Wie VPN von zu Hause testen

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Wie VPN von zu Hause testen

Beitrag von Krümelmonster »

Hallo,
ich habe auf meinem Ubuntu 7.10
System vpnc installiert und eine Konfigurations-
datei für den Zugriff von zu Hause aus erstellt.
(Quelle)

extern.conf:

Code: Alles auswählen

IPSec gateway dialin.tu-darmstadt.de
IPSec ID mobiletu
IPSec secret tu2go
Xauth username .[USERNAME].stud.tu@nds_tud
Nach Eingabe des Passworts gibt
vpnc folgende Bestätigung zurück.

Code: Alles auswählen

VPNC started in background (pid: 8700)...
Wie kann ich nun prüfen, dass wirklich eine
VPN-Verbindung besteht?
Meine IP im Internet ist noch die von
meinem Provider (wäre auch Unsinn den Traffic
über das Uni-Netz zu leiten :wink: )
Aber das war bisher mein einziger Einfall.

bortas
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 34
Registriert: 23. Nov 2004 20:11

Beitrag von bortas »

Wenn ich mich von daheim aus per vpnc einwähle bekomme ich immer eine 130.x.x.x IP! Ich benutze aber auch "IPSec gateway vpngw1.net.hrz.tu-darmstadt.de"

Als Test kannst du mal http://www.tu-darmstadt.de/aktuell/tudesign/ aufrufen. Sollte dort "Dieser Bereich ist nur für Interne Zwecke !!!" stehen, dann funktioniert es nicht!

dcdead
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 190
Registriert: 11. Nov 2004 21:20

Beitrag von dcdead »

Kannst z.B. mal schauen, ob du auf diese Seite kommst:

http://www.d120.de/photos/

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Beitrag von Osterlaus »

dcdead hat geschrieben:Kannst z.B. mal schauen, ob du auf diese Seite kommst:

http://www.d120.de/photos/
Auf die komme ich interessanterweise im Gegensatz zu der Logo-Seite der TU auch über VPN nicht...

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Beitrag von unschuldslamm »

dialin.tu-darmstadt.de ermöglicht nur den Zugriff auf 130.83.er IPs als vpn Teilnehmer.
vpngw1.net.hrz.tu-darmstadt.de ist der Gateway, bei dem sämlicher Traffic über das Uninetz geleitet wird.
z.B. Für die Benutzung diverser externer Bibliotheksdienste ist es notwendig sich auch gegenüber diesen mit einer 130.83.er IP zu authentifizieren....
Maybe in Ohio, but not in America!

Benutzeravatar
tiwoc
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 475
Registriert: 21. Okt 2005 14:25
Kontaktdaten:

Beitrag von tiwoc »

Osterlaus hat geschrieben:
dcdead hat geschrieben:Kannst z.B. mal schauen, ob du auf diese Seite kommst:

http://www.d120.de/photos/
Auf die komme ich interessanterweise im Gegensatz zu der Logo-Seite der TU auch über VPN nicht...
Lass mich raten: Du hast erst die Seite aufgerufen -> Fehlermeldung. Dann hast du die Verbindung zum VPN aufgebaut und die Seite neu geladen -> Fehlermeldung. Das Problem hatte ich gerade auch, es liegt aber nicht am Server: Nach Schließen und Öffnen des Browsers geht es.

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Beitrag von Osterlaus »

Durchaus, jetzt klappts mit den Bildern...

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster »

Funktioniert bestens.
Danke

//edit
Kann ich mich auch auf die Weise
in das Uni wLAN einwählen, indem ich
einfach die Konfigurationsdatei für
den Campus nehme?

intern.conf

Code: Alles auswählen

IPSec gateway vpngw1.net.hrz.tu-darmstadt.de
IPSec ID mobiletu
IPSec secret tu2go
Xauth username .[USERNAME].stud.tu@nds_tud
Ich muss mich doch zuvor bestimmt erst an
einem wLAN-Netz angemeldet haben, sonst
kann doch die Gateway Adresse gar nicht aufgelöst
werden.

Gerade bei der Einwahl ins Uninetz (TUD) habe ich
aber Probleme unter Ubuntu 7.10 mit der
wLAN-Karte Intel PRO/Wireless 4965 AGN.

Benutzeravatar
tiwoc
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 475
Registriert: 21. Okt 2005 14:25
Kontaktdaten:

Beitrag von tiwoc »

Wenn du VPN nutzen willst, ist das Netz "hrz" das richtige.

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster »

Muss ich bei der Verbindung
zum "hrz"-Netz auch Verbindungs-
daten eingeben wie bei dem "TUD"-
Netz, zu dem ich (warum auch immer)
keine Verbindung herstellen kann?
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Benutzeravatar
kahler
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 351
Registriert: 17. Apr 2004 11:24

Beitrag von kahler »

Nein, das Netz mit der SSID hrz ist ein offenes WLAN, mit dem du allerdings nur zum Access Concentrator (VPN Gateway) und auf die VPN Downloadseite kommst.
-----BEGIN GEEK CODE BLOCK-----
Version: 3.1
GIT d- s:+ a-- C++++ UL++++$ P+>+++ L++ E--- W+++$ N+ o+ K? w O M V- PS+ PE++ Y+ PGP- t--- 5--- X-- R tv b DI++ D+ G e h r y?+
------END GEEK CODE BLOCK------

Benutzeravatar
kahler
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 351
Registriert: 17. Apr 2004 11:24

Beitrag von kahler »

unschuldslamm hat geschrieben: dialin.tu-darmstadt.de ermöglicht nur den Zugriff auf 130.83.er IPs als vpn Teilnehmer.
vpngw1.net.hrz.tu-darmstadt.de ist der Gateway, bei dem sämlicher Traffic über das Uninetz geleitet wird.
z.B. Für die Benutzung diverser externer Bibliotheksdienste ist es notwendig sich auch gegenüber diesen mit einer 130.83.er IP zu authentifizieren....
Die Zuordnung der einzelnen Access Concentrator kann man im Praxistest nicht unbedingt nachvolziehen.
Zwar ist das die offizielle Aussage vom HRZ, die du beschrieben hast, aber zumindest dialin.tu-darmstadt.de hat bei mir auch "von innen" immer funktioniert (inklusive Zugriff auf externe IPs).
-----BEGIN GEEK CODE BLOCK-----
Version: 3.1
GIT d- s:+ a-- C++++ UL++++$ P+>+++ L++ E--- W+++$ N+ o+ K? w O M V- PS+ PE++ Y+ PGP- t--- 5--- X-- R tv b DI++ D+ G e h r y?+
------END GEEK CODE BLOCK------

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster »

Ich werde das wLAN per
VPN am Montag testen.

Danke für die Antworten.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Beitrag von Krümelmonster »

Ich habe es per vpnc am
Montag vor der FGdI Vorlesung
im Hexagon probiert.

Der Network-Manager hat mir eine
Verbindungsstärke zum hrz von 0%
angezeigt.

Der vpnc Befehl brachte nur folgende
Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

vpnc: unknown host `vpngw1.net.hrz.tu-darmstadt.de'
Muss ich vllt erst einen DNS-Server eintragen?
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Beitrag von baerchen »



du hast im moment vor allem ein wlan problem (0%)
funktioniert es in anderen hörsäälen? hexagon is ab und zu mal bissle zickig.
bevor du irgendwas mit vpn machen kannst sollte erstmal die unverschlüsselte wlan verbindung stehen
We can do this the hard way or my way ...which is basically the same thing!

Antworten

Zurück zu „Offtopic“