Verschlüsseln bringt dummerweise gar nichts, da es nicht um den Inhalt geht. Ich verweise mal auf http://trau.kainehm.de/2007/11/12/verbi ... ussselung/
richtig

Was hilft ist off the record messenging, also jede Form der Kommunikation wo es hinreichende "Deniability" bzgl. der Aussage, dass überhaupt ein Gespräch stattgefunden hat, gibt.

Benutzeravatar
bearmann
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 121
Registriert: 20. Okt 2006 13:53
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Mailsignatur Vorratsdatenspeicherung

Beitrag von bearmann »

OK, ok... bei den Verbindungsdaten ist es eher kontraproduktiv, sehe ich ein... den Inhalt meiner Nachricht schützt es aber hinreichend.
Und bevor ich nun anfange im Netz nur noch kryptisch und kodiert zu kommunizieren, damit ich nie auf eine Aussage festgelegt werden kann... such' ich lieber nach Mustern in der Tageszeitung. :shock:

Antworten

Zurück zu „Offtopic“