Stundenplanerstellung als Färbungsproblem

Moderator: Algorithmische Modellierung

Schar
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 3. Nov 2015 14:58

Stundenplanerstellung als Färbungsproblem

Beitrag von Schar » 31. Aug 2016 12:18

Hallo,

mir ist die Modellierung der Stundenplanerstellung aus der Vorlesung als Färbungsproblem nicht ganz klar. Speziell geht es um die Variation mit der beschränkten Anzahl der Farben (mit der Begründung, dass es eine begrenzte Anzahl an Räumen gibt).

Nun sind sowohl die Zeitslots als auch die Räume mit Farben modelliert. Braucht man dann 2 Farben für die Modellierung?
Ansonsten frage ich mich, wie man folgende Situation im Modell darstellt:

2 Lehrveranstaltungen finden zur selben Zeit in unterschiedlichen Räumen statt.

Da ein Zeitslot eine Farbe darstellt, müssten beide Lehrveranstaltungen dieselbe Farbe haben. Da sie aber in unterschiedlichen Räumen stattfinden, müssen die Farben verschieden sein. Das ist jedoch ein Widerspruch.

Schalli
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 97
Registriert: 24. Okt 2006 21:50
Wohnort: Bayern

Re: Stundenplanerstellung als Färbungsproblem

Beitrag von Schalli » 5. Sep 2016 10:37

Hallo,

so wie ich die Variation
Sets of colors: Some lectures are bound to specific sets of slots
verstehe, ist genau das damit gemeint; eine Vorlesung können hier mehrere Farben zugewiesen werden, um sowohl Raum als auch Slot eindeutig bestimmen zu können.

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Stundenplanerstellung als Färbungsproblem

Beitrag von Prof. Karsten Weihe » 6. Sep 2016 13:05

Hallo allerseits,

gemeint ist, dass ein Paar (Raum,Slot) eine "Farbe" ist und dass für bestimmte Vorlesungstermine die infrage kommenden Zeiten von vornherein eingeschränkt sind, zum Beispiel auf bestimmte Wochentage oder bestimmte Uhrzeiten.

KW

Antworten

Zurück zu „Algorithmische Modellierung“