Informatik oder Psychologie in IT

Moderator: Aktive Fachschaft

Forumsregeln
Auch ohne Registrierung können Beiträge in diesem Unterforum geschrieben werden.
Unschlüssiger
Gast

Informatik oder Psychologie in IT

Beitrag von Unschlüssiger »

Hi,

ich schwanke zwischen diesen beiden Studiengängen.

Wie schätzt ihr die Berufsaussichten bei Psych in IT ein? Kann mir nicht vorstellen, dass es viele Jobs gibt,
finde das Studium aber sehr spannend.
Hat jemand Erfahrung mit diesem neuen Studiengang?
Leider habe ich nicht wirklich viele Infos darüber finden können.

Oder würdet ihr lieber auf Nummer Sicher gehen und reine Informatik studieren?

Gruß,

Tobi

Seldon
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 119
Registriert: 19. Apr 2012 18:12

Re: Informatik oder Psychologie in IT

Beitrag von Seldon »

Erste Anlaufstelle um mehr zu erfahren und Hilfe bei der Entscheidung zu bekommen ist die Zentrale Studienberatung: http://www.zsb.tu-darmstadt.de/beratung_3/index.de.jsp . Dort kannst du in die offene Sprechstunde gehen oder einen Termin vereinbaren.

Nun zu meiner persönlichen Meinung (ich studiere den Studiengang nicht):
Es mag altmodisch klingen, aber du solltest das studieren, was dir Spaß macht. Interesse ist Motivator Nummer eins im Studium. Einen gemeinsamen Nenner bei den Fächern sehe ich allerdings nicht (was nicht schlimm ist, so funktioniert der Joint Bachelor auch).

Vom Modulhandbuch her sieht der vorgesehene Informatik-Anteil recht solide aus. Besonders hervorzuheben sind Mathematik 1 & 2 für Informatik; Mathe ist Basis für fast alle Teilbereiche. Etwas schade ist, dass Formale Grundlagen I fehlt. Außerdem könnten einige der sogenannten Kanonischen Einführungsveranstaltungen, von denen du zwei wählen musst, Vorkenntnisse aus Technische Grundlagen/Formale Grundlagen voraussetzen oder zumindest nur im Schnelldurchlauf bringen. Wenn du zuviel Zeit hast, kannst du die fehlenden Veranstaltungen natürlich noch freiwillig belegen :)

Ich vermute, dass der Bachelor zu den spezialisierten Masterstudiengängen Informatik qualifiziert, vielleicht auch zum reinen Master Inf. Du könntest dich also auch später noch spezialisieren. Gesicherte Auskunft kann da aber nur die (Fach)studienberatung geben.

Hier noch ein kurzer Newsartikel, der auch mal in unserer Hochschulzeitung abgedruckt war: http://www.tu-darmstadt.de/vorbeischaue ... 386.de.jsp .

Psycho-ITler
Gast

Re: Informatik oder Psychologie in IT

Beitrag von Psycho-ITler »

Hi Tobi,

ich studiere Psychologie in IT und bin damit sehr glücklich. Leider hast du Recht, da der Studiengang zum letzten Wintersemester erstmals angeboten wurde, kann man noch nicht viele Infos dazu finden. Daran wird bereits gearbeitet.

Ich schätze die Möglichkeiten nach dem Studium als sehr vielfältig ein und glaube nicht, dass die Berufschancen gering sind. Der Zusammenhang zwischen den beiden Bereichen und mögliche(sehr spannende) Tätigkeitsfelder haben sich aber auch mir zum großen Teil erst im Laufe des Studiums erschlossen, ich kann deine Ratlosigkeit also verstehen.

In dem Sinne solltest du dich vielleicht wirklich nach deinen Interessen entscheiden. Falls du merkst, dass das Psychologe in IT nichts für dich ist, ist es meiner Einschätzung nach unproblematisch nach ein oder zwei Semestern zur Informatik zu wechseln (der Wechsel zu Psychologie gestaltet sich wohl als schwieriger).

Ich hoffe, das Hilft dir zumindest etwas.
LG, Sophie

Antworten

Zurück zu „Studieninteressierte“