TU D oder doch lieber FH?

Moderator: Aktive Fachschaft

Forumsregeln
Auch ohne Registrierung können Beiträge in diesem Unterforum geschrieben werden.
Yashiro
Gast

TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von Yashiro »

Ich bin gerade auf dieses Forum gestoßen und ich hoffe doch hier mal etwas aufklärung zu erhalten :oops:

Und zwar habe ich vor knapp 1 Woche meine FHR erhalten (1,8) und bin mir nun unsicher ob ich mir die TU D zutrauen kann oder doch lieber zu einer FH ( Wiesbaden / Frankfurt) gehen sollte. Studieren will ich in jedem Fall Informatik (Hatte auch in der Fachoberschule Schwerpunkt Informatik keine großen Probleme, 1. Hj in allen 3 Fächern eine 1 (Programmierung Delphi, HTML) sowie Datenbanken mit Excel) jedoch im 2.Hj und somit Abschlusszeugnis wieder auf eine 2 gerutscht wegen der Abschlussprüfungen...)

Im internet habe ich bisher immer nur schauriges über die TU D gelesen... von wahnsinnig schwer über Durchfallquoten mit 90% war einiges dabei und solche Sachen schrecken mich schon etwas ab.

Eigentlich habe ich nie Probleme mit dem Lernen gehabt und konnt mit relativ geringer Vorbereitungszeit gute bis sehr gute Noten erzielen, aber die FOS kann man wohl kaum mit einer Hochschule vergleichen.

ich möchte mir aufjedenfall vor der Entscheidung eine Vorlesung in dem Fb Informatik an der Tu anschauen ist dies ohne probleme möglich? (ich weiß, dass ich wahrscheinlich nicht viel verstehen werde, aber ich möchte mir mal den Ablauf und die Atmosphäre anschauen)

Ist die Durchfallquote wirklich so hoch? (oder fallen nur Studenten durch die sich durchs 1&2. Semester nur durchschleichen wollen?, weil ich bin eigentlich einer der lernt bis er sogut wie alles verstanden hat)

Würde mich schonmal über ein paar Einblicke freuen.. weil ich im Moment ein bisschen ratlos bei der Entscheidung bin :(

LucasR
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 474
Registriert: 9. Jun 2009 09:55

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von LucasR »

Hätten wir eine Durchfallquote von 90% würde es ja keiner mehr zum Abschluss schaffen :) Natürlich gibt es schwerere und leichtere Klausuren, und Klausuren mit höherer und niedrigerer Durchfallquote. Wenn man jedoch bereit ist selbstständig zu lernen, sind die alle gut machbar :) Man sieht auch viele die durchfallen, bei denen man sich nicht darüber wundert. Ich bin zumindest derzeit (5. Semester) noch durch nix durchgerasselt...

Zum Thema Uni besuchen hat die Fachschaft mal was vorbereitet: http://d120.de/universitaetserfahrung/

Ich glaube dass die Abi bzw. FHR-Note wenig über den universitären Erfolg aussagt. Ob du dich auf den Hosenboden setzen kannst ist da viel wichtiger, dann klappts auch mit der Klausur :)

Interessanter ist letztenendlich, ob dich eher ein theoretisch behaftetes Studium oder ein praktisches Studium anzieht. Wir machen halt die Formalen Grundlagen (Automatentheorie, Beweise über Algorithmen, etc) , die du an der FH so nicht hast. Nicht nur Informatik ist hier wichtig, sondern haben wir doch auch viel mit Mathe zu tun (Schulmathe => Ausrechnen, Unimathe => Beweisführung).

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von oren78 »

LucasR hat geschrieben:Interessanter ist letztenendlich, ob dich eher ein theoretisch behaftetes Studium oder ein praktisches Studium anzieht. Wir machen halt die Formalen Grundlagen (Automatentheorie, Beweise über Algorithmen, etc) , die du an der FH so nicht hast. Nicht nur Informatik ist hier wichtig, sondern haben wir doch auch viel mit Mathe zu tun (Schulmathe => Ausrechnen, Unimathe => Beweisführung).
Hmmmm, also das stimmt so nicht, theoretische Fächer gibt es durchaus auch an der FH. Ich gebe beispielsweise Nachhilfe an FH Studenten und neben Mathe waren da auch schon einige Fächer dabei wie TI (also eine art FGI 1 Ableger). In "Softwaretechnik" wird FH Studenten sogar Z beigebracht, was hier an der Uni von den Proffs in FoC / FGI 3 nur kurz erwähnt wurde...

Im großen und ganzen zielt jedoch der Fokus der FH fast ausschließlich auf praktische Grundlagen, so wird z.b. in den ersten 2 semestern wert gelegt das studenten eigentständige programme in C++ realisieren können (die schon ziemlich praxisorientiert ausfallen) während an der Uni den Studenten zunächst einmal die theoretischen hintergründe / konzepte (z.b. von irgendwelchen algos) nähergebracht werden. Ich aus meiner Sicht muss gestehen das ich damals nicht viel von den ganzen "theoretischen kram" gehalten habe bis ich irgendwann mal endlich begriffen habe, wie wichtig es ist formalismen in IT-Szenarien einzusetzen...

In diesem sinne liegt es also wirklich an dir welchen fokus du dir setzt, bevor du dich einschreibst ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

jebediah
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 119
Registriert: 3. Okt 2009 12:07

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von jebediah »

Genau, es ist schon sehr viel praxisorientierter. Zu meiner Zeit an der h_da war es auch üblich, seine Abschlussarbeiten in einem Unternehmen zu schreiben, ein positiver Umstand sowohl wenn man sein Leben selbst finanzieren muss, die sind nämlich meist bezahlt. Auch dass man ein explizites Problem bearbeitet ist sehr motivierend. Abschlussarbeiten in einem Unternehmen zu schreiben ist definitiv nicht die Regel an der TU.
Zudem war es lächerlich einfach bei der h_da, ein Semester im Ausland zu verbringen. Der Verwaltungsaufwand nahm wenige Wochen in Anspruch. An der TU ist das wesentlich Aufwändiger und komplizierter wie ich finde.
//Algorithms are for people who don't know how to buy RAM.

Yashiro
Gast

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von Yashiro »

LucasR hat geschrieben:Hätten wir eine Durchfallquote von 90% würde es ja keiner mehr zum Abschluss schaffen :) Natürlich gibt es schwerere und leichtere Klausuren, und Klausuren mit höherer und niedrigerer Durchfallquote. Wenn man jedoch bereit ist selbstständig zu lernen, sind die alle gut machbar :) Man sieht auch viele die durchfallen, bei denen man sich nicht darüber wundert. Ich bin zumindest derzeit (5. Semester) noch durch nix durchgerasselt...
das beruhigt mich schonmal ein bisschen... jedoch muss ich wirklich mal so eine Vorlesung anschauen.. weil ich relativ viel Angst davor habe mir bei den Vorlesungen nicht das richtige mitnotieren kann oder ich zu langsam zum notieren bin... weil das is ja nicht wie in einer Art klassenverband wo man zwischendurch immer um Hilfe oder Fragen stellen darf...

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von Thomas »

Im Massenveranstaltungen mit hunderten von Zuhörern ist das sicher nicht möglich/sinnvoll, in kleineren Veranstaltungen, also nicht in den ersten Semestern, kann eine Vorlesung aber durchaus „interaktiver“ sein. Ich lege dir auch die oben erwähnte Universitätserfahrung ans Herz – bedenke aber, dass in diesem Semester aktuell schon die zwölfte von vierzehn Vorlesungswochen ist, die Vorlesungen also fortgeschritten sind und auf dem Stoff der vorherigen Wochen aufbauen (Stoff wird in Vorlesungen eigentlich nicht wiederholt, dafür sind die Übungen und das Selbststudium da).
Falls du nicht zum Wintersemester 11/12 anfangen möchtest, wäre eine günstigere Gelegenheit für die Universitätserfahrung sicher Anfang des Wintersemesters, also Mitte/Ende Oktober.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

ice-breaker
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 216
Registriert: 14. Okt 2008 17:56

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von ice-breaker »

Yashiro hat geschrieben:das beruhigt mich schonmal ein bisschen... jedoch muss ich wirklich mal so eine Vorlesung anschauen.. weil ich relativ viel Angst davor habe mir bei den Vorlesungen nicht das richtige mitnotieren kann oder ich zu langsam zum notieren bin... weil das is ja nicht wie in einer Art klassenverband wo man zwischendurch immer um Hilfe oder Fragen stellen darf...
es gibt bei unserem Fachbereich zumindest alle Folien, die der Prof. zeigt dann auch online. Mitschreiben ist somit bei einem einigermaßen guten Gedächtnis nicht nötig, wenn man die Folien wieder so halb dem zuordnen kann, was gesagt wurde. Es ist aber auch möglich aus den Folien zu lernen ohne einmal in der Vorlesung gewesen zu sein, ich spreche da aus Erfahrung.

Man kann in einer Vorlesung natürlich auch mal Fragen stellen, das sollte aber nicht überhand nehmen, so dass man den Professor alle 5 Minuten "stört". Hat man etwas grundlegend nicht verstanden gibt es auch noch Sprechstunden der einzelnen Vorlesungen bei denen Tutoren* jede noch so doofe kleine Frage beantworten.

Mitgeschrieben habe ich eigentlich nur im ersten Semester, die ersten 2 Wochen in Mathe bis ich gemerkt habe, dass es doch ziemlich sinnlos ist, weil in den Folien oder Sekundärliteratur alles deutlich umfangreicher und besser erklärt als in meinen Aufzeichnungen stand.


* Studenten die in dem Kurs besonders gut waren und nun dafür bezahlt werden dir so ziemlich jede Frage zu beantworten

Yashiro
Gast

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von Yashiro »

Hallo ich bins wieder. Habe nun die Studienplatzgarantie bekommen und den fälligen Semesterbeitrag bezahlt. Also ist meine Wahl für Die TUD gefallen :)

Nun hätte ich noch ein paar Fragen die ich hoffe beantwortet zu bekommen.

1.] Wie erfahr ich nun wo, was und wie was losgeht? Sprich welche Vorlesungen sind wo und wann etc (oder gibt es da eine Art Stundenplan?!) Ich kenn mich da noch wirklich 0 aus :oops:
2.] Wie siehts mit den Klausuren pro Semester aus, muss man sich extra für diese Anmelden oder dann einfach nur an dem Tag erscheinen und gut is?
3.] Wie läuft das mit Benotungen in der TUD ab?! Punkte/Noten System? Oder gibts nur bestanden/nicht bestanden?
4.] Werden beim Bachelor Abschluss nur die Note der Thesis gezählt und-/oder alle Klausuren vom 1. - 6. Semester?

Würde mich schonmal für die Antworten bedanken. Ich will ja möglichst nichts verpassen und an allen Vorlesungen teilnehmen.

MfG :-)

LucasR
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 474
Registriert: 9. Jun 2009 09:55

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von LucasR »

Yashiro hat geschrieben:Hallo ich bins wieder. Habe nun die Studienplatzgarantie bekommen und den fälligen Semesterbeitrag bezahlt. Also ist meine Wahl für Die TUD gefallen :)

Nun hätte ich noch ein paar Fragen die ich hoffe beantwortet zu bekommen.

1.] Wie erfahr ich nun wo, was und wie was losgeht? Sprich welche Vorlesungen sind wo und wann etc (oder gibt es da eine Art Stundenplan?!) Ich kenn mich da noch wirklich 0 aus :oops:
2.] Wie siehts mit den Klausuren pro Semester aus, muss man sich extra für diese Anmelden oder dann einfach nur an dem Tag erscheinen und gut is?
3.] Wie läuft das mit Benotungen in der TUD ab?! Punkte/Noten System? Oder gibts nur bestanden/nicht bestanden?
4.] Werden beim Bachelor Abschluss nur die Note der Thesis gezählt und-/oder alle Klausuren vom 1. - 6. Semester?

Würde mich schonmal für die Antworten bedanken. Ich will ja möglichst nichts verpassen und an allen Vorlesungen teilnehmen.

MfG :-)
Hallo und willkommen an der TUD :)

1) Schau mal auf der Fachschaftsseite nach der Ophase. In der Ophase (0. Vorlesungswoche) wird alles zum Studienanfang erklärt. Im Entsprechenden Ophasen-Inforz findest du dann auch einen vorgeschlagenen Stundenplan. Das O-Inforz wird jetzt allerdings noch nicht draussen sein.
2) Du musst dich während der Anmeldungsphase zur Klausur anmelden. Du kannst dich derzeit bis 8 Tage vorher abmelden.
3) Noten 1.0 bis 4.0 in 0.3/0.4 Stufen, danach 5.0 für nicht bestanden
4) Die Noten werden gewichtet, alle fließen in die Abschlussnote ein

Gruß,
Lucas

Yashiro
Gast

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von Yashiro »

Hallo und vielen Dank schonmal.

Muss man sich für die Ophase anmelden oder einfach hingehen? :)

MfG

LucasR
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 474
Registriert: 9. Jun 2009 09:55

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von LucasR »

Yashiro hat geschrieben:Hallo und vielen Dank schonmal.

Muss man sich für die Ophase anmelden oder einfach hingehen? :)

MfG
Die Anmeldung hast du mit der Immatrikulation in der Informatik bereits gemacht :)

(wobei das keine verbindliche Anmeldung ist, sie dient nur dem Ausdruck eines Namensschildchen, die meisten gehen ja auch hin).

Yashiro
Gast

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von Yashiro »

Supi, sehr nett von dir mir so schneller Antworten zu geben =)

Die genaueren infos zu den Räumen & Terminen find ich dann auf d120.de sobald sie verfügbar sind? (ist glaub ich die letzte Frage xD)

LucasR
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 474
Registriert: 9. Jun 2009 09:55

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von LucasR »

Yashiro hat geschrieben:Supi, sehr nett von dir mir so schneller Antworten zu geben =)

Die genaueren infos zu den Räumen & Terminen find ich dann auf d120.de sobald sie verfügbar sind? (ist glaub ich die letzte Frage xD)
Kein Problem :)

Ich bin mir nicht sicher inwiefern du sogar noch eine Einladung zur Ophase bekommst oder nicht. Die Woche vor Vorlesungsbeginn auf jeden Fall frei halten, den Rest gibts dann auf d120.de - die Planung dazu ist inzwischen übrigens in vollem Gange :)

Yashiro
Gast

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von Yashiro »

Hallo, ich wollte nicht nochmal einen extra Thread aufmachen. Und zwar habe ich mein Konto bei TUCaN erfolgreich freigeschaltet (1. Semester WS11/12) Jedoch wenn ich mich Anmelden will kommt immer Anmeldung nicht erfolgreich.... woran liegt das? benutzername und Passwort sind richtig :(

haase
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 281
Registriert: 2. Jul 2008 22:58

Re: TU D oder doch lieber FH?

Beitrag von haase »

Yashiro hat geschrieben:Hallo, ich wollte nicht nochmal einen extra Thread aufmachen. Und zwar habe ich mein Konto bei TUCaN erfolgreich freigeschaltet (1. Semester WS11/12) Jedoch wenn ich mich Anmelden will kommt immer Anmeldung nicht erfolgreich.... woran liegt das? benutzername und Passwort sind richtig :(
Das wäre in einem seperaten Thread aber besser aufgehoben ;) kannst du dich in der Accountverwaltung erfolgreich anmelden? Wenn es dort klappt, aber in TUCaN nicht, tippe ich auf ein Synchronisationsproblem zwischen den Systemen. Dann warte einfach ein paar Tage ab - TUCaN wird dich momentan ohnehin nur verwirren ;)

Antworten

Zurück zu „Studieninteressierte“