Lösungen zur Klausur WS 14/15

Moderator: Einführung in die Künstliche Intelligenz

David198
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 6. Okt 2015 18:05

Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von David198 »

Hey,
ich habe heute die Klausur WS 14/15 bearbeitet. Leider gibt es dafür ja keine Musterlösung.
Ich hab meine bisherigen Lösungen angehängt.
klausur-ws1415ml.zip
(1.94 MiB) 252-mal heruntergeladen
Falls jemand auf andere Lösungen kommt oder Lösungen zu Aufgaben hat die ich nicht lösen konnte, wäre es nett Sie hier zu veröffentlichen.



Grüße
David

RamSch
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 18. Nov 2015 20:25

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von RamSch »

Ich hätte eine Anmerkung zu Aufgabe 1b), mein Pruningvorschlag wäre:
f3,f4,g4,i - komplett,j - komplett.

Meine Grenzen von g3 sind -2,oo und werden dann mit -oo,2 an c bzw. h weitergegeben.
h liegt außerhalb von -oo,2 und somit kann der Rest unter c (i+j komplett) geprunt werden.

ddimitrov
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 17. Jul 2015 16:28

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von ddimitrov »

RamSch hat geschrieben:Ich hätte eine Anmerkung zu Aufgabe 1b), mein Pruningvorschlag wäre:
f3,f4,g4,i - komplett,j - komplett.

Meine Grenzen von g3 sind -2,oo und werden dann mit -oo,2 an c bzw. h weitergegeben.
h liegt außerhalb von -oo,2 und somit kann der Rest unter c (i+j komplett) geprunt werden.
1-b: f3, f4, g4, i - komplett, j - komplett (richtig)

Meine Schranken für g3 sind aber [0,2] und für c [2, oo]. h gibt den Wert -1 an den c zurück. c ist MIN-Knoten und den Wert -1 < 2 (a-Schranke). Daraus folgt a-Cut-off von i und j. Das sollte unter die Anwendung vom MiniMax-Algorithmus rauskommen.

RamSch
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 18. Nov 2015 20:25

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von RamSch »

Du hast Recht, ich habe die Alpha-Beta Werte etwas durcheinander gebracht. Deine genannten Werte für f3 -> 0,2 und für c -> 2,oo sind korrekt.

Schalli
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 97
Registriert: 24. Okt 2006 21:50
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von Schalli »

Hallo,

hab da noch eine Frage zur Lösung von Aufgabe 2-d:
Die genannte Lösung ergibt zwar wie gewünscht, einen Konflikt mit den kausalen Links, aber im Aufgabentext heißt es "das Einfügen einer neuen Aktion".
Also müsste man doch statt die Reihenfolge der existierenden Aktionen zu ändern eine dritte, neue Aktion erstellen.

Z.B.: Aktion "radiere_alles_weg"
PREC: ---
ADD: leeres_blatt
DELETE: hintergrund, gezeichnet(nemo), gezeichnet(flipper), gezeichnet(arielle)

Die Ordnungsrelation die dafür erstellt werden muss, ist dass nach "radiere_alles_weg" erst wieder "male_hintergrund" kommen muss ("radiere_alles_weg" < "male_hintergrund").

Sehe ich das richtig?

ddimitrov
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 17. Jul 2015 16:28

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von ddimitrov »

Schalli hat geschrieben:Hallo,

hab da noch eine Frage zur Lösung von Aufgabe 2-d:
Die genannte Lösung ergibt zwar wie gewünscht, einen Konflikt mit den kausalen Links, aber im Aufgabentext heißt es "das Einfügen einer neuen Aktion".
Also müsste man doch statt die Reihenfolge der existierenden Aktionen zu ändern eine dritte, neue Aktion erstellen.

Z.B.: Aktion "radiere_alles_weg"
PREC: ---
ADD: leeres_blatt
DELETE: hintergrund, gezeichnet(nemo), gezeichnet(flipper), gezeichnet(arielle)

Die Ordnungsrelation die dafür erstellt werden muss, ist dass nach "radiere_alles_weg" erst wieder "male_hintergrund" kommen muss ("radiere_alles_weg" < "male_hintergrund").

Sehe ich das richtig?
Die Aktion male_hintergrund erfordert ein leeres Blatt, was die Aktion zeichne(X) löscht. D.h. man kann dieser Konflikt einfach lösen, indem man verhindert, dass die Aktion zeichne(X) vor der Aktion male_hintergrund ausgeführt wird. Dadurch muss man eine Ordnung definieren: male_hintergrund < zeichne(X)

Übrigens in die Aufgabenstellung wird gemeint, ob ein Konflikt auftreten könnte, wenn man im Plan eine "existierende" Aktion einfügt.
z.B. Start -> zeichne(Nemo) -> male_hintergrund (Konflikt)
Zuletzt geändert von ddimitrov am 7. Mär 2016 12:24, insgesamt 1-mal geändert.

Schalli
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 97
Registriert: 24. Okt 2006 21:50
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von Schalli »

Ah ich verstehe jetzt den Konflikt ...
Es kommt darauf an, wie man die Formulierung "neue Aktion" versteht, entweder als "weitere bereits bekannte Aktion" oder als "neue bisher nicht bekannte Aktion"...

Ich hoffe mal, das solche missverständlichen Formulierungen morgen nicht auftauchen.

Root88
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jan 2015 22:16

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von Root88 »

Hi,

Hab da eine frage zu den Kausalen Links.
Die Definition von einem kausalen Link ist: A adds p for B

A ist eine Action genauso wie B, aber p ist doch eine precondition.
Da Zeichne(X) keine precondition hat, wird es einfach zu einem Ablaufplan aller parallelen Pläne wie in der Lösung?
Start -> male_hintergrund -> zeichne(Nemo) -> finish
....-> zeichne(Ariell) -> ....
....-> teichne(Flipper) -> ....

da Diese Kausalen Links so aussehen A adds empty for B adds empty for C usw.
Oder sollte da nicht einfach stehen:

causal Link = {male_hintergrund -> hintergrund -> zeichne(Nemo),
male_hintergrund -> hintergrund -> zeichne(Ariell), male_hintergrund -> hintergrund -> zeichne(Flipper)}

Da in den Folien beim sock shoe problem Start und Finish auch nicht beachtet wurden.

ddimitrov
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 17. Jul 2015 16:28

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von ddimitrov »

Die Aufgabe erfordert, dass ein Bild mit 3 Objekte gemalt werden muss. Dafür braucht man erstmal ein Hintergrund und erst danach kann man die drei Objekte malen. Also Finish und Start werden so definiert:
Finish:
Preconditions: hintergrund, gezeichnet(n), gezeichnet(f), gezeichnet(a)
Add: -
Delete: -

Start:
Preconditions: -
Add: leeres_blatt
Delete: -

Causal Links = {
Start -> leeres_blatt -> male_hintergrund, // Nun haben wir leeres_blatt und somit können wird male_hintergrund anwenden
male_hintergrund -> hintergrund -> Finish, // Precondition von Finish erfüllen
zeichne(n) -> gezeichnet(n) -> Finish, // Precondition von Finish erfüllen
zeichne(f) -> gezeichnet(f) -> Finish, // Precondition von Finish erfüllen
zeichne(a) -> gezeichnet(a) -> Finish, // Precondition von Finish erfüllen
}

Playa287
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mär 2016 15:41

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von Playa287 »

Hey Leute,

Ich verstehe nicht ganz warum bei 1d) der Knoten s2 mit (-unendlich, 2) aufgerufen wird.

Mein Lösungsvorschlag wäre hier (-2, unendlich) da sich bei der NegaMax Formulierung ja eigentlich nur die Betrachtungsweise der Min-Knoten ändert.

Übersehe ich hier etwas wesentliches bzw. verstehe ich etwas falsch?

Grüße,
euer Playa!

ddimitrov
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 17. Jul 2015 16:28

Re: Lösungen zur Klausur WS 14/15

Beitrag von ddimitrov »

(-2, unendlich) ist richtig !!!

NUR bei MIN-Knoten werden die a- und b- Werte negiert und gespiegelt.

Antworten

Zurück zu „Einführung in die Künstliche Intelligenz“