Das Raumproblem (mal wieder)

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
HerrDerFlammen
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 79
Registriert: 16. Okt 2006 17:30
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Das Raumproblem (mal wieder)

Beitrag von HerrDerFlammen » 20. Nov 2007 08:05

Ja ich weiß, dass das Thema schon tausendmal diskutiert wurde und JA ich weiß auch, dass man neue Gebäude nicht einfach aus dem Boden stampfen kann (bei audimax Hotel gings zwar schon, aber egal) und trotzdem will ich es (mal wieder) aus akutellem Anlass ansprechen. Insbesondere der Beschwerdebesuch bei der Fachschaft, die mich aufforderte das zu Posten veranlasst dazu, obwohl sich ja wohl nix ändern wird. Also zum Thema:
Nachdem wir Gestern zweimal aus E115 geworfen wurden, weil da erst ein "Meeting" und dann Praktikumsbetreuung war und mir C.Wach sagte, dass das wohl so weiter gehen wird, dass dieser Raum immer seltener frei sein wird, muss ich sagen, dass ich das für eine SEHR FRAGWÜRDIGE Entwicklung halte. An Arbeitsräumen platzt das Piloty und überhaupt die Uni ja nicht gerade aus allen Nähten. Wenn dann die paar studentischen Arbeitsräume, die immerhin jetzt nicht mehr abgeschlossen werden, dann auch auch noch ständig von "Veranstaltern" gebucht werden können, ist das ehrlich gesagt keine 500%u20AC Wert. Es wohnt ja nicht jeder gleich um die Ecke. Das Bistro ist hin und wieder auch gebucht, aber da passen optimistisch geschätzt ca. 80 Persoene rein. In nem Hörsaal läßt es sich nunmal schlecht arbeiten (im Gegensatz zu Meetings abhalten). Also bleiebn zuletzt nur Biblio und Pool. In der Biblio hat Gruppenarbeit keine Chance. In den Pools, die meistes eh übervoll sind, untermauern gefühlte 40°C und ein Lärmpegel von gut 85 db zwischen 11 und 14 Uhr ein ANGENEHMES Lernklima (Vielleicht an der Stelle nochmal an alle: Die Pools sollen, zumindestens laut Aushang, STILLE Arbeitsräume sein. Aber mittlerweile nicht es sich ja sogar im LZM keiner mehr übel, wenn dass Handy schellt).
Ich würde ja gerne verlangen, dass es neue Räume gibt, aber es bringt ja doch nix. Also lasst uns bitte wenigstens die paar studentischen Arbeitsräume, in die alle reinkönnen. Ich meine, ich kann ja auch nicht einfach in irgendein Prof.-Büro gehen und sagen, wir haben das jetzt gebucht und machen da unser Praktikum...

In der Hoffnung, dass sich vielleicht doch mal was ändert, wenn nur genug Leute auf die Barrikaden steigen.
Das Lehren soll so sein, dass das Dargebotene als wertvolles Geschenk und nicht als saure Pflicht empfunden wird.
(Albert Einstein)

SmilingJ
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 292
Registriert: 5. Okt 2004 21:37
Kontaktdaten:

Beitrag von SmilingJ » 21. Nov 2007 20:01

mmh... ich war gestern an der goethe uni in frankfurt. die haben da zwei einigermaßen große container hingestellt und so 2 zusätzliche räume bekommen. kann man sowas nicht auch bei uns machen?
wäre bestimmt auch als verbesserung der lehre durchzusetzen -> denn zum lernen braucht man ja auch platz.
Drei Menschen können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei von ihnen tot sind. - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Spawn
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 187
Registriert: 10. Nov 2004 18:27

Beitrag von Spawn » 21. Nov 2007 23:19

es soll ja vor die Mensa ein neuer großer Bau kommen, wo mehrere Bibliotheken rein kommen. Vielleicht wird es da dann auch ein paar Räume für Studenten geben? Oder vielleicht lässt sich was aus den Räumen machen, in denen jetzt die Bibs sind. Ich weiss natürlich nicht, wie sich das damit ausgleicht, dass wohl die Uni aus dem Schloss raus soll. Und kurzfristig geht da natürlich auch nix, klar.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Beitrag von unschuldslamm » 22. Nov 2007 07:43

Was regt ihr euch alle auf?
Die Uni baut doch ein großes Gebäude mit vielen Räumen - sogar zwei und das StudentsWelcomeCenter dazwischen...

Wenns in Zukunft Raummangel gibt, dann mieten wir einfach das Darmstadtium mit seinen 2000 Plätzen.... oder nen paar Zimmer im Kongresshotel... dann muss man auch nicht mehr im E-Pool nächtigen....

:D
Maybe in Ohio, but not in America!

Benutzeravatar
Tim86
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 120
Registriert: 29. Sep 2006 00:01
Wohnort: Modautal

Beitrag von Tim86 » 22. Nov 2007 08:56

Wieso extra mieten? bei 500€ pro Semester sollte die Nutzung der Seminarräume da inklusive sein...

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Beitrag von unschuldslamm » 22. Nov 2007 09:11

Das Darmstadtium gehört nicht der Uni, sondern einem privatem Betreiber.
Also muss die Uni da mieten.

Aber Umgekehrt wird ein Schuh draus:
Mit den Studiengebühren hat sie das Geld um sich dort einzumieten!

:-)
Maybe in Ohio, but not in America!

A.
Nerd
Nerd
Beiträge: 649
Registriert: 22. Apr 2004 15:11
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von A. » 22. Nov 2007 13:20

Sind diese mal im Darmstadter Echo aufgetauchten Pläne, den kompletten S3-Bereich abzureißen, und da ein 60,000m²-Einkaufszentrum hinzusetzen, eigentlich noch aktuell?

Man siehts ja immer mehr - die Uni wird deutlich kleiner, zumindest von den Gebäuden her, Scheibchen um Scheibchen... und das, was übrig bleibt, wird nun mal generell bevorzugt an die Institute und Fachgruppen vergeben. Bzw. an obskure Tagungen und Konferenzen, die von diesen veranstaltet werden.

Benutzeravatar
Spawn
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 187
Registriert: 10. Nov 2004 18:27

Beitrag von Spawn » 22. Nov 2007 13:46

A. hat geschrieben:Sind diese mal im Darmstadter Echo aufgetauchten Pläne, den kompletten S3-Bereich abzureißen, und da ein 60,000m²-Einkaufszentrum hinzusetzen, eigentlich noch aktuell?
ich denke nicht, dass die das Schloss abreissen wollen. Und auch das S3/05 wird wohl noch eine Weile stehen bleiben. Der Rest von S3 wird sicherlich in den nächsten Jahren von selbst zerfallen.
Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end

A.
Nerd
Nerd
Beiträge: 649
Registriert: 22. Apr 2004 15:11
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von A. » 22. Nov 2007 15:09

Spawn hat geschrieben: ich denke nicht, dass die das Schloss abreissen wollen. Und auch das S3/05 wird wohl noch eine Weile stehen bleiben. Der Rest von S3 wird sicherlich in den nächsten Jahren von selbst zerfallen.
Ich meinte den kompletten Bereich von S3/06 (E-Technik) bis S3/11 (Hexagon) inkl. denkmalgeschützter Wasserbau-Halle. Also nicht das Schloß, sondern den halben Block unmittelbar nördlich davon (außer dem IGD natürlich).

Also das, was du mit "zerfällt von selbst" meinst :)

Der Artikel zum S3-Bereich war vor etwa einem Jahr im Echo, Begründung für genau diesen Standort war damals, daß im Osten der Innenstadt ja ein größeres Einkaufszentrum "fehlen" würde.

Die Lichtwiese müßte übrigens doch auch mal langsam abgerissen werden bei dem ganzen Asbest, oder?

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Beitrag von unschuldslamm » 22. Nov 2007 16:51

A. hat geschrieben:Sind diese mal im Darmstadter Echo aufgetauchten Pläne, den kompletten S3-Bereich abzureißen, und da ein 60,000m²-Einkaufszentrum hinzusetzen, eigentlich noch aktuell?
1. April ?
A. hat geschrieben: Man siehts ja immer mehr - die Uni wird deutlich kleiner, zumindest von den Gebäuden her, Scheibchen um Scheibchen... und das, was übrig bleibt, wird nun mal generell bevorzugt an die Institute und Fachgruppen vergeben. Bzw. an obskure Tagungen und Konferenzen, die von diesen veranstaltet werden.
Hä?
Die BauIngs haben einen kompletten Neubau bekommen, die Maschinenbauer für ihren SFB eine neue Halle, es kommt ne neue Bibliothek, das Audimaxgebäude wird vergrößert (2 zusätzliche Hörsäle .... und seit drei Jahren ist das Piloty wieder benutzbar.... und seit 2005 gehört der TUD ein eigener Flugplatz....
sehe da nicht wieso die Uni kleiner wird....
Maybe in Ohio, but not in America!

A.
Nerd
Nerd
Beiträge: 649
Registriert: 22. Apr 2004 15:11
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von A. » 22. Nov 2007 21:48

unschuldslamm hat geschrieben:1. April ?
Nein, das mit dem Einkaufszentrum war nicht am 1. April, sondern Anfang Dezember 2006. Und durchaus ernst.
Hier ist ein FAZ-Bericht zum Thema, grad per Google gefunden.
unschuldslamm hat geschrieben:Die BauIngs haben einen kompletten Neubau bekommen, die Maschinenbauer für ihren SFB eine neue Halle, es kommt ne neue Bibliothek, das Audimaxgebäude wird vergrößert (2 zusätzliche Hörsäle .... und seit drei Jahren ist das Piloty wieder benutzbar.... und seit 2005 gehört der TUD ein eigener Flugplatz....
sehe da nicht wieso die Uni kleiner wird....
Fürs Piloty ging unter anderem S4|03 drauf, nicht vergessen. In der ursprünglichen Planung (1998) war sogar noch vorgesehen, daß die Psychologie auch noch ins Zintl kommt. Die bekam dann dafür unser S1|15, ein Teil der S4-Gebäude der Humanwissenschaften sind damit weggefallen.

Entgegen anderen Gerüchten war das Zintl/Piloty übrigens durchaus auch vor 2004 nutzbar. Wurde nur nicht besonders intensiv genutzt, weil in katastrophalem Zustand. Aber wenn man mal bei der Uni (Präsidium etc) etwas gräbt, findet man da durchaus verschiedene Zuweisungen aus den 5-10 Jahren vorher.

Das neue Bibliotheksgebäude ("Kraftwerk") ist übrigens schon länger in Vorbereitung, das hat 10 Jahre gedauert, bis man 2005 überhaupt zu so was ähnlichem wie einem Ausschreibungs-Wettbewerb gekommen ist.
Mit dem Auszug der Bib aus dem Schloß steht übrigens an, daß die Uni bzgl der "Nachnutzung" mit der Stadt Darmstadt und anderen Interessenten konkurieren muß. Heißt im schlimmsten Fall, daß die TU die entsprechenden Flächen verliert (die derzeit mittelfristig eingeplant sind zur "Entspannung der Raumsituation").
Der Neubau der Bib - in der derzeit geplanten Form - wird allerdings auf jeden Fall einen teilweise entspannenden Effekt auf die Raumsituation haben - nämlich weil dort dann die Fachbereichsbibliotheken gesammelt werden. Die dann keinen Platz mehr in den jeweiligen FB-Gebäuden brauchen.

Für den Neubau BauIng gingen deren Gebäude Alexanderstraße 5/7 drauf.

Daß am Audimax da wo die zwei "neuen" Hörsäle hinkommen früher schon zwei kleinere waren übersehen wies scheint alle geflissentlich.

Die "tolle" neue Halle bei den Maschinenbauern dient ausschließlich dem Sonderforschungsbereich 666 (Integrale Blechbauweisen höherer Verzweigungsordnung). Einen Nutzen für Studenten kann ich da nicht erkennen.

Bei dem Flugplatz gehts nicht wirklich um viel neues. Irgendwo muss die Akaflieg als uraltes "Pet Project" der TUD ja hin, und dasselbe Gelände wurde von der Akaflieg schon früher (1931-45) genutzt. Die Gebäude nebendran (Windkanal für die Forschung) gehörten eh schon seit Anfang der Neunziger der TUD.

Das Investitionskonzept des Präsidiums sieht die "nachhaltige Optimierung" der Gebäudenutzung vor. Auf gut deutsch: Soviel reinpacken wie möglich, wirklich neues (mehr) gibts in nächster Zeit nicht. Dementsprechend konzentrieren sich die Investitionen auch auf Sanierung.

holgman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 175
Registriert: 15. Apr 2004 00:37

Beitrag von holgman » 22. Nov 2007 22:29

Ich dachte mir, dass man demnächst vielleicht lässig in der neuen Hotellounge lernen kann :-)

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Beitrag von unschuldslamm » 22. Nov 2007 22:46

In meinem letzten Posting fehlt das ";)", damit man die Ironie erkennen kann.

Aber weil A. sich soviel Mühe gemacht hat, auch was ernsthaftes von mir:

Es gibt imho zwei Problemkreise:
Das eine ist, das es ein altbekanntes Raummangel- und Sanierungsproblem gibt.
2002 gab es dazu z.B. ein umfangreiches
Gutachten.

Und die Presseerklärung stützt sich nur auf Teil1 des Gutachtens. Für die Geistes und Wirtschaftswissenschaften gabs dann irgendwann noch nen 2. Teil....

Viele wichtige Ergebnisse dieses Gutachtens, die damals auch positiv im Senat diskutiert wurden, wurden jedoch noch nicht umgesetzt.
Und wenn man aktuellen Quellen aus dem Senat hört, liegt dies insbesondere an den Prestigeprojekten, die derzeit am laufen sind...

Zum zweiten, und das betrifft auch den Fall in der Informatik, gibt es neuen Raumbedarf, der sich aus der Tatsache ableitet, dass nicht entsprechend Platz für die Mitarbeiter aus den Drittmittelprojekten eingeplant wurden. Bzw. die Entwicklung
von Drittmittelprojekten offenabr positiver ausfällt als bisher geplant.
Hätte der FB Informatik keine Drittmittelmitarbeiter, so wäre genügend Platz im Haus!
Maybe in Ohio, but not in America!

Yen
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 184
Registriert: 2. Sep 2004 16:54
Wohnort: Langen

Beitrag von Yen » 25. Nov 2007 17:33

A. hat geschrieben: Nein, das mit dem Einkaufszentrum war nicht am 1. April, sondern Anfang Dezember 2006. Und durchaus ernst.
Hier ist ein FAZ-Bericht zum Thema, grad per Google gefunden.
Wenn ich mich recht entsinne, gab es einige Wochen später einen Artikel, dass der Investor für das Einkaufszentum den Umzug der E-Techniker hätte bezahlen müssen, was wohl mit den ganzen Anlagen nicht ganz billig ist, und hat spontan das Interesse verloren.

Antworten

Zurück zu „Offtopic“