Druckquota überprüfen?

Moderator: Aktive Fachschaft

7mSeni
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 185
Registriert: 4. Dez 2005 12:49

Druckquota überprüfen?

Beitrag von 7mSeni » 15. Dez 2008 16:07

Hallo,

wieso funktoniert der "druckquota" Befehl nicht mehr?
Wie kann man seine druckquota überprüfen?

Gruss

Benutzeravatar
Martin K
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 110
Registriert: 13. Okt 2006 17:56

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von Martin K » 15. Dez 2008 19:02

Das heißt jetzt nicht mehr Druckquota sondern Printquota und man kann es hier überprüfen.
Gäbe es die letzte Minute nicht,
so würde niemals etwas fertig.

- Mark Twain

Julius
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 237
Registriert: 5. Okt 2005 15:52

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von Julius » 15. Dez 2008 22:44

Da fällt mir spontan auf, dass die Printquota auf 50 Seiten erhöht wurde. Das finde ich wirklich sehr gut. Bei den flotten Druckern ist das prinzipiell auch eine sinnvolle Sache. Aber was macht man nun mit den 50 freien Seiten? Laut Benutzerordnung der RBG gilt weiterhin:
Vollständiges oder auszugsweises Ausdrucken von Skripten, Foliensammlungen oder Büchern ist untersagt.
Quelle: http://www.rbg.informatik.tu-darmstadt. ... erordnung/

Oder ist das nur ein Überbleibsel und wird mit der Erhöhung der Quota geändert?

7mSeni
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 185
Registriert: 4. Dez 2005 12:49

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von 7mSeni » 15. Dez 2008 23:41

Übungen und Musterlösungen kann man drucken.

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von Demmi » 16. Dez 2008 02:14

Mich würde vor allem mal interessieren wieso das Drucken von Skripten & Co verboten ist/war/sein soll!? Ob ich nun 50 Seiten Skript oder 50 Seiten Übung ausdrucke, dürfte der RBG und dem Drucker ja eigentlich egal sein.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 378
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von guido » 16. Dez 2008 08:20

Demmi hat geschrieben:Mich würde vor allem mal interessieren wieso das Drucken von Skripten & Co verboten ist/war/sein soll!? Ob ich nun 50 Seiten Skript oder 50 Seiten Übung ausdrucke, dürfte der RBG und dem Drucker ja eigentlich egal sein.
Der Ausdruck von Skripten war ein einfacher Ansatz einiger Dozenten, die Arbeit - und vor allem die Kosten (Papier, Toner, kürzere Wartungsintervalle) - auf die RBG abzuwälzen. Da sich das nur mit Kosten in unserem Budget niedergeschlagen hat, wir aber keine wie auch immer geartete "Entschädigung" erhalten haben, war das für uns nicht mehr gangbar. Hinzu kommt, dass "Skripte" in der Informatik in der Regel Foliensammlungen sind, meist aus Powerpoint - und aus einem "unschuldigen" Powerpoint-PDF (je nach Generierungsart) ein monströs großer Druckjob werden konnte, der die Drucker komplett "lahm legte". Dann haben manche Nutzer gedacht, es würde gar nicht gedruckt, und haben es nochmals rausgejagt - was durch einen Bug im alten Drucksystem (Abrechnung nach Ende des Jobs, nicht vorher) möglich war. Im Endeffekt wurden auf die Art die Drucker blockiert, die Nutzer frustriert, und wir verärgert, da das Skript -- als es dann endlich mal gedruckt war -- oft nicht mehr "abgeholt" wurde und letztendlich im Altpapier landete.

Erklärt das die Regelung in etwa?

Einige der Argumente (Kostenumwälzung, große Druckjobs) gelten im Wesentlichen weiterhin. Wir überprüfen aber nicht, [i}was[/i] ihr genau druckt - letztendlich ist es meist "ein PDF". Foliensammlungen scheiden aber angesichts ihres Umfanges tendenziell automatisch weitgehend aus - mit 50 Blatt im Monat kann ich nicht so viel abdecken. Schneller und meist in besserer Qualität kann man Skripte auf dem Lanier-Drucker ausdrucken.

Julius
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 237
Registriert: 5. Okt 2005 15:52

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von Julius » 16. Dez 2008 10:32

Ich verstehe die Argumentation prinzipiell. Allerdings bezweifle ich, dass ich selbst im ersten Semester 50 Seiten Druckquota für Übungen und Musterlösungen gebraucht hätte. Ich verstehe die Erhöhung also nicht.

Wer Folien-Skripte 1:1 druckt ist imho selbst Schuld. Ich drucke sie meist hochkant 2x4 Folien oder wenn ganz kleine Sachen erkennbar sein müssen quer 2x2 Folien. Das hat bisher alles abgedeckt. So wird ein 100 Folien Skript ganz schnell 13 Seiten groß, also 7 bedruckte Blätter. 50 Seiten Quota würde also durchaus für einige Skripte reichen.

Aber da ja nicht kontrolliert wird ist es ja scheinbar auch keine kritische Angelegenheit.

Schalli
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 97
Registriert: 24. Okt 2006 21:50
Wohnort: Bayern

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von Schalli » 16. Dez 2008 11:42

Junge, nur weil du jetzt mehr drucken kannst, heißt das noch lange nicht das du mehr drucken musst!!!

Wenn du nicht mehr brauchst dann lass den Rest am ende des Monats verfallen, mehr bezahlen musst du deshalb ja eh nicht.

Julius
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 237
Registriert: 5. Okt 2005 15:52

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von Julius » 16. Dez 2008 12:05

Schalli hat geschrieben:Junge, nur weil du jetzt mehr drucken kannst, heißt das noch lange nicht das du mehr drucken musst!!!

Wenn du nicht mehr brauchst dann lass den Rest am ende des Monats verfallen, mehr bezahlen musst du deshalb ja eh nicht.
Nicht aufregen mein Lieber ;-) Darum ging es mir doch nicht, Ich wollte nur einmal eine der festen Regeln hinterfragen. Und die Erhöhung schien mir ein guter Anlass zu sein. Ich finde die Erhöhung wie bereits gesagt sehr gut. Kopf einziehen und nicht hinterfragen ist nicht immer gut.

Yen
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 184
Registriert: 2. Sep 2004 16:54
Wohnort: Langen

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von Yen » 16. Dez 2008 17:00

Julius hat geschrieben:Ich verstehe die Argumentation prinzipiell. Allerdings bezweifle ich, dass ich selbst im ersten Semester 50 Seiten Druckquota für Übungen und Musterlösungen gebraucht hätte. Ich verstehe die Erhöhung also nicht.
50 Seiten kann man durchaus mit Übungen/Musterlösungen voll bekommen.

Mal eine einfache Rechnung:
50 Seiten im Monat sind ca. 12 Seiten pro Woche bei 4 Veranstaltungen sind das jeweils 3 Seiten. Das kann man mit Übung und Musterlösung durchaus voll bekommen.

Benutzeravatar
foo
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 179
Registriert: 22. Okt 2004 17:59

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von foo » 16. Dez 2008 18:17

Mal davon abgesehen will man sich ja evtl. auch das ein oder andere Paper ausdrucken.

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 378
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von guido » 17. Dez 2008 10:11

foo hat geschrieben:Mal davon abgesehen will man sich ja evtl. auch das ein oder andere Paper ausdrucken.
Richtig, und dafür gibt es dann ja auch noch den Lanier, um "über der Quota" weiterzudrucken. Für Skripte bietet er sich ohnehin eher an, da er auch lochen, heften, ... kann (jedenfalls der Drucker im Fachbereich; bei dem im Pool weiß ich es nicht auswendig). Und die Qualität ist auch "ordentlich".

Benutzeravatar
Alarion
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 159
Registriert: 18. Mai 2005 12:09
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Druckquota überprüfen?

Beitrag von Alarion » 10. Mär 2009 10:45

Martin K hat geschrieben:Das heißt jetzt nicht mehr Druckquota sondern Printquota und man kann es hier überprüfen.
Inzwischen hat sich offensichtlich der Link geändert.

https://printer.rbg.informatik.tu-darmstadt.de/quota/

Nur für den Fall, daß noch jemand auf der Suche ist und diesen Thread hier findet.
Tutor "Grundlagen der Informatik 1" im WS06/07

Antworten

Zurück zu „RBG/Rechner“