Studienaufbau - Beginn zum SS

Moderator: Aktive Fachschaft

Forumsregeln
Auch ohne Registrierung können Beiträge in diesem Unterforum geschrieben werden.
Benutzeravatar
Langbaeh
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 56
Registriert: 16. Okt 2007 10:16
Wohnort: DA

Re: Studienaufbau - Beginn zum SS

Beitrag von Langbaeh »

Hallo,

ich studiere zwar schon ein Semester hier, aber mich würde die Tatsache GdI2 vor GdI1 auch mal interessieren.
Es wird also eine kleine Programmiereinführung zu Beginn geben, das hört sich ja ganz gut an. Aber ich nehme mal an, die wird dann in Java sein oder?
Im "zweiten" Semester hat man schließlich GdI1. Wenn das so abläuft, wie bei uns kommt ja die erste Hälfte wieder Scheme und dann wieder Java ???
Wird das nicht etwas unübersichtlich dann?
Und irgendwie ist dann die ganze Argumentation, mit Scheme das Programmieren in GdI1 anzufangen hinfällig, weil die SS Ersties ja dann schon mit Java beginnen und Scheme dann irgendwie "dazwischen geschoben" wird??? Hat dann Scheme überhaupt noch einen Sinn, weil auch die meisten Sachen, die wir mit Scheme gemacht haben, ja in GdI2 mehr oder weniger gebraucht werden (Rekursion usw..)??

Ja das sind nur so Gedanken, die ich mir gemacht habe.

MfG

Benutzeravatar
tiwoc
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 475
Registriert: 21. Okt 2005 14:25
Kontaktdaten:

Re: Studienaufbau - Beginn zum SS

Beitrag von tiwoc »

Ich meine, das wurde hier im Forum schon ein paar mal erwähnt, aber nochmal kurz und bündig:

GDI 2 wurde bzw. wird gerade kräftig umstrukturiert, so dass das kein Problem sein sollte. Lasst euch doch mal überraschen ;)

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Re: Studienaufbau - Beginn zum SS

Beitrag von guido »

tiwoc hat geschrieben:Ich meine, das wurde hier im Forum schon ein paar mal erwähnt, aber nochmal kurz und bündig:

GDI 2 wurde bzw. wird gerade kräftig umstrukturiert, so dass das kein Problem sein sollte. Lasst euch doch mal überraschen ;)
... und wer seine Java-Kenntnisse vorher noch auffrischen will (es sind ja noch 3 Wochen...), der kann entweder die Materialien vom Vorkurs oder von der GdI 1 unter http://www.mis.informatik.tu-darmstadt. ... urses/GdI1 nutzen :)

Guido

Benutzeravatar
Langbaeh
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 56
Registriert: 16. Okt 2007 10:16
Wohnort: DA

Re: Studienaufbau - Beginn zum SS

Beitrag von Langbaeh »

Es ging mir ja auch nicht darum, dass GDI2 vielleicht ein Problem wird (da sehe ich keine großen Probleme), sondern dass in GDI1 am Anfang Scheme gelehrt wird und ich mich nur gefragt hab, ob dieser Java - Scheme - Java Wechsel dann so sinnvoll ist und warum dann in GDI1 so auf Scheme gepocht wird, wenns doch in GDI2 offensichtlich auch mit Java für die Anfänger funktionieren soll......

Christoph B
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 370
Registriert: 15. Okt 2006 18:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Studienaufbau - Beginn zum SS

Beitrag von Christoph B »

Ich würd sagen der Unterschied ist ganz einfach.
in GDI1 wird euch das Prinzip einer Programmiersprache nahegelegt, wie sie funktioniert, aufgebaut ist etc etc, also alle Grundlagen um zu Programmieren, nennen wir es den "theoretischen Teil"
in allen weiteren Fächern (u.a. GDI2) benutzt ihr die Sprache nur noch als Werkzeug um Probleme zu modellieren / lösen. -> "praktischer Teil"
Daher kann man auch einfach nen kurzen "Workshop" machen um den Studenten Java so weit nahe zu bringen, das sie nen schönen AVL Baum proggn können.
Hat in GDI3 ja auch wunderbar geklappt mit nur einer C Vorlesung.

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Studienaufbau - Beginn zum SS

Beitrag von Thomas »

Wie ich bereits in einem früheren Beitrag geschrieben habe, gibt es nur eine kleine „imperative“ Einführung in Java, um dann die Algorithmen und Datenstrukturen programmieren zu können. Zur Thema „Scheme - Java“ gibt es hier im Forum eine eigene Diskussion mit Umfrage, im übrigen haltet euch an tiwocs Aussage „lasst euch überraschen“.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

Antworten

Zurück zu „Studieninteressierte“