Napster

Moderator: Aktive Fachschaft

MisaghZ
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 133
Registriert: 11. Okt 2007 15:50

Napster

Beitrag von MisaghZ » 5. Dez 2007 22:18

hi,
ich wollte mal wissen was ihr von Napster haltet?
also napster bietet ja bereits einige zeit LEGALEN musikdownload wie bei musicload oder itunes

Vorteil:
- für 10 euro krigt man eine musikflatrate und kann man soviel runterladen wie man will!
- der speed liegt bei etwa 250kbs (ist noch in ordnung finde ich)
- es ist legal :D
- es gibt viele files - im moment etwa 5mio - und es kommen ständig neue sachen hinzu
- es ist alles sehr gut und übersichtlich geordnet - neue alben werden gleich auf der startseite angezeigt, damit man sie sich saugen kann wenn man möchte...
und während des leechens kanns man sich noch die biographie der band durchlesen ^^ oder sich angucken was die band noch so für sachen hat, bzw. man bekommt auch empfehlungen von ähnlichen bands die man sich auch gleich runterziehn kann ^^
und das schönste ist halt dass man wirklich soviel saugen kann wie man will^^
da fühl ich mich wien kleines kind in der süßigkeitenfabrik die meinem vater gehört :D

jetzt aber die nachteile...
da gibts nur eine einzige sache:
- DRM!
solange man 10euro monatlich bezahlt kann man alles aufm pc hören wie man will
kündigt man seinen vertrag, sind die heruntergeladenen dateien nutzlos!
außerdem kann man die dinger net aufm mp3player tun (es funktioniert nur wenn man einen mp3player besitzt der mit drm umgehen kann - aber auch dann muss man 15, statt 10 euro im monat bezahlen, damit man es auf seinem mp3player mitnehmen kann)
auf anderen rechner funktionieren die songs nicht
soweit ich weis kann man die auch net brennen und wenn man offline ist, sollten die dinger auch net gehn :p

klingt scheisse ^^
ist es auch ^^

aber man kann völlig legal den drm-schutz umgehen indem man die datei einfach "rüberspielt"
ähnlich wie man das früher mit kasetten gemacht hat.
man hat 2 kasetten in einen kasettenspieler mit 2 "kasettenlaufwerken" getan und beim einen auf play, und beim anderen auf record gedrückt, und das ding ist in 2facher geschwindigkeit abgelaufen, während das andere das ganze in 2facher geschwindigkeit aufgenommen hat

da klang alles wie als würden schlümpfe singen ^^
(ich frag mich wie das ganze dann klang wenn mans mit ner schlümpfekasette gemacht hat ^^)

auf jedenfall kann man diesen DRM-schutz ganz leicht legal umgehen und auch die musik nach dem ablauf der napster-nutzung verwenden


was haltet ihr davon?
lohnt sich das?

ich mache grad eine 7tage testphase und bin eigentlich sehr zufrieden damit
viele files
schneller download
und nettes interface

Benutzeravatar
Rinderhack
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 151
Registriert: 17. Okt 2005 20:13
Wohnort: Großostheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Rinderhack » 6. Dez 2007 02:00

hab die Testphase auch schon durch vor 1Jahr oder so, die Nachteile hast du gut erkannt und haben mich dagegen entscheiden lassen.
Außerdem war damals der Liedumfang zwar gut aber bei Exotischerem hats schon sehr schnell aufgehört.
Schau dir das doch mal an: http://www.onlinemusicrecorder.com
auch legal und kostenlos

Benutzeravatar
Kamel
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 172
Registriert: 7. Apr 2004 20:26

Beitrag von Kamel » 6. Dez 2007 09:16

Die Umgehung des DRM Schutzes durch bloßes "ton kopieren" dürfte keinesfalls legal sein afaik.
http://www.internetrecht-rostock.de/urh ... ht-faq.htm
Obs jemand anklagt ist die andere Sache...

MisaghZ
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 133
Registriert: 11. Okt 2007 15:50

Beitrag von MisaghZ » 6. Dez 2007 10:44

@kamel, soweit ich weis ist das ganze legal
du kannst ja auch den sound von youtube-videos aufnehmen
ich wüsste nicht was daran illegal sein sollte.
auf deiner seite stehts ja auch: eine analoge kopie ist legal!

@rinderhack, coole seite, ich hab mich schon angemeldet und es wurden bereits einige songs aufgenommen...(leider sind die songs in 128kbps)
aber generell eine frage:
von welchen radios werden die ganzen songs denn aufgenommen?
sind da auch deutsche radios dabei?
kann ich z.b. sachen finden die international überhaupt unbekannt sind - aber auch in deutschland nicht wirklich mainstream sind?
beispielsweise irgendwelchen undergroundrap ^^

eine andere sache die mir noch aufgefallen ist...
am ende von einigen songs die ich mir da runterlade hört man noch die radiomoderatoren irgendetwas sagen, oder man hört irgendwelche jingles :-S
das kann man nicht irgendwie umgehen oder?

bortas
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 34
Registriert: 23. Nov 2004 20:11

Beitrag von bortas » 6. Dez 2007 11:25

Ich habe mal gelesen, dass man alle Musik-Dateien löschen muss, wenn man den Vertrag mit Napster kündigt! Ich würde mir einen Anbieter suchen, der MP3's anbietet, wobei die aber auch präpariert sind um nachher festzustellen wer diese Dateien runtergeladen hat. Also MP3's legal runterladen und nachher bei eMule sharen ist keine gute Idee.

Es gibt doch Programme die Online-Radios mitschneiden können. Online-Radios gibts doch für jeden Musikgeschmack und die Sache ist legal und kostenlos. Das Programm muss dann halt nur "immer" laufen um irgendwann den gewünschten Titel zu bekommen.

Benutzeravatar
Rodent Bait
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 91
Registriert: 26. Apr 2005 14:50
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Rodent Bait » 6. Dez 2007 11:36

Dann könnte man ja auf diese Weise auch das MP3fizieren von kopiergeschützten CDs endlich vollends legal hinbekommen: ich schicke meine kopiergeschützte CD an einen Freund in, sagen wir, Kanada, Uganda, wo auch immer, und bitte ihn, die dort zu rippen und im Webradio auszustrahlen, damit ich sie hier mitschneiden kann... :D

MisaghZ
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 133
Registriert: 11. Okt 2007 15:50

Beitrag von MisaghZ » 6. Dez 2007 11:36

http://www.netzwelt.de/news/74359-napst ... gegen.html

ja klar, bei onlineradio gibts ja ne riesen auswahl
aber ich OMR nimmt nur von 15 verschiedenen channels auf, soweit ich das verstanden hab

das heißt dass man an vieles nicht rankommt

wenn man sich selbst die radio-songs aufnehmen möchte, dann muss der rechner rund um die uhr an sein (und man kann nur einen sender aufnehmen, richtig? )
das problem ist: woher weis ich wann mein song wo gespielt wird ^^

ein anderes problem an den onlineradios ist halt, dass man eher nur singleauskopplungen hört oder die "besseren" songs aus den alben
man wird höchstwarschienlich niemals nen album komplett haben
dafür isses dann halt kostenlos :p

Benutzeravatar
Spawn
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 187
Registriert: 10. Nov 2004 18:27

Beitrag von Spawn » 6. Dez 2007 12:29

hm. Die Tonqualität wird durch das Kopieren bestimmt auch nicht besser. Und was man da runterläd ist sicherlich nicht auf Flac Niveau. Abgesehen davon bekommt man für 10Eur im Monat ja schon 10 Stücke legal, die man für immer behalten darf. So viele gute Lieder kommen doch kaum neu raus im Monat ;)
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end

Benutzeravatar
crazy_wuschie
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 15. Okt 2007 18:04

Beitrag von crazy_wuschie » 6. Dez 2007 17:41

Hi.
Ich habe Napster abbonniert und das ganze schon seit geraumer Zeit =)

Also ich bin vollends damit zufrieden.
Du kannst für:
10 € Musik auf 3 Pc's runterladen und abspielen
15 €: 10€-funk. + Musik auf 3 kompatiblen Player übertragen.

DRM entfernen ist soweit ich weiß nicht legal.
Höchstens bei gekaufter Musik.

Dies ist aber bei der Napster-Flatrate nicht der Fall, da du für den Dienst bezahlst und nicht die Lieder, d. h. du Leihst dir die Lieder aus, deswegen auch die Begrenzungen. Somit wenn du das ganze kündigst, gibst du die Lieder wieder an Napster zurück (vergleiche Prinzip einer Videothek).
Dies ist halt bei Napster technisch durch das DRM-Verfahren geregelt (gibt aber auch andere).

Wenn du dir die Lieder kaufst (~99 cent) dann darfst du mit denen auch machen was du willst, rumkopieren, rumschieben, brennen, auf player übertragen usw.

Napster lohnt sich preislich auf jeden Fall für Wg's, 3 Leute, 3 Pc's, 3 Player --> 5 mio. Titel für 5€ / Monat

MisaghZ
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 133
Registriert: 11. Okt 2007 15:50

Beitrag von MisaghZ » 6. Dez 2007 19:22

ich habe bisher keine qualitätsunterschiede nach dem umwandeln rausgehört
klar, die songs kommen ja "nur" in 192kbps - die werden nach dem konvertieren nicht besser
aber auch nicht schlechter

"DRM knacken" ist illegal
aber "DRM entfernen" ist legal :)

Benutzeravatar
crazy_wuschie
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 15. Okt 2007 18:04

Beitrag von crazy_wuschie » 7. Dez 2007 18:17

ok, definiere DRM entfernen? =)

MisaghZ
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 133
Registriert: 11. Okt 2007 15:50

Beitrag von MisaghZ » 7. Dez 2007 23:05


Benutzeravatar
foo
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 179
Registriert: 22. Okt 2004 17:59

Beitrag von foo » 8. Dez 2007 02:36


MisaghZ
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 133
Registriert: 11. Okt 2007 15:50

Beitrag von MisaghZ » 8. Dez 2007 10:47

....jaaa?^^

Benutzeravatar
Ottifanti
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 113
Registriert: 22. Nov 2005 15:49

Beitrag von Ottifanti » 8. Dez 2007 12:26

Also ich verwende auch Napster und muß ebenfalls sagen, daß ich recht zufrieden damit bin.

Allerdings möchte ich zu der Liste der Nachteile noch einige hinzufügen:
- Der Napster-Client ist (finde ich) sehr schlecht. Keine Bewertungsfunktion für die Lieder, keine Playlist der meistgespielten Titel, keine Playlist der zuletzt heruntergeladenen Lieder (wird bei jedem Neustart gelöscht); Es gibt nur die Ansicht nach Album oder nach Band/Artist, das macht die ganze Sache schnell unübersichtlich
- Exotischere Bands finden sich nicht, bzw. nicht auf Anhieb (chinesische/japanische Musik) - empfinde ich nicht so marginal störend
- Lieder funktionieren plötzlich nicht mehr (die Rechteinhaber scheinen manchmal die Lizenzbedingungen zu verändern, was dazu führt dass man Lieder auf der Platte hat, die man plötzlich nicht mehr abspielen kann, sondern nur noch (wenn überhaupt) für 99ct kaufen muss - kann höchst nervig sein, wenn solche Lieder in einer Playlist vorkommen

DRM entfernen ist, meines Wissens, legal, solange man das Original gekauft hat (und sich eine private Sicherheitskopie erstellen möchte).

Bei Napster sieht die Sache, wie das schon crazy_wuschie vorhin dargelegt hat, anders aus, da man nicht die CD, bzw. die Musik kauft, sondern "nur" das Recht, diese abzuspielen - kurz, man mietet die Musik. Solange Du die Musik hast und an Napster 9,99€ pro Monat bezahlst, darfst Du auch DRM knacken, so viel Du möchtest. Ist die Flatrate aber gekündigt, sind Deine privaten Sicherheitskopien zu zerstören, da Du keine Rechte mehr daran besitzt.
Wie weit so etwas beweisbar ist, ist halt die Frage, aber ich denke, wenn es auf Deiner Festplatte eine verdächtige Übereinstimmung zwischen ehemals bei Napster heruntergeladenen Liedern und nun von DRM befreiten MP3s gibt, wird es schwierig, dies plausibel darzulegen.

Bittorrent ist wohl eher nicht zum Befreien von Musik von DRM geeignet, oder??

Im übrigen gibt es auch freie Musik: http://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Musik :-)
Mostly harmless

Antworten

Zurück zu „Offtopic“