SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Moderator: Aktive Fachschaft

Dave
Erstie
Erstie
Beiträge: 22
Registriert: 14. Okt 2009 16:05

SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Beitrag von Dave »

Hallo!

Angesichts des immer näher rückenden GDI1-Projekts, wollte ich in meinem RBG-Account einen SVN Zugang legen, damit man diesen in der Gruppe nutzen kann.
Hierzu habe ich zwar das Tutorial vom Fachbereich Informatik gefunden, jedoch hat das ganze nicht so funktioniert...
Wenn ich beim Checkout mit Tortoise SVN die URL svn+ssh://<user>@clientssh1.rbg.informatik-tu-darmstadt.de/home/<user>/<repo-name>/ angebe, kriege ich jedesmal ein Connection Timeout...

Eigenartigerweise kriege ich auch eine Fehlermeldung, wenn ich über Putty den Befehl svnadmin create --fs-type bdb repository_name ausführe (Befehl dem Tutorial von http://www.rbg.informatik.tu-darmstadt. ... gaben/#svn übernommen.

Ich hoffe, mir kann jemand helfen,

Danke und Gruß

Benutzeravatar
Red*Star
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 510
Registriert: 28. Nov 2006 19:40

Re: SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Beitrag von Red*Star »

Hi,

also abgesehen davon, dass du das mit dem BDB nicht tun solltest, da dein Home-Verzeichnis laut RBG-Anleitung -
BerkeleyDB funktioniert jedoch nicht in NFS-gemounteten Verzeichnissen wie dem Benutzer-Homeverzeichnis.
- ja per NFS gemounted ist, wüsste ich nicht, was bei dir schiefgeht. Ich hab es gerade mal probiert (mit bdb, aber das ist wie gesagt nicht zu empfehlen, wenn du Wert auf die Integrität deines Repositories legst) per Putty, und die Erstellung selbst ist erfolgreich verlaufen.
Wie hast du denn dein repository_name referenziert? Absoluter Pfad? Hast du da vielleicht einen Slash/Ordner/wasauchimmer vergessen?


edit:
Ich hab es nochmal ganz getestet - also ein (nicht-BDB-)Repository erstellt und dann per svn+ssh darauf zugegriffen. Klappt alles wunderbar... Dein erstbeschriebener Fehler wird also wohl durch deinen zweitbeschriebenen verursacht? Ich meine, wenn kein Rep. da ist, dann ist es logisch, dass TortoiseSVN nichts findet und einen "Connection Timeout"-Fehler wirft.

Da ich beim Einloggen drei Mal nach dem Passwort gefragt wurde (und dir das auch passieren wird, schätze ich): Hier ist noch eine Anleitung über das Einrichten von Public-Private-Key-Auth., die mir das Leben um einiges leichter gemacht hat... wenn man damit dann Pageant nutzt, muss man seine Authentifikationsdaten nur noch ein Mal eingeben, statt dauernd ;):
http://tortoisesvn.net/ssh_howto

Falls du danach noch vorhaben solltest, SVN direkt in Eclipse zu nutzen (ich hab das mal gebraucht) - da gibt es dann noch mal ein paar kleine Feinheiten zu beachten. Bei Bedarf frag einfach nach. Wenn es einmal läuft, ist SVN eine Super-Sache... ich könnte nicht mehr leben ohne :D
Was Sonnenschein für das schwarze Erdreich ist,
ist wahre Aufklärung für die Verwandten des Erdreichs.

- N.F.S. Grundtvig

Dave
Erstie
Erstie
Beiträge: 22
Registriert: 14. Okt 2009 16:05

Re: SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Beitrag von Dave »

Also ich kann ja mal meine Vorgehensweise erläutern, evtl. fällt dir dann ein Fehler auf...

Nachdem ich mich eingeloggt hab, bin ich in meinem Homeverzeichnis.
Ich erstelle ein repo mittels svnadmin create --fs-type fsfs gdi1project
Anschließend wechsle ich eben in diesen Projekt Ordner, und erstelle mittels mkdir trunk branches tags benötigte Ordner an.
Bei der Ausführung des nächsten Befehls: svn add trunk branches tags krieg ich dann folgende Fehlermeldung in Putty:
svn: '.' is not a working copy
svn: Can't open file '.svn/entries': No such file or directory
gut...nichtsdestotrotz weiter im Programm...
Eigentlich müsste ja jetzt SVN eingerichtet sein, ohne dass ich mich selbst als Benutzer mittels setfacl registrier... (allerdings machts keinen Unterschied ob ich das verwende oder nich).
Als nächstes mach ich den Checkout mittels TortoiseSVN.
Die angegebene URL ist: svn+ssh://<user>@clientssh1.rbg.informatik-tu-darmstadt.de/home/<user>/gdi1project/
Und dann kommt eben der Timeout...

Ich bin leider Linuxnoob und am hilfreichsten wäre es wohl, wenn du Schritt für Schritt sagst, was ich machen muss, oder wo genau mein Fehler ist...
Danke :)

Benutzeravatar
Red*Star
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 510
Registriert: 28. Nov 2006 19:40

Re: SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Beitrag von Red*Star »

Ich glaube das hat weniger mit evtl. fehlenden Linux-Skills zu tun, sondern eher mit mangelndem Verständnis, was eine Working Copy und was Repository ist ;). Du brauchst nämlich beides. So wie ich das verstanden hab, versuchst du dein mittels "svnadmin create" erstelltes *Repository* hinterher gleichzeitig als *working copy* zu verwenden. Das kann natürlich nicht klappen.

Der Arbeitsablauf beim ersten Mal ist:
1. Repository erstellen -> das ist das Teil, auf das später das Team (also du inbegriffen) zugreift: svnadmin create
2. Ein Projekt erstellen (kann alles mögliche sein... Sourcecode-Files, Notizen, Grafiken, was auch immer... am meisten Sinn macht es natürlich für Sourcecode). Es kann auch ein leerer Ordner sein, nennen wir ihn "foo".
3. "foo" in das Repository *importieren*: svn import
4. Jetzt hast du *im* Repository einen Ordner namens foo. Den müsstest du auch bereits sehen können, wenn du dich per svn+ssh einloggst - wenn du TortoiseSVN benutzt, zum Beispiel über den Repo-Browser.
5. Nachdem du den Import verifiziert hast, können nun alle Team-Mitglieder den Ordner auschecken in einen neuen Ordner, nennen wir ihn "bar": svn checkout
6. foo kann jetzt theoretisch gelöscht werden, oder auch nicht... völlig egal: foo hat nichts mehr zu tun mit dem SVN-Zeug. Wenn du aber mal in bar gehst und ein komplettes directories-Listing machst (unter Linux ls -la), dann dürfte dir ein ".svn"-Unterordner auffallen. Der enthält die svn-Metadaten.

Alternativ zu Schritt 2. + 3. kannst du natürlich auch direkt einen Projektordner im Repository erstellen, wenn du TortoiseSVN benutzt, am besten *im* Repo-Browser.

Die drei Ordner trunk / branches / tags sind übrigens in keinster Weise erforderlich, für ein kleines Projekt zumindest. Du kannst sie natürlich erstellen, wenn du das mit dem taggen/branchen schon mal probieren willst.

Eine sehr gute Referenz zu SVN ist das Subversion-Book, auch online via:
http://svnbook.red-bean.com/nightly/de/index.html

Da steht eigentlich alles drin was das Herz begehrt.
Was Sonnenschein für das schwarze Erdreich ist,
ist wahre Aufklärung für die Verwandten des Erdreichs.

- N.F.S. Grundtvig

Dave
Erstie
Erstie
Beiträge: 22
Registriert: 14. Okt 2009 16:05

Re: SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Beitrag von Dave »

Ich hab zwar schon mit SVN gearbeitet, nur noch nie eingerichtet :D

Seh ich das dann richtig, dass ich quasi einen Ordner erstelle, indem mehrere Projekte sind?
Sprich: Nur einmal svn einrichten und wenn ich mehrere Projekte hab, einfach alle in den Ordner erstellen?
Ich werds auf jeden Fall erstmal probieren und melde mich, wie es läuft.
Vielen Dank bis dato erstmal

--------------


Edit:
Ich glaub ich brauch noch etwas Hilfe...
Habe jetzt einen Ordner über svn create namens "svn" erstellt, parallel dazu einen Ordner namens "gdi1project".
Den habe ich mittels svn import dann (hoffentlich?) ins repo bekommen, krieg aber noch immer nen connectino timeout im repo Browser von Tortoise...
URL ist: svn+ssh://user@clientssh1.rbg.informatik-tu-darmstadt.de/home/user/svn/
Die URL müsste doch eigentlich stimmen...

PS: Danke für den Linktipp, werd ich definitiv durcharbeiten

Benutzeravatar
Red*Star
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 510
Registriert: 28. Nov 2006 19:40

Re: SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Beitrag von Red*Star »

Dave hat geschrieben:Ich hab zwar schon mit SVN gearbeitet, nur noch nie eingerichtet :D

Seh ich das dann richtig, dass ich quasi einen Ordner erstelle, indem mehrere Projekte sind?
Redest du von einem Ordner *im* Repository, oder meinst du in diesem Satz mit "Ordner" dein Repository selbst? Im übrigen ist es ein Unterschied, per svn mkdir einen Ordner im Repository zu erstellen, oder das linux-eigene mkdir zu benutzen. Ersteres erstellt eine neue SVN-Revision, in der soviel steht wie "da und da wurde ein neuer Ordner erstellt", letzteres ist hingegen ziemlich sinnfrei :).

Was die generelle Zuteilung deiner (auch etwaigen künftigen) Projekte zu *einem* oder zu *verschiedenen* Repositories betrifft, bist du völlig frei in der Wahl. Du musst halt deine Arbeitsweise analysieren und dann die für dich beste Option wählen. Mal macht das eine mehr Sinn, mal das andere.
Dave hat geschrieben:Sprich: Nur einmal svn einrichten und wenn ich mehrere Projekte hab, einfach alle in den Ordner erstellen?
Ich werds auf jeden Fall erstmal probieren und melde mich, wie es läuft.
Vielen Dank bis dato erstmal
Das kommt wohl auf deine Konnotation von "svn einrichten" an. Falls du es so meinst wie ich denke: Du kannst auf jeden Fall auch später noch jederzeit neue Repositories anlegen oder löschen, per svnadmin dump / load theoretisch sogar (wenn auch etwas mühselig) zusammenführen oder auseinandernehmen... ich würde aber wirklich vorschlagen, dass du erstmal mit *einem* Repository beginnst ;).
Dave hat geschrieben: Edit:
Ich glaub ich brauch noch etwas Hilfe...
Habe jetzt einen Ordner über svn create namens "svn" erstellt, parallel dazu einen Ordner namens "gdi1project".
Den habe ich mittels svn import dann (hoffentlich?) ins repo bekommen, krieg aber noch immer nen connectino timeout im repo Browser von Tortoise...
URL ist: svn+ssh://user@clientssh1.rbg.informatik-tu-darmstadt.de/home/user/svn/
Die URL müsste doch eigentlich stimmen...

PS: Danke für den Linktipp, werd ich definitiv durcharbeiten
Den Befehl "svn create" gibt es m.W. nicht, meinst du "svnadmin create"?
@connection timeout: Hast du das "user" auch durch deinen Benutzernamen erstezt? Ich frag nur sicherheitshalber... sowas vergesse auch ich manchmal :mrgreen:. Falls es dann immer noch nicht geht - PMe mir am besten mal deine ICQ# oder ähnliches, dann können wir das Problem interaktiv lösen ;)
Was Sonnenschein für das schwarze Erdreich ist,
ist wahre Aufklärung für die Verwandten des Erdreichs.

- N.F.S. Grundtvig

SirtobeD
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 68
Registriert: 28. Okt 2010 18:56

Re: SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Beitrag von SirtobeD »

Hey,

ich hab auch Probleme das SVN einzurichten, die Anleitung funktioniert keinen Meter und ist auch ziemlich unverständlich geschrieben :(

Kann jemand mal eine funktionierende Schritt für Schritt Anleitung reinstellen (oder sagen was an unserer Schirtt-für-Schritt-Anleitung falsch ist), ich möchte nur ein einziges Projekt mit SVN mit 4 Benutzern, mehr nicht :lol:

Dankeschön,
Tobi

Benutzeravatar
Red*Star
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 510
Registriert: 28. Nov 2006 19:40

Re: SVN-Zugriff für Tortoise SVN einrichten

Beitrag von Red*Star »

SirtobeD hat geschrieben:ich hab auch Probleme das SVN einzurichten, die Anleitung funktioniert keinen Meter und ist auch ziemlich unverständlich geschrieben :(
Verständlichkeit = f(Wissensstand)
;)
SirtobeD hat geschrieben:Kann jemand mal eine funktionierende Schritt für Schritt Anleitung reinstellen (oder sagen was an unserer Schirtt-für-Schritt-Anleitung falsch ist)
Auf welche Anleitung genau beziehst du dich mit "unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung"?


PS: Du weißt schon, dass der Thread ein Jahr alt ist?
Was Sonnenschein für das schwarze Erdreich ist,
ist wahre Aufklärung für die Verwandten des Erdreichs.

- N.F.S. Grundtvig

Antworten

Zurück zu „RBG/Rechner“