Seite 1 von 1

Definition von GUI

Verfasst: 9. Mär 2008 17:55
von MelonTropic
stehe gerade ein wenig auf dem Schlauch...
wie genau wird GUI definiert?

Auf Wikipedia wird GUI durch eine Interaktion Mensch-Maschine definiert.

Aber wie sieht es jetzt mit konkreten Beispielen aus.
Z.B ist eine Interaktion schon gegeben wenn man bei einem Ping-Pong spiel mit dem Cursor einen Balken bewegt um den Ball zu treffen?

Oder wie sieht es bei einem Ego-Shooter aus, ist nur das Menü für die Einstellungen eine GUI oder spricht man auch während des Spiels von einer GUI die einem die Interaktion über die Grafik erlaubt?

Re: Definition von GUI

Verfasst: 9. Mär 2008 18:45
von erik.tews
Gui: 12 xterms und ein Hintergrundbild :roll:

Re: Definition von GUI

Verfasst: 10. Mär 2008 00:01
von Tillmann
MelonTropic hat geschrieben:wie genau wird GUI definiert?
Das hängt sicher vom jeweiligen Verwender des Begriffes ab. Ich zitiere mal aus Christine Faulkner, The Essence of Human-Computer Interaction, Prentice Hall 1998, Seite 59:
Christine Faulkner hat geschrieben:There are two major means by which the user can communicate with a computerized system. Either the process could be carried out by linguistic manipulation, that is by typing in commands or it can be done by the direct manipulation of objects, that is by using some sort of pointing device.

The first type of interface is a command language interface and the second the graphical user interface (GUI), iconic interface or direct manipulation system.
Diese Unterscheidung in "linguistic manipulation" und "direct manipulation" finde ich hilfreicher als die Begriffe CLI / GUI / usw, da sie keine technischen Details der verwendeten Systeme beschreiben, sondern die zugrundeliegenden Konzepte. Die meisten Autoren meinen mit GUI ein User Interface zur direkten Manipulation, das technisch durch einen Bildschirm, ein Gerät zum Verschieben des Mauszeigers (z.B. Maus oder Touchscreen) und eventuell eine Tastatur umgesetzt wird.

Manchmal wird der Begriff aber auch eingeschränkt für User Interfaces mit Fenstern und Steuerelementen verwendet, etwa im Begriff GUI-Bibliothek.
MelonTropic hat geschrieben:Aber wie sieht es jetzt mit konkreten Beispielen aus.
Z.B ist eine Interaktion schon gegeben wenn man bei einem Ping-Pong spiel mit dem Cursor einen Balken bewegt um den Ball zu treffen?
Natürlich ist das eine Interaktion. Der Benutzer tut etwas, daraufhin passiert auf dem Bildschirm etwas, was den Benutzer zur nächsten Handlung bewegt. Es handelt sich auch eindeutig um ein Interaktion mit direkter Manipulation, denn der Benutzer verwendet ein Eingabegerät sozusagen als Verlängerung seines Körpers, um ein auf dem Bildschirm dargestelltes Objekt zu bewegen. Ich würde daher hier von GUI sprechen.
MelonTropic hat geschrieben:Oder wie sieht es bei einem Ego-Shooter aus, ist nur das Menü für die Einstellungen eine GUI oder spricht man auch während des Spiels von einer GUI die einem die Interaktion über die Grafik erlaubt?
Das Zielen mit der Maus ist wieder eindeutig direkte Manipulation. Auch das Herumlaufen durch drücken von Tasten sehe ich als direkte Manipulation, denn es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Bewegungsrichtung und der Anordnung der Tasten, aber kein linguistischer (die Taste für "nach links gehen" liegt links der Taste für "nach rechts gehen", die Tasten sind aber nicht mit "links" und "rechts" beschriftet). Da die direkte Manipulation über einen Bildschirm, eine Maus und eine Tastatur umgesetzt wird, würde ich hier wieder von GUI sprechen.

Für Einstellungen biete viele Egoshooter sowohl ein GUI (Optionsmenü) als auch ein Command Line Interface - CLI an (Konsole). Hier werden also verschiedene Interaktionstile gemischt.


Um die Begriffe klarer abzugrenzen, möchte ich noch weitere Beispiele hinzufügen: Die altmodischen Text Adventures waren reine CLI-Spiele: Der Benutzer hat als Text eingegeben, was die Spielfigur tun soll, der Benutzer hat als Text geantwortet, was daraufhin in der Spielwelt passiert ist.

Die Spiele mit SCUMM-Enginge und ähnliche (z.B. Monkey Island) waren an der Grenze zwischen CLI und GUI. Bewegung würde durch Klicken an die gewünschte Position initiiert (also eher GUI-artig, aber auch keine direkte Manipulation der Spielfigur). andere Aktionen wurden durch kurze Sätze beschrieben wie bei einem CLI-Spiel. Diese Sätze mußte man aber nicht mehr per Tastatur eingeben, sondern sie wurden aus einem begrenzten Vokublar mit der Maus ausgewählt. Diese Spiele hatten also GUI-Technologie (reine Mausbedienung, graphische Anzeige), aber dennoch eine teilweise linguistisches Manipulation.

Die nächste Generation der Adventures (Stichwort Point-And-Click) geht dann ganz zur direkten Manipulation über, Gegenstände können mit der Maus aufgehoben, bewegt und kombiniert werden.

Re: Definition von GUI

Verfasst: 10. Mär 2008 15:59
von MelonTropic
Danke für deine Antwort, die schonmal einiges klarer gemacht hat.
Durch deine Antwort stellen sich mit direkt eine neue Frage:

In dem Zitat von Christine Faulkner wird direkte Manipulation nochmal in graphical user interface (GUI), iconic interface or direct manipulation system unterschieden.

Dann geh ich davon aus das man bei dem Beispiel von dem PingPong noch folgendermaßen unterscheiden kann:

Wenn man den Balken bewegen kann, indem man mit der Maus den Balken anklicken muss, um Ihn zu bewegen, dann ist es eine GUI?
Wenn man über die Pfeil-Tasten (oder auch die Maus, aber ohne anklicken) den Balken bewegt, ist es eine direct manipulation?

Re: Definition von GUI

Verfasst: 10. Mär 2008 20:43
von Tillmann
MelonTropic hat geschrieben:In dem Zitat von Christine Faulkner wird direkte Manipulation nochmal in graphical user interface (GUI), iconic interface or direct manipulation system unterschieden.
Ich bin mir nicht so sicher, wie ich den entsprechenden Satz von Faulkner verstehen soll. Entweder diese Begriffe werden synonym verwendet, oder sie bezeichnen Unterkategorien. Ich habe gerade nochmal ein paar Seiten weitergelesen, und leider keine weiteren Erklärungen zu diesen Begriffen gefunden. Faulkner gibt in diesem Buch zwar einen meines Erachtens guten Überblick, was alles zu HCI dazugehört, bietet selber aber keine konsistenten Theorien an.

Daher weiß ich auch nicht, wie man Dein Beispiel bewerten müßte. Warum interessierst Du Dich denn dafür?

Re: Definition von GUI

Verfasst: 10. Mär 2008 22:03
von MelonTropic
Die Frage hat sich bei einer Diskussion über GUI gestellt. Danke für deine Mühe!