Hallo und Programmieraufgaben

Moderator: Effiziente Graphenalgorithmen

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Hallo und Programmieraufgaben

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Thomas Huxhorn hat geschrieben: gibt es denn schon ein paar Beispiel Dateien zum reinschnuppern?
Basteln Sie welche :!: :idea: 8)

KW

LordHoto
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 135
Registriert: 14. Dez 2009 17:00

Re: Hallo und Programmieraufgaben

Beitrag von LordHoto »

Bei der Implementierung des zweiten Algorithmus, sollen wir wie in der Vorlesung gesprochen diesen für ungerichtete Graphen implementieren oder für gerichtete (wobei das ja eigentlich nur in der Ausgabe und vielleicht beim Dateiformat eine Rolle spielen würde)?
Compiler 1 Tutor WS 12/13

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Hallo und Programmieraufgaben

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

LordHoto hat geschrieben:Bei der Implementierung des zweiten Algorithmus, sollen wir wie in der Vorlesung gesprochen diesen für ungerichtete Graphen implementieren oder für gerichtete (wobei das ja eigentlich nur in der Ausgabe und vielleicht beim Dateiformat eine Rolle spielen würde)?
Mir ist beides recht.

KW

aloifolia
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 63
Registriert: 22. Sep 2011 11:37

Re: Hallo und Programmieraufgaben

Beitrag von aloifolia »

Auch zur zweiten Aufgabe: Der Algorithmus in den Folien bezieht sich schon auf Eulerkreise und nicht Eulerwege, wie Wikipedia es differenziert, oder? Letzteres (z.B. das Haus vom Nikolaus) führt bei mir nämlich logischerweise zu nicht ganz stimmigen Ergebnissen. Aber ich nehme mal an, dass die Eingabedateien hierfür immer Kreise abdecken werden?

aloifolia
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 63
Registriert: 22. Sep 2011 11:37

Re: Hallo und Programmieraufgaben

Beitrag von aloifolia »

Mir ist mittlerweile aufgefallen, dass man den Algorithmus auch für das allgemeine Eulerweg-Problem verwenden kann, wenn man als Startknoten einen mit drei inzidenten Kanten verwendet.

Antworten

Zurück zu „Effiziente Graphenalgorithmen“